mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: So 25.09.2016 22:50 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Kunden bekommen? vom 04.01.2004


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Allgemeines - Nonprint -> Kunden bekommen?
Autor Nachricht
Benutzer 10566
Account gelöscht Threadersteller


Ort: -

Verfasst So 04.01.2004 20:08
Titel

Kunden bekommen?

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Jo!

Zuletzt bearbeitet von am Di 30.06.2009 19:05, insgesamt 3-mal bearbeitet
 
aUDIOfREAK

Dabei seit: 04.04.2002
Ort: Ansbach
Alter: 36
Geschlecht: Männlich
Verfasst So 04.01.2004 20:34
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

die tatsache das du keine ausbildung hast wird wohl noch nicht mal das schwerste werden. ich denke eher die tatsache das du erst 15 bis könnte sich bei der kundenaquise als weitaus schwieriger gestalten. ich denke bei firmen brauchst du gar nicht erst vorzusprechen. dein klientel werden wohl eher vereine, verwante, freunde u.ä. sein. und da ist´s dann auch nicht so wichtig ob du ausgebildet bis oder nicht, solange deine arbeiten einigermaßen von qualität sind. (und das was ich bisher von dir gesehen habe gefällt)

das erste was du brauchst ist ein gewerbeschein. ich weiß jetzt allerdings nicht ob dein alter hier ein hindernis darstellt. ich gehe mal davon aus das du noch zur schule gehst und dementsprechend kein eigenes einkommen hast. zur not kannst du den gewerbeschein auch über deine eltern laufen lassen. eure gemeinde oder stadt ist hier der richtige ansprechpartner.

Preise: hm. ich denke mal am anfang wirst du keine bombastischen rechungen stellen können mit den kunden die du dann hast.

Sei bei Aufträgen für Firmen vorsichtig da Du dann auch für deine Arbeit haftest. wenn du z.b. einen webshop baust und man durch einen programmierfehler deinerseits z.b. in die datenbank mit den zahlungsdaten (kreditkartennummern z.b.) schauen kann und dem betrieb dadurch schaden entsteht kann er dich auch teilweise dafür haftbar machen! das ist jetzt natürlich der worst case!

ich sag jetzt mal aus eigener erfahrung: üblich sind stundensätze zwischen 30 und 80 ? - wobei 30 wohl eher für nen verwanten oder freund zu berappen sind und die 80 bei nem größeren konzern fällig werden. preisgestaltung hat immer viel mit fingerspitzengefühl und erfahrung zu tun. mit der zeit bekommt man das. man findet raus wem man mehr abknöpfen kann und bei wem man es lieber lässt.

wenn du (oder deine eltern) einen gewerbeschein hast musst du natürlich auch entsprechend steuern zahlen. du kannst du anfang dein gewerbe als kleingewerbe anmelden - dann musst du keine umsatzsteuer zahlen (kannst diese aber auch nicht ausweisen - womit manche firmen ein problem haben können - und auch bei deinen anschaffungen nicht geltend machen).

ich würde bei angeboten vorher den ungefähren arbeitsumfang ausloten und entsprechend mit dem stundensatz berechnen. und für die leistungen im angebot rechnest du dann auch den angebotenen betrag ab. bei mehrleistungen ausserhalb des angebots nach absprache mit dem kunden nach stundensatz oder einem 2. angebot.

das design by ist bei vielen agenturen gängige praxis. viele tragen sich entweder auf die startseite oder ins impressum - aber immer in absprache mit dem kunden! sollte der was dagegen haben kannst du dich immer noch in den meta-tags als autor verewigen. dort sieht man dich zwar nicht sofort, aber jemand der wissen will wer die seite gemacht hat wird dort nachsehen.

aber wie gesagt - versuche erstmal kunden zu finden. und wenn sich dann dein portfolio so langsam füllt und du dann auch in der ausbildung zum mediengestalter steckst kannst du dich dranmachen und auch mal konkret bei firmen vorsprechen. (aber aufpassen - das ganze dann mit dem ausbildungsbetrieb abklären - manche haben da was dagegen!)
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Anzeige
Anzeige
Benutzer 10566
Account gelöscht Threadersteller


Ort: -

Verfasst So 04.01.2004 20:41
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Jo!

Zuletzt bearbeitet von am Di 30.06.2009 19:05, insgesamt 1-mal bearbeitet
 
aUDIOfREAK

Dabei seit: 04.04.2002
Ort: Ansbach
Alter: 36
Geschlecht: Männlich
Verfasst So 04.01.2004 20:59
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

das problem an der sache ist geld für arbeit zu verlangen aber nix an vadder staat abzudrücken nennt man gemeinhin schwarzarbeit. gut wenn du ne webseite für deinen onkel machst und der dir ein paar hunnis aufs sparbuch überweist ist das zwar strenggenommen auch schwarzarbeit, aber welche wo keiner was mitbekommt. du schreibst ja dann auch keine rechung. aber wenn deine kunden für die du arbeitest (und das kann schon der verein um die ecke sein) eine rechung braucht, dann brauchst du einen gewerbeschein.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
leoniz

Dabei seit: 19.06.2002
Ort: Bremen
Alter: 37
Geschlecht: Weiblich
Verfasst So 04.01.2004 21:24
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

sollte er noch schüler sein, hat er einen freibetrag im jahr, aber auch dann muss der kram versteuert werden, selbst wenns am ende das geld zurück gibt. naja, keine ahnung wie das heutzutage genau aussieht.
  View user's profile Private Nachricht senden
aUDIOfREAK

Dabei seit: 04.04.2002
Ort: Ansbach
Alter: 36
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 05.01.2004 00:44
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

naja zur not mal zum steuerberater oder finanzamt und sich das da erklären lassen. das wird wohl das beste sein!
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
 
Ähnliche Themen Fragenkatalog für Kunden
Showroom für Kunden
Wie reagieren eure kunden?
Bilderdownload für Kunden
Dateiverwaltung für Kunden
wie kann ich dem kunden mambo ausreden
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
MGi Foren-Übersicht -> Allgemeines - Nonprint


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.