mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Sa 10.12.2016 14:07 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: [Foto] Analoge Spiegelreflexkamera vom 19.06.2006


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Fotoapparate, Film & Technik -> [Foto] Analoge Spiegelreflexkamera
Seite: Zurück  1, 2
Autor Nachricht
Falzbeil

Dabei seit: 16.02.2004
Ort: Schäl sick for life!
Alter: 41
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 19.06.2006 15:01
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

hm strom frißt meine nicht, ausserdem bekommst du die aa-batterien an jeder tankstelle, find ich ein echtes argument.

die f4 kann für ihn warscheinlich schon ein bischen viel.
f4 hätte ich auch gerne gehabt aber der preisunterschied f4 - f90x war mir massiv zu hoch. die f90x fängt bei 180,- an und die f4 bei 300-350,- und so groß ist der unterschied jetzt nicht unbedingt.

guck mal nach ner praktika, da lernt man die zusammenhänge von blende und zeit sehr schnell und sie sind wirklich günstig zu haben. das geld was du sparst kannst in optik und filme investieren.
  View user's profile Private Nachricht senden
Kahlcke

Dabei seit: 13.02.2004
Ort: Flensburg
Alter: 31
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 19.06.2006 15:37
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Die eos 100, die hab ich auch, ist meiner Meinung nach, auch wenn sie nicht mehr produziert ist, eine der besten Hobby bis Semiprofi Kameras die es gibt.
Bei eBay bekommst du die schon für einen schnieken Preis, und Objektive, die du später dann auch an deiner EOS D benutzen kannst gehen auch für diese Kamera.

Akku hab ich dafür, der hält für 200 Fotos mit vollem Blitz ( !!! ), der eingebaute Blitz ist nicht übel, ein Canon Blitz mit Strobo usw. würd ich aber irgendwann schon mal nachrüsten.

kleiner auszug :
Zitat:
Wer heute mit dem Gedanken spielt, sich eine Spiegelreflexkamera vom Schlag einer EOS 300 oder 500 zuzulegen, der sollte es einmal in Betracht ziehen, sich eine gebrauchte 100’er oder 10’er anzusehen.
Ich habe mir vor einem halben Jahr die EOS 100 zugelegt, weil ich mit meiner EOS 500n nicht zufrieden war und mir die EOS 300 zu einfach war.
Die EOS 100 war bei ihrem Erscheinen 1991 eine semiprofessionelle Spiegelreflex für gehobenere Ansprüche und ist heute immer noch besser als alle Einsteigerkameras.
Sie besitzt 7 CF-Funktionen mit denen man die Kamera nach seinen Bedürfnissen entsprechend programmieren kann.
Die Wichtigsten wären: Synchronisation auf den 2. Vorhang, Schärfentiefenkontrolle mit Speichertaste und Spiegelvorauslösung.
Sie besitzt einen AF-Kreuzsensor wie man ihn schon in der prof. EOS 1 eingesetzt hat, mit einem AF-Messfeld, das meiner Meinung einfach genial zu Handhaben ist, weil man nicht ständig sich auf das Motiv umgebende Objekte achten muss, die den Mehrfeld-AF stören könnten.
Die Belichtung wird entweder über die 6-Feld Mehrfeldmessung bestimmt, über die Mittenbetonte-Integral Messung oder die Selektiv (Spot) Messung. Im Gegensatz zur Meinung von euhrig (s.a.Meinung), finde ich die Mehrfeldmessung sehr treffsicher. Wenn die Belichtungssituation etwas schwieriger wird (bei Schnee oder Gegenlicht) sollte man auch mit einer EOS 1V lieber auf die Mittenbetonte-Integral Messung zurückgreifen und von Hand korrigieren.
Dies ist auch schnell über das Daumenrad auf der Rückseite getan. Mit dem Zeigefinger lässt sich entweder die Belichtungszeit einstellen oder in der Programmautomatik der Programmshift.
Mit der Schärfentiefenautomatik kann man den Bereich der Scharf dargestellt werden soll abstecken. Man muss hierzu den Nahpunkt und den Fernpunkt anpeilen.
Weiterhin schafft die Kamera 3Bilder pro Sekunde. Sie hat 2 AF-Betriebsarten: AI SERVO und ONE SHOT, für Reihenbilder und Schärfespeicherung. Die kürz este Belichtungszeit beträgt 1/4000 s, die längste 30 s + „BULB“. Die kürzeste Blichsynchronzeit beträgt 1/125 s.
Mit der EOS 100 kann man A-TTL und TTL blitzen. A-TTL bedeutet „Advanced“ TTL und meint damit, dass: „die allgemeine Belichtung des Motivs berücksichtigt wird so dass sich eine ausgewogene Allgemeinbelichtung des Motivs ergibt“.
Das eingebaute Blitzgerät hat die Leitzahl 12.
Zum Schluss sollte man noch erwähnen, dass mit der EOS 100 auch bis zu 9 Mehrfachbelichtungen möglich sind und Belichtungsreihen mit +/- 2 Blenden.


Zuletzt bearbeitet von Kahlcke am Mo 19.06.2006 15:41, insgesamt 3-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
Benutzer 27313
Account gelöscht Threadersteller


Ort: -

Verfasst Mo 19.06.2006 16:06
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Zitat:
evtl. eine canon ae1. günstiger body und günstige objektive.


Ja, mit so einer habe ich auch. Spitzen Qualität. Nur weil es jetzt Digitale gibt, heißt das noch lange nicht, dass die alten Dinger schlecht sind.
Das Ding hat alles was man braucht und bei den Objektiven reicht dann meist auch ein Weitwinkel, nen Normalobjektiv und nen leichter Zoom. Dazu dann noch nen Konverter(-ring), paar Filter und du bist mit unter 150 EUR dabei.

Zum Verbrauchsmaterial: Schön wenn man ne billige digitale Kamera hat, um nen paar Ideen einzufangen. Bei einer wirklichen Fotoszene überlegt man sich aber schon vorher, was man machen möchte. Und da kommt man dann in der Regel locker mit nem 24 Film bei drei Belichtungsreihen hin. Bei Schwarzweiß-Filmen lohnt sich auch das selbst entwickeln.
 
Kev
Account gelöscht Threadersteller


Ort: -

Verfasst Mo 19.06.2006 17:05
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

die canon EOS 100 wirds werden! Gefälltt mir sehr gut! Grins
Mal sehen ob ich sie günstig bekomme!
 
paradise

Dabei seit: 07.04.2006
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Mo 19.06.2006 20:17
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

die eos 100 ist eigentlich ganz okay. mag die analogen teile von canon zwar nicht, ist aber geschmackssache. würde mir dann aber auch gescheite objektive zulegen am besten auch von canon oder einen gescheiten fremdhersteller wie sigma etc.. bringt dir nichts ne gescheite kamera zu kaufen und dann die letzten billig objektive davor zusetzen.

hab selbst ne nikon f4s und bin sehr zufrieden damit. hab knapp 230€ dafür geblecht und das teil ist wirklich in einem top zustand.
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen Welche analoge Spiegelreflexkamera?
Sportfotografie - Spiegelreflexkamera
Spiegelreflexkamera Erfahrungen?
[Suche] Spiegelreflexkamera für Einsteiger
Einige Fragen zur Spiegelreflexkamera
[Analoge Fotografie] Farbexperimente
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: Zurück  1, 2
MGi Foren-Übersicht -> Fotoapparate, Film & Technik


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.