mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Do 08.12.2016 23:06 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Nebengewerbe Webdesign wirklich? vom 13.07.2005


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Allgemeines - Nonprint -> Nebengewerbe Webdesign wirklich?
Autor Nachricht
David_Odenthal
Threadersteller

Dabei seit: 09.02.2005
Ort: umgezogen
Alter: 33
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 13.07.2005 10:20
Titel

Nebengewerbe Webdesign wirklich?

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Jo, neues Problem, neues Thema.

Ich habe hier eine Gewerbeanmeldung liegen, die ich gerne abgeben möchte. Was könnte mich negatives erwarten?



Nun gut muss weiter machen. Meinen Job festigen, Suchmaschinenranking!!!!
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Sidschei

Dabei seit: 20.06.2003
Ort: Ponyhof
Alter: 108
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 13.07.2005 10:23
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Sorry, ich versteh die Frage nicht. Wieso sollte dich was negatives erwarten?
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Anzeige
Anzeige
David_Odenthal
Threadersteller

Dabei seit: 09.02.2005
Ort: umgezogen
Alter: 33
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 13.07.2005 10:24
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Vielleicht hat das ganze einen bitteren Beigeschmack? Ach vielleicht sollte ich erzählen das ich in einem Praktikum bin und leider seit Februar arbeitslos bin.....

Vielleicht erschwert das ja die ganze Sache. Ich wollte sicherheitshaler nochmal nachhaken!
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
way2hot

Dabei seit: 14.03.2004
Ort: Jüchen-Gierath
Alter: 34
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 13.07.2005 10:32
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Dann solltest du wohl eher den Betrieb fragen, bei dem du das Praktikum machst, ob dich da was negatives erwarten könnte... *Huch*
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
saucer

Dabei seit: 19.05.2002
Ort: München
Alter: 36
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 13.07.2005 12:40
Titel

Re: Nebengewerbe Webdesign wirklich?

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

David_Odenthal hat geschrieben:

Ich habe hier eine Gewerbeanmeldung liegen, die ich gerne abgeben möchte. Was könnte mich negatives erwarten?


workaholism -> kunden die nicht zahlen -> keine kunden -> sozialer abstieg -> immer mehr arbeit für weniger geld -> konkurs -> sozialer abstieg -> auf der strasse enden -> erfrieren vorm burgerking.

was zum teufel willst du hören? Risiken die sich für Selbstständige ergeben? Hmm...?!
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Ellie
Account gelöscht


Ort: -

Verfasst Mi 13.07.2005 13:31
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Moin,

was dich erwartet?

Nun ja, das Arbeitsamt wird interessieren, was Du verdienst, willst Du Mehrwertsteuer absetzen, dann liegen die nächsten 2 Jahre monatlich die Umsatzsteuervoranmeldungen an, ich weiß nicht welche Berufsgenossenschaft für dich zuständig ist, die melden sich auch alleine. Hast Du ein Kopiergerät, dann kommt die VGWort und will Geld von dir.

Als Mitglied der Handelskammer erwartet dich von denen vorerst keine Rechnung.

Im Nebengewerbe bis max. 15 Stunden die Woche brauchst Du dich, soweit ich weiß, nicht extra krankenversichern.

Betriebswirtschaftliche Kenntnisse sind sehr von Vorteil, ebenso die steuerlichen Grundkenntnisse, denn für dich wird sich ein Steuerberater nicht lohnen. Als auch nebengewerblicher Unternehmer ist es auch wichtig sich im Mahnwesen auszukennen, eine Rechnung richtig zu schreiben und zu wissen, welche Unterlagen man mindestens 10 Jahre aufbewahren muß.

Es gibt unter www.bmwa.bund.de, das ist das Bundesministerium für Wirtschaft und Arbeit, eine kostenlose CD mit ganz netten Tipps für Existenzgründer.

LG,
Ellie
 
David_Odenthal
Threadersteller

Dabei seit: 09.02.2005
Ort: umgezogen
Alter: 33
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 14.07.2005 13:07
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hallochen,

danke ellie für den Tipp. Ich habe nun folgendes überlegt. Ich bekomme ein Büro kostenlos und muss mir nur ne Förderung holen vom Arbeitsamt Bfa! Melde mich Freiberuflich. Dann kann mir das Arbeitsamt nix und ich komme raus aus dem Mist. Habe vorraussichtlich 10 Projekte die ich schon jetzt als Stammkunden aufnehmen kann... ich sehe endlich wieder Land...
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Ellie
Account gelöscht


Ort: -

Verfasst Do 14.07.2005 13:17
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hallo auch nochmal,

schau dich mal auf den Seiten der ihk um, www.ihk24.de, da steht so viel drin, auch ob Du Freiberufler oder Gewerbetreibender bist. Um Förderungen beim Arbeitsamt zu erhalten, braucht es inzwischen einer Absegnung des Businessplanes, das macht z.B. die IHK, egal ob es jetzt um Überbrückungsgeld oder Ich-AG-Förderung geht. Das macht zwar auch der Steuerberater, aber der ist meist teuerer.

Rechne bei den Behörden mit zeitlichen Verzögerungen und stähle deine Nerven, die können mitunter sehr nervig sein. Lieber fünfmal nachfragen, was die genau haben wollen.

Überdies steht dir als Existenzgründer eine sog. Coaching-Förderung (aus einem Eruo-Fond / Deminis) zu. Das bedeutet, Du kannst dir für Summe X (ist regional verschieden) einen Unternehmensberater suchen, den auf vorherigen Antrag (!) das Arbeitsamt bezahlt.

Viel Erfolg!

Ellie
 
 
Ähnliche Themen Printler und Webdesign
Webdesign Index
[Webdesign] Wie weiterbilden
was kostet webdesign?
webdesign mit Tabellen
Angebotsvorlagen für webdesign
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
MGi Foren-Übersicht -> Allgemeines - Nonprint


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.