mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: So 11.12.2016 09:30 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Preis für Website mit CMS (u. ACP) vom 18.10.2005


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Allgemeines - Nonprint -> Preis für Website mit CMS (u. ACP)
Seite: Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter
Autor Nachricht
Waschbequen
Account gelöscht Threadersteller


Ort: -

Verfasst Di 18.10.2005 22:57
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

theonly hat geschrieben:
Sidschei hat geschrieben:

4. Bekommst Du wohl auch deswegen keine Antwort, weil hier einfach immer wieder viel zu viele Hobbygestalter Preisanfragen starten, die dann letztendlich wohl nur dazu führen sollen, seriös kalkulierte Preise zu unterbieten und damit den professionellen Gestaltern ihre Preise kaputtmachen (und durch ihre häufig bescheidenen Arbeitsergebnisse auch noch die ganze Branche in Verruf bringen)

Ich glaube, du triffst den Nagel auf den Kopf.

Selbsterkenntnis ist der erste Weg zur Besserung. Alles Gute.
 
twym

Dabei seit: 12.06.2005
Ort: -
Alter: 30
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 18.10.2005 23:27
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

nehmen wir mal an man steht davor eine website für einen "kumpel" zu basteln...
verdirbt man dann die preise der branche nicht auch dadurch, dass man wirklich überhaupt
keinen anhaltspunkt hat Hä? Jo!

wenn ich sowas machen würde, als "noch" hobbygestalter,

dann würd ich mir doch denken, ok beim nebenjob im supermarkt bekomm ich knapp 6 euro
die stunde als schüler. ok ne webseite zu erstellen ist eine qualifiziertere arbeit. pack ich da doch
mal guten gewissens 2 euro drauf. bastel da dann 25 stunde rum mit allem drum und dran. der
"kumpel" ist zufrieden, ist bestimmt dann auch nicht unbedingt optimal, vom code mal ganz
abgesehen, halt öfter auch "laienhaft", aber was solls, krieg meine 200 ocken, bin zufrieden und
kauf mir nen feinen ipod Grins

gut aber wenn ihr mir jetzt im forum sagen würdet, ihr nehmt knapp 20 euro die stunde (für
einen "kumpel") dann kann ich getrost auch noch mal auf meine 8 euro 7 - 10 draufschlagen,
damit das preis-leistungsverhältnis "in etwa" gleich ist. so hat der "kumpel" dann auch in etwa
ein reelles bild vom markt preis und der markt wird nicht verdorben. Wenn ich dann trotzdem
für 8 euro arbeite, hätt ichs ja auch vorher gemacht, und verderbe den markt so oder so.
da kann man dann ehe nix dran ändern. Aha!

wenn ihr schon so denkt, dann könnt ihr jede menge threads im showcase und projekt forum
direkt wieder löschen, denn da wird sooft was vorgestellt und kritisiert (was ich von meiner seite
auch wirklich wirklich gut finde, auch wenn die kritik recht heftig ausfallen kann, kann man da auch
viel lernen), was der "kleine" hobbygestalter da für den "kumpel" gemacht hat, dass er sein
"werk" so perfektionieren kann, dass der "kumpel", der sich mit der codierung meist ehe nicht
auskennt und ehe nur ein kleiner ladenbesitzer ist, keinen für ihn bedeutenden unterschied mehr wahrnimmt,
... denn große firma die auf jedes detail achten und wirkliche leistung brauchen, gehen doch ehe
direkt zu ne agentur. Guck rechts! So helft ihr zwar gerne und viel aber verderbt euch doch auf der anderen
seite selber den markt * Keine Ahnung... *

hat man also als "laie" einen kleinen anhaltspunkt was den Guck rechts! stundenlohn Guck links! betrifft,... so kann man doch
auch seine preise daran anpassen und zeigt dem kunden ein klares marktbild auf nach dem er sich richten
kann. irgendwann ist der kunde dann nicht mehr zufrieden, weil das design seiner website nach zwei jahren
überholt ist und geht wieder zum "laien", der nun aber ausgebildeter mediengestalter ist und schlägt sich
vor den kopf als er hört dass sich der stundenlohn verdreifacht hat, geht wieder und sucht sich halt nen
einfachen laien, der das für 8 euro die std. macht. dann sitzt der mediengestalter abends vorm pc und regt sich
in irgend einem forum auf, dass son dämlicher "hobbygestalter" seine preise verdirbt, weil er aufgrund des
"verlorenen" auftrags den ganzen abend "frei" hat. * grmbl *


lange rede kurzer sinn,... ich sitze vor meiner mich absolut nicht inspirierender geschichtshausaufgabe.

.tim
(meine meinung)
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
Sidschei

Dabei seit: 20.06.2003
Ort: Ponyhof
Alter: 108
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 18.10.2005 23:42
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

twym hat geschrieben:
blablabla


Is' doch

Bullshit!

Viele derjenigen, die hier professionell arbeiten tun das doch auf ganz anderer Grundlage als die Hobbybastler. Da gibt's 'ne ganze Menge, die das nicht als Schüler nebenher machen, sondern die vielleicht auch noch eine Familie zu ernähren haben und deren kalkulatorischer Unternehmerlohn allein deshalb schon höher sein muß.

Kommen Kinder mit in's Spiel kann man vielleicht auch nicht mehr von zu Hause aus arbeiten, was Bürokosten bedeutet.

Ist man wirklich selbstständig, muß man auch für Rente, Krankheit, etc. pp. vorsorgen.

Arbeitet man mit nicht gecrackten Programmen, gehen allein schon für die Software ein paar tausend Euro drauf.



Ein 17-jähriger Schüler wird diese Kosten kaum haben. Was hätte er also davon, wenn er meinen Preis erfährt, außer das er einen nicht angemessenen eigenen in Rechnung stellt um sich auf die Kosten derer, die das als harten Broterwerb betreiben, möglichst Fett zu saugen?


Wer nicht mal weiß, was seine Arbeit wert ist, der solls lieber gleich sein lassen!
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Paleiko

Dabei seit: 25.08.2005
Ort: Osnabrück
Alter: 32
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 19.10.2005 00:27
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Waschbequen hat geschrieben:
Das gibt's doch nicht, oder? Ehrlich, solange Leute wie du da draußen rumlaufen, wundere ich mich über unsere boomende Wirtschaft nicht mehr.

Alter Schwede.


viel hast du aber auch nicht zutun wenn du so sachen kommentierst oder? hauptsache mal den senf dazugegeben wie ich jetzt. im normalfall lass ichs aber ich hab gerade ne coke getrunken und bin wach wie ne fledermaus nach nem flash.

also, warum erspart ihr euch nicht sämtliche dummen kommentare und spart so n bisschen traffic?
das ist meine bescheidene meinung zu dem thema.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
twym

Dabei seit: 12.06.2005
Ort: -
Alter: 30
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 19.10.2005 01:04
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

@ sidschei:

sicherlich kann man das nicht verallgemeinern dass ist mir schon klar. gerade wenn ne familie ins spiel kommt.
aber es ist nunmal so, dass hier jede menge leute rummeckern, auch 17 jährige (im normalfall hat man da noch
keine familie und arbeitet mit gecrackten programmen). gut unter dem gesichtspunkt der selbststädnigkeit
kann man auch wirklich verstehen, dass mancher hier seine preise nicht preis geben will.

aber trotzdem halte ich an meiner meinung fest.

denn ich habe hier keine selbstständigen kritisiert sondern nur ausgebildete mgs die nebenher was schwarz machen
und nicht ihre preise für eine solche schwarzarbeit nennen wollen (wennse nicht wollen, können sies ja sein lassen, aber sie haben absolut keinen grund rumzumeckern wenn jemand fragt). denn bei schwarzarbeit kann man doch nicht
von fixkosten sprechen oder?, beim gehalt vielleicht schon eher,... aber da geht das ganze mit den kindern ja auch
eher steuerlich. heißt bei nebentätiger arbeit, neben den regulären arbeitszeiten, für die man sich normalerweise
kein büro mietet und wo bei der preiskalkulation auch keine kinder berücksichtigt werden, geht der persönliche preis
doch einfach nur nach leistung! wenn du am wochenende kellnern gehst, neben deinem normalen beruf, kannst du
doch auch net sagen, hey ich hab familie, ich will anstatt zehn euro, 15 euro haben.
wenne überdurchschnittlich gut bist bekommste halt mehr als die anderen,.... da interessiert keinen deine familie oder
das die miete bei dir ziemlich hoch ist.

denn tätigkeiten neben dem eigentlichen beruf sind doch halt nur nebentätigkeiten die sich an der persönlichen leistung
messen.

Guck links! und genau in diesem fall... kann man doch wohl die preise vergleichen.

ich, als schüler beispielsweise, kann warscheinlich längst nicht soviel wie die ausgebildeten mgs hier. also bekomm ich nur 10 euro die stunde.

ein anderer schüler hat viel mehr drauf als ich. also kann er auch sagen er nimmt 15 euro.

ein ausgebildeter mg kann gar nix. als nimmt er nur 7,50

ein diplom designer hats voll drauf also nimmt er 40 euro

ein mg hats noch besser drauf also nimmt er 55 euro


geht halt alles nach dem preis leistungsverhältnis in diesem fall.

und selbstständige sind natürlich aussen vorgelassen, wegen familie und fixkosten, schon klar!



.tim
(meine meinung)
  View user's profile Private Nachricht senden
Account gelöscht
Threadersteller


Ort: -
Alter: -
Verfasst Mi 19.10.2005 06:20
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

imho sind "ein mann macht website"-unternehmungen sowieso nicht ernstzunehmen.
 
Achim M.

Dabei seit: 17.03.2003
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 19.10.2005 07:55
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

@twym

Du verstehst das Geschäft nicht. Selbstständigkeit bedeutet seine Leistung bestmöglich zu verkaufen. Was der Kunde bereit zu zahlen ist, ist letztlich davon abhängig, inwieweit es Dir gelingt, ihn von Deinen Fähigkeiten zu überzeugen und inwieweit Deine Fähigkeit am Markt verfügbar ist. Welchen niedrigsten Preis Du akzeptieren kannst, ist abhängig von Deinen Fixkosten (Büromiete, Leasing, private Kosten etc.).

Eine objektive Vergleichbarkeit von Fähigkeiten gibt es nicht. Denn die notwendigen Fähigkeiten sind immer von der Aufgabenstellung abhängig. Nun ist aber - um beim Beispiel zu bleiben - CMS nicht CMS. Vielleicht soll der Kunde nur die Möglichkeit bekommen, Texte in seiner Website ändern zu können. Der Begriff CMS wäre dann vielleicht etwas hochgestochen. Vielleicht benötigt der Kunde aber eher ein Redaktionssystem mit verschiedenen Benutzerrechten, mit einer Dokumentation aller Benutzerzugriffe, mit einem Backupsystem etc. In diesem Fall möchte er wahrscheinlich auch Garantien im Falle eines Ausfalls des Systems haben. Vielleicht will er auch für alle Mitarbeiter eine garantierten Support während der Arbeitszeiten und Benutzerschulungen haben. Spätestens dann reichen schnell die Fähigkeiten einer einzelnen Person nicht mehr aus. Denn ein guter Programmierer ist noch lange kein guter Trainer und umgekehrt. Und wenn die Ausfallsicherheit sichergestellt werden soll, reicht ab bestimmten Zugriffszahlen auch kein Hobbyadmin mehr. Vieleicht musst Du nun Leistungen hinzukaufen, um die Bedürfnisse des Kunden zu befriedigen.

Ich denke, es wird schnell klar, dass man hier Äpfel mit Birnen vergleicht, auch wenn die ursprüngliche Ausgangsaufgabenstellung "Entwicklung eines CMS" lautet. Und ich denke es wird auch klar, dass je nach Aufgabenstellung der Stundensatz einer Person nicht die allein relevante Größe. Ein Schüler, der irgendwann abends zu ereichen ist und ein Problem aus zeitliche Gründen erst nach Tagen lösen kann, dürfte bei einem größeren Unternehmen kaum ernsthaft als Anbieter in Erwägung gezogen werden. Wenn ich aber als Unternehmen möchte, dass Dienstleister für mich springen und jederzeit verfügbar sind, dann muss ich das auch entsprechend bezahlen. Auch werden Dich Unternehmen u.U. weit über den am Markt üblichen Tagessätzen bezahlen, falls Du über Spezialwissen verfügst, dass für dieses Unternehmen von Interesse ist. Vielleicht hast Du dem Unternehmen ein exotisches CMS zu einem Superspottpreis verkauft. Du bist aber nun der einzige, der weiß, wie man Erweiterungen programmieren kann und lässt Dir dieses Wissen fürstlich honorieren. So entsteht ein Abhängigkeitsverhältnis bei denen die üblichen Gesetze des Marktes außer Kraft gesetzt werden, weil nun die Vergleichbarkeit mit Konkurrenten nicht mehr gegeben ist.

Soviel zum Thema "Marktwirtschaft und Selbstständigkeit".

Gruß

Achim
  View user's profile Private Nachricht senden
Waschbequen
Account gelöscht Threadersteller


Ort: -

Verfasst Mi 19.10.2005 08:13
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Paleiko hat geschrieben:
Waschbequen hat geschrieben:
Das gibt's doch nicht, oder? Ehrlich, solange Leute wie du da draußen rumlaufen, wundere ich mich über unsere boomende Wirtschaft nicht mehr.

Alter Schwede.


viel hast du aber auch nicht zutun wenn du so sachen kommentierst oder? hauptsache mal den senf dazugegeben wie ich jetzt. im normalfall lass ichs aber ich hab gerade ne coke getrunken und bin wach wie ne fledermaus nach nem flash.

also, warum erspart ihr euch nicht sämtliche dummen kommentare und spart so n bisschen traffic?
das ist meine bescheidene meinung zu dem thema.

Pass auf Freundchen, das einzige was hier dumm ist ist der Thread an sich, die Fragestellung und die hier nun relativierenden und von Unwissenheit nur so strotzenden Antworten.

Wenn jemand schon so unverschämt ist und schwarz arbeitet, dann soll er wenigstens wissen was er dafür verlangt und gefälligst seine Fresse halten.

Das ist als wenn ich zum Sozialamt gehe und Frage, wie ich am besten betrügen könne.
 
 
Ähnliche Themen preis für website ?
Preis für Website aus Diplomarbeit?
Realitäts-Check: Preis Website
Website per CMS oder nicht?
Website mit CMS - wie strukturiert man?
[Suche] Umsetzung einer Website in Flash mit einem CMS
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Allgemeines - Nonprint


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.