mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Sa 10.12.2016 14:18 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: DSLR mit Livebild-Display vom 26.01.2006


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Fotoapparate, Film & Technik -> DSLR mit Livebild-Display
Seite: 1, 2  Weiter
Autor Nachricht
bg
Threadersteller

Dabei seit: 17.01.2004
Ort: -
Alter: 24
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Do 26.01.2006 08:51
Titel

DSLR mit Livebild-Display

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

http://www.heise.de/newsticker/meldung/68844 hat geschrieben:

Olympus-Spiegelreflex mit Livebild-Display

Mit der E-330 bringt Olympus im März die weltweit erste Spiegelreflexkamera mit kontinuierlicher Livebild-Anzeige auf dem Kameradisplay auf den Markt. Sie besitzt einen MOS-Sensor mit 7,5 Megapixeln und das quere Gehäuseformat der älteren E-300.

Erst die Rückkehr zum querformatigen Gehäuse ermöglicht die für das Livebild nötige besondere Lichtführung, um auch die Autofokus-Funktionalität zu wahren. Hierbei wird das Sucherbild über ein spezielles Prismensystem nicht nur zum optischen Sucher, sondern auch auf einen dedizierten CCD-Sensor geleitet, der etwa 92 Prozent des Sucher-Bildfeldes "live" für das LC-Display bereitstellt ("Modus A"). Soll das Bildfeld zu 100 Prozent wiedergegeben werden, kann der Fotograf den "Modus B" aktivieren, bei dem die Kamera den Sucherspiegel hochklappt und den Lichtweg auf den Haupt-Bildsensor der Kamera freigibt, allerdings unter Verlust der AF-Funktion. Auf diese Weise arbeitet auch die zwei Jahre alte Fujifilm FinePix S3 Pro, allerdings ist hier die Bildvorschau auf 30 Sekunden begrenzt, das Bild ist schwarz-weiß und der Auslöser blockiert.

Das Kamera-Display der E-330 löst bei 2,5 Zoll Diagonale gut 215.000 Pixel auf und soll mit seiner "HyperCrystal"-Technik auch in hellem Umgebungslicht oder in dem ab Mai lieferbaren 60-m-Tauchgehäuse gut ablesbar sein. Eine vertikale Schwenkachse erleichtert an Land Aufnahmen etwa in Bodennähe oder über Kopf, eine elektronische 10-fach-Lupe die manuelle Scharfstellung im "Modus B".

Der bei der E-330 verwendete Bildsensor im "FourThirds"-Format von 17,3 × 13,0 mm² besitzt netto 7,5 Millionen Pixel. Die hier verwendete MOS-Technologie soll gegenüber CCD-Sensoren mit weniger Energie und einfacherer interner Ansteuerungs-Elektronik auskommen, was für eine vergrößerte lichtempfindliche Fläche pro Sensorelement und damit für ein günstigeres Rauschverhalten sorgen soll.

Die übrige technische Ausstattung entspricht dem Klassenstandard im mittleren SLR-Segment, mit eingebautem Blitzgerät mit LZ 13 und X-Sync-Zeit von 1/180 s (High-Speed-Modus zusätzlich verfügbar) und mit allen Teil- und vollautomatischen Belichtungseinstellungen einschließlich Programm-Shift, 27 Motivprogrammen, Variantenautomatiken für Belichtung, Weißabgleich und Schärfe sowie "virtuellen Farbfiltern" im Schwarz-weiß-Modus. Als Farbräume sind sRGB und AdobeRGB wählbar. Die Belichtungsmessung kann wahlweise mittenbetont integral, als Spotmessung (auch licht- oder schattenbasiert) oder über 49 Messfelder als Mehrfeldmessung erfolgen. Der Autofokus verfügt über drei Messfelder, mit wahlweiser kontinuierlicher Funktion und mit manuellem "Override".

Die Bilddaten können in diversen Kompressionsstufen als JPEG-Dateien oder unkomprimiert im TIFF- oder RAW-Format gespeichert werden, wobei ein Doppelslot sowohl CompactFlash-Karten vom Typ I oder II (incl. Microdrives) oder die hauseigenen xD-Picture Cards aufnimmt, die künftig auch in einer "High Speed"-Variante angeboten werden. Die Kamera soll 3 Serienbilder pro Sekunde aufnehmen können, im JPEG-Format mindestens 15 Stück in Folge, bei RAW- oder TIFF-Aufnahmen endet die schnelle Bildserie nach vier Aufnahmen.

Wie ihre Vorgängerinnen wird auch die E-330 mit dem von Olympus patentierten "Supersonic Wave Filter" ausgestattet, ein Ultraschall-Staubfilter, der die Ablagerung von Schmutzpartikeln auf dem Bildsensor verhindern soll, die beim Objektivwechsel in das Kameragehäuse eindringen können.

Ihre Energie bezieht die E-330 aus einem LiIon-Akku "BLM-1" mit 1500 mAh bei 7,4 V oder mit Hilfe eines optionalen Adapters über 3 Fotobatterien CR 123A. Die USB-2.0-Schnittstelle liefert nur die langsame "full speed"- Datenrate. Der Kamerabody aus Kunststoff wiegt leer 550 g und ist 140 × 87 × 72 mm groß.

Die E-330 ist in das Zuiko-Objektiv-System eingebunden, das derzeit 14 Objektive für das FourThirds-System umfasst, vom Fisheye- über zwei Makro-Objektive bis hin zur 300-mm-Tele-Festbrennweite (entsprechend 600 mm, bezogen auf das KB-Format). Darunter auch neun Zoomobjektive, einschließlich eines 18-180-mm-"Superzoom"-Objektives (36-360 mm KB-Äquivalent) und je ein WW- und ein Tele-Zoom-Objektiv mit durchgehender f/2.0-Lichtstärke.

Die E-330 ist ab März einzeln oder im Kit mit dem Standard-Zoom ZUIKO DIGITAL 14-45 mm (28-90 mm KB), 1:3.5-5.6, lieferbar. Eine Preisempfehlung wurde noch nicht genannt. (Dr. Klaus Peeck) / (anw/c't)


ich wollts nur mal gesagt haben


Zuletzt bearbeitet von bg am Do 26.01.2006 08:52, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
artistsoul
Account gelöscht


Ort: -

Verfasst Do 26.01.2006 09:07
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Beitrag gelöscht.
 
Anzeige
Anzeige
Matthias83

Dabei seit: 08.05.2003
Ort: Germany
Alter: 33
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 26.01.2006 09:30
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

*Diskussionlostret*: Was soll das für einen Sinn haben? Zielgruppe verwöhnte Consumercam-Knipser, die sich nicht mit professionellen SLRs wegen dem nicht vorhandenen Sucherbild im Display anfreunden können? Gut, den Vorteil das man auch etwas entfernter sehen kann was man fotografiert liegt auf der Hand, auf der anderen Seite vermute ich stark das durch die Spiegelkonstruktion viel Licht verlohren geht. Alles in Allem find ich diese "Innovation" ziemlich überflüssig aber ich bin auch nicht die Zielgruppe die da angesprochen werden soll. Meiner Meinung nach sollte die Richtung eher in grössere und hellere Sucher gehn anstatt so Spielerein.

Meine Meinung, Matt
  View user's profile Private Nachricht senden
Xaven

Dabei seit: 26.03.2002
Ort: Motorcity Rüsselsheim
Alter: 34
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 26.01.2006 09:43
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Lowtechmatt hat geschrieben:
*Diskussionlostret*: Was soll das für einen Sinn haben? Zielgruppe verwöhnte Consumercam-Knipser, die sich nicht mit professionellen SLRs wegen dem nicht vorhandenen Sucherbild im Display anfreunden können? Gut, den Vorteil das man auch etwas entfernter sehen kann was man fotografiert liegt auf der Hand, auf der anderen Seite vermute ich stark das durch die Spiegelkonstruktion viel Licht verlohren geht. Alles in Allem find ich diese "Innovation" ziemlich überflüssig aber ich bin auch nicht die Zielgruppe die da angesprochen werden soll. Meiner Meinung nach sollte die Richtung eher in grössere und hellere Sucher gehn anstatt so Spielerein.

Meine Meinung, Matt


Die einstelligen Canon Modelle haben einen größeren und helleren Sucher Lächel.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Matthias83

Dabei seit: 08.05.2003
Ort: Germany
Alter: 33
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 26.01.2006 09:59
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Wär cool wenn der Preis auch einstellig wäre Meine Güte!
Meine 50E hat auch nen großen, hellen Sucher und ist auch kein
Elitemodell zum Preis eines Kleinwagens in der Klasse,
du weist was ich meine, die Hersteller müssten eigendlich wissen worauf es
den ambitionierten Fotografen ankommt, leider werden die wirklich wichtigen
Details nur für die Highend-Modelle umgesetzt, aber is ja alles im Endeffekt nur
Marktwirtschaft. Schade irgendwie...
  View user's profile Private Nachricht senden
Nam-x

Dabei seit: 02.07.2003
Ort: Südhessen / Bergstrasse
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 26.01.2006 10:03
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

cool, endlich. eine dslr für diejenigen die immer fragen:

ist doch ne digital, warum seh ich denn nix aufem display. mach mal an.

Grins * huduwudu! *
  View user's profile Private Nachricht senden
bg
Threadersteller

Dabei seit: 17.01.2004
Ort: -
Alter: 24
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Do 26.01.2006 10:10
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

für mich als brillenträger ist es auch ganz kool
obwohl ich mich inzwischen daran gewöhnt habe.

mal schaun wie sich das entwickeln wird. bin gespannt.
  View user's profile Private Nachricht senden
laborflag

Dabei seit: 11.08.2003
Ort: Köln
Alter: 39
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 26.01.2006 10:21
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

bg hat geschrieben:
für mich als brillenträger ist es auch ganz kool
obwohl ich mich inzwischen daran gewöhnt habe.

mal schaun wie sich das entwickeln wird. bin gespannt.


Gibt doch an fast allen Modellen n Dioptrin-Ausgleich.
Ansonsten kann ich Matt nur zustimmen: für mich auch absolut sinnlos.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
 
Ähnliche Themen Bridgekamera oder DSLR
onlineshop für dslr
Kauftipps für DSLR?
Die perfekte DSLR!
suche: billige DSLR
Kaufberatung erste DSLR
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: 1, 2  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Fotoapparate, Film & Technik


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.