mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Fr 09.12.2016 04:55 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Was könnte ich für diese Webseite verlangen ??? vom 10.02.2005


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Allgemeines - Nonprint -> Was könnte ich für diese Webseite verlangen ???
Seite: Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  Weiter
Autor Nachricht
bluedom

Dabei seit: 25.10.2003
Ort: Hamburg
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 15.02.2005 19:14
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

aUDIOfREAK hat geschrieben:
bluedom hat geschrieben:
das mit den 300 euro war nur´n beispiel... is klar das man dafür nicht viel verlangen (es sei denn vom schüler, etc. ...)!
was ich eigentlich mit dem beitrag sagen wollte, is das der kunde die qualität seiner website selbst vorgibt.
w3c valide hin oder her...

lg maik


find ich halt net - wenn man als gestalter oder programmierer was auf sich hält, dann lehnt man solche billigheimer einfach ab anstatt irgendein frickelwerk zusammenzuschustern - damit is weder dem kunden noch dem gestalter geholfen... denn letzterer macht sich mit schlechten webseiten nicht umbedingt nen guten namen!

kommt auf die auftragslage an.
wenn´s gerade mager aussieht würd ich ihm natürlich die seite für 300 euro basteln. da ist mir mein name so egal... man muss ja nicht gleich mit der seite rumprallen oder sie in den referenzen aufnehmen. ich brauch schließlich was zu futtern * Mmmh, lecker... * *g*

natürlich ist dem kunden damit nicht geholfen. aber wenn das budget nicht reicht dann gehts nicht anders. und einigen firmen gehts ja auch einfach nur darüm überhaupt mal im netz präsent zu sein.
wenn du bei der firma schonmal einen fuss in der tür hast kann es vorkommen das du auch ab und zu mal ein paar print aufträge bekommst. und später vielleicht ihm sogar ein super-tolle-geile website für 10.000 euro basteln darfst *hehe*

wer nur auf seinen guten namen schaut der sollte sich nicht selbständig machen...

wenn die auftragslage stimmt dann würde ich ihn natürlich auch wegschicken und sagen das eine internetseite unter 1000 euro nicht drin ist.
  View user's profile Private Nachricht senden
aUDIOfREAK

Dabei seit: 04.04.2002
Ort: Ansbach
Alter: 36
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 15.02.2005 19:20
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

bluedom hat geschrieben:
aUDIOfREAK hat geschrieben:
bluedom hat geschrieben:
das mit den 300 euro war nur´n beispiel... is klar das man dafür nicht viel verlangen (es sei denn vom schüler, etc. ...)!
was ich eigentlich mit dem beitrag sagen wollte, is das der kunde die qualität seiner website selbst vorgibt.
w3c valide hin oder her...

lg maik


find ich halt net - wenn man als gestalter oder programmierer was auf sich hält, dann lehnt man solche billigheimer einfach ab anstatt irgendein frickelwerk zusammenzuschustern - damit is weder dem kunden noch dem gestalter geholfen... denn letzterer macht sich mit schlechten webseiten nicht umbedingt nen guten namen!

kommt auf die auftragslage an.
wenn´s gerade mager aussieht würd ich ihm natürlich die seite für 300 euro basteln. da ist mir mein name so egal... man muss ja nicht gleich mit der seite rumprallen oder sie in den referenzen aufnehmen. ich brauch schließlich was zu futtern * Mmmh, lecker... * *g*

natürlich ist dem kunden damit nicht geholfen. aber wenn das budget nicht reicht dann gehts nicht anders. und einigen firmen gehts ja auch einfach nur darüm überhaupt mal im netz präsent zu sein.
wenn du bei der firma schonmal einen fuss in der tür hast kann es vorkommen das du auch ab und zu mal ein paar print aufträge bekommst. und später vielleicht ihm sogar ein super-tolle-geile website für 10.000 euro basteln darfst *hehe*

wer nur auf seinen guten namen schaut der sollte sich nicht selbständig machen...

wenn die auftragslage stimmt dann würde ich ihn natürlich auch wegschicken und sagen das eine internetseite unter 1000 euro nicht drin ist.


wer solche aufträge für 300 € macht um überhaupt was zu verdienen, sollte sich net selbstständig machen! meine meinung - sagt sich zwar leicht dahin - aber is so... denn anderenfalls lebt man wahrscheinlich sogar unter sozialhilfeniveau und das kann nicht der sinn der selbstständigkeit sein! das ist aber der grundfehler, den viele von den sog. ich ag´s machen... die wurschteln halt so lange rum bisses wirklich nemmer geht oder verschulden sich u.u. noch... da geh ich doch lieber kellnern als mich als selbstständiger von 100 € job zu 100 € job zu hangeln und mein konto in ein tiefes minus zu stürzen um die miete zahlen zu können...

und das man bei solchen firmen geile aufträge abstauben kann, kannste knicken - ich hab ganz am anfang auch mal n paar webseiten für öffentliche einrichtungen mit ganz wenig geld fürn schnäppchenpreis gemacht. und weitere aufträge hab ich abgeleht, weil se die preise für die webseite auch für andere produkte erwartet ham (broschüren für n 200 € und solche scherze). wenn du mit billigheimerpreisen anfängst ist das dem kunden im nachinein schwer auszutreiben...

schlußendlich schießen sich die billigheimer damit selbst ins bein... selbst wenn die auftragslage dadurch ansteigt müssen sie sehr viel arbeiten um von dem geld leben zu können. irgendwann geht das nicht mehr.. und wenn dann die ich ag förderung wegfällt isses meist auch zu ende mit der selbstständigkeit. ich hab da schon so manchen wieder zum arbeitsamt laufen sehen! übrig bleiben kunden, die billigpreise gepaart mit guter arbeit erwarten und schwer davon zu überzeugen sind, das sowas net lange gut geht!


Zuletzt bearbeitet von aUDIOfREAK am Di 15.02.2005 19:29, insgesamt 2-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Anzeige
Anzeige
Waschbequen
Account gelöscht


Ort: -

Verfasst Di 15.02.2005 19:39
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

www.undertool.de

Zum * Ich muß mich mal kurz übergeben... *
 
pcfan

Dabei seit: 13.09.2002
Ort: Sondershausen
Alter: 32
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 15.02.2005 20:03
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

bluedom hat geschrieben:

wer nur auf seinen guten namen schaut der sollte sich nicht selbständig machen...
.


schwachsinn. man lebt von guter mundpropagande.

da hat aber mal wieder jemand ahnung. Mädchen!
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Account gelöscht


Ort: -
Alter: -
Verfasst Di 15.02.2005 20:20
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

calvin hat geschrieben:
Code ist dann gültig wenn er den entsprechenden (W3C)Spezifikationen entspricht. Die Tatsache das die IE-Entwickler das box-modell nicht richtig implementiert haben führt ja schlielich nicht dazu, dass dieser Fehler plötzlich "richtig" wird.


Ich glaub du raffstet nich so richtig... egal.
 
aUDIOfREAK

Dabei seit: 04.04.2002
Ort: Ansbach
Alter: 36
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 15.02.2005 20:29
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

pcfan hat geschrieben:
bluedom hat geschrieben:

wer nur auf seinen guten namen schaut der sollte sich nicht selbständig machen...
.


schwachsinn. man lebt von guter mundpropagande.

da hat aber mal wieder jemand ahnung. Mädchen!


genau so schaut das aus - ohne beziehungen und empfehlungen bestehender kunden verdient man heutzutage - und vor allem als 1 - 2 mann-unternehmen (aber auch als große agentur) - keinen blumentopf und die selbstständigkeit ist von vornherein zum scheitern verurteilt - ob das nun gleich oder nach 1 - 2 jahren passiert.

ein zufriedener kunde kann dir vielleicht 1 - 2 neue kunden bringen - ein unzufriedener kunde kann dir 100 potenzielle neukunden madig machen (du weist nie wer noch alles mit am stammtisch sitzt!) - denk mal drüber nach!

negativbeispiele werden viel lieber weiter getragen als positivbeispiele... ich hoffe du bist mit deinem verständniss von geschäft und selbstständigkeit nicht unter den selbstständigen - wenn doch würde ich mir an deiner stelle gedanken machen ob du das richtige tust... das meine ich nicht böse sondern eher in deinem interesse und dem interesse deiner kunden! denn früher oder später wirst du merken, das man nur mit billigpreisen und ohne qualitätsanspruch zum scheitern verurteilt ist. diese erfahrungen haben schon viele gemacht und werden wohl noch viele machen - leider...


Zuletzt bearbeitet von aUDIOfREAK am Di 15.02.2005 20:32, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
McMaren

Dabei seit: 06.09.2002
Ort: Düsseldorf
Alter: 36
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Di 15.02.2005 20:42
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

GUTE Mundpropaganda ist tatsächlich Gold wert. Ich mache das ja "nur" als Nebenjob, um mir das Studium zu finanzieren und ich hab schon diverse kleinere Jobs auf diese Weise bekommen.
  View user's profile Private Nachricht senden
aUDIOfREAK

Dabei seit: 04.04.2002
Ort: Ansbach
Alter: 36
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 15.02.2005 20:46
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

McMaren hat geschrieben:
GUTE Mundpropaganda ist tatsächlich Gold wert. Ich mache das ja "nur" als Nebenjob, um mir das Studium zu finanzieren und ich hab schon diverse kleinere Jobs auf diese Weise bekommen.


ich bekomme 70 - 80 % meiner aufträge über beziehungen und weiterempfehlungen...es ist auch mit die günstigste werbung die man sich vorstellen kann. es soll firmen geben, die so gut wie ohne neukundenaquise auskommen, weil die kunden zu den agenturen kommen...
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
 
Ähnliche Themen Was für eine Homepage verlangen?
Was kann man dafür verlangen?
Wieviel soll ich bloß verlangen?
Wieviel Euro kann ich verlangen?
Wieviel kann ich für ein Logo verlangen?
Was kann man für einen Onlineshop verlangen?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Allgemeines - Nonprint


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.