mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Fr 09.12.2016 22:38 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Webseiten mal nicht in der Mitte? vom 24.05.2006


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Allgemeines - Nonprint -> Webseiten mal nicht in der Mitte?
Seite: 1, 2, 3  Weiter
Autor Nachricht
Benutzer 10566
Account gelöscht Threadersteller


Ort: -

Verfasst Mi 24.05.2006 18:29
Titel

Webseiten mal nicht in der Mitte?

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Jo!

Zuletzt bearbeitet von am Di 30.06.2009 17:54, insgesamt 1-mal bearbeitet
 
ChraCe

Dabei seit: 11.10.2004
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Mi 24.05.2006 18:35
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

nein, muss man nicht.
nein, bedeutende nachteile gibt es nicht.
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
Butterfliege

Dabei seit: 07.01.2006
Ort: OWL
Alter: 40
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Mi 24.05.2006 19:33
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Die meisten nicht mittigen Seiten, die ich bisher gesehen habe, fand ich unschön, weil unschön platziert.
Die Mitte ist sicher nicht das alleinige Nonplusultra, aber wenn rechts oder links einfach ungenutzer Raum frei bleibt, empfinde ich es immer als nicht richtig platziert, als nicht fertig.
  View user's profile Private Nachricht senden
Webworker

Dabei seit: 14.08.2002
Ort: new world
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 24.05.2006 19:37
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

gibt keine nachteile, siehe gmx.de, lounge72.com und co ...
  View user's profile Private Nachricht senden
Sidschei

Dabei seit: 20.06.2003
Ort: Ponyhof
Alter: 108
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 24.05.2006 21:22
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Die meisten Menschen empfinden Symetrien als ästhetisch. Die Zentrierung des Webcontents sorgt für so eine Symetrie. Seiten, die am linken oder rechten Browserrand ausgerichtet und in der Größe fix sind sorgen hingegen für ein optisches ungleichgewicht und werden also von der Mehrheit der User - zumindest unterbewußt - als unästhetisch angesehen. Unterbewußt bedeutet dabei sogar, das man die Seiten vordergründig als ästhetisch empfinden kann, sie auf einer anderen Ebene aber trotzdem nicht akzeptiert werden.
Daher gibt es eigentlich nur wenige Ausnahmen, wann eine asymetrische Contentplatzierung durchaus Sinn machen kann:
1. Wenn die Asymetrie unverzichtbarer Bestandteil der Gestaltung ist, d.h. wenn die Gestaltung zwingend auf die asymetrie angewiesen ist, weil sie ohne sie nicht funktionieren würde.
2. Technisch bedingt. Also, wenn auf der Seite mit Fenstern, Popups oder Layern gearbeitet wird, die so breit sind, das bei einer zentrierten Maincontentausrichtung Teile des Maincontents durch diese Elemente verdeckt würden.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
gtiler

Dabei seit: 11.03.2006
Ort: Berlin
Alter: 43
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Mi 24.05.2006 22:29
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Nö, muss man nich Grins
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
213db

Dabei seit: 20.09.2005
Ort: Nuremberg +/- 30km
Alter: 30
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Do 25.05.2006 00:23
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Die zentrierte Ausrichtung hab ich vor kurzem in einem Thread kritisiert.
Ein Layout das rechts/links (oder auch zentriert) ausgerichtet ist und zudem mit relativen Werten
den "Rand" originell ausnutzt,finde ich bei weitem ästhetischer als ein einfach
zentriertes Layout. Wenn ich eine Seite betrachte,dann merke ich,dass ich
instinktiv die Canvas ("Zeichenfläche" des UserAgents) scanne,um dann intuitiv
mit dem Cursor zu agieren. Von all den Seitendesigns mit zentriertem Layout,die ich
bisher gesehen habe,hat mir vom Großteil die Konzeption nicht gefallen,weil sie
mich in der intuitiven Bedienung gestört hat.

Wenn du ein zentriertes Layout verwendest,dann würde ich darauf achten,dass...
    -Die Dimensionen stimmen (genug freien Raum zum Atmen lassen. Nicht quetschen. Ausserdem sollte sollten die einzelnen Abstände in einem Verhältnis stehen)

    -Der Userexperience genügend Aufmerksamkeit zuteil wird. (Eine logisch und intuitiv gestaltete Seite.)

    -Die "Medium-Portfolio"-Größe tunlichst vermieden wird. Und stattdessen die gesamte Canvasfläche mit relativen Angaben in das Gesamtkonzept miteinbezogen wird. Wenn du selbst die "Ränder" in das Layout-Konzept miteinbeziehst,
    dann werden deine Besucher auch nicht denken,dass es sich da um eine "unvollständige" Seite handelt.


Zuletzt bearbeitet von 213db am Do 25.05.2006 01:43, insgesamt 3-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
tobey

Dabei seit: 17.01.2006
Ort: Wien
Alter: 7
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 25.05.2006 00:56
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Menschen die von links nach rechts lesen, finden sich wohl auch eher auf links ausgerichteten Websites schneller zurecht; und umgekehrt.

Zuletzt bearbeitet von tobey am Do 25.05.2006 01:06, insgesamt 3-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen Frameset: ab in die Mitte!
Dreamweaver - Site in Mitte
Verlauf (BG) von aussen zur Mitte
Bild nicht in der mitte der webseite im Explorer
Ganzes HTML auf die Mitte ausrichten in DW
IE Browser platziert mit CSS nicht in der mitte!
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: 1, 2, 3  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Allgemeines - Nonprint


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.