mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Do 08.12.2016 17:36 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Entfernung von Blindgifs und <font>-Tags kostet Geld . vom 28.07.2004


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Allgemeines - Nonprint -> Entfernung von Blindgifs und <font>-Tags kostet Geld .
Seite: 1, 2  Weiter
Autor Nachricht
Achim M.
Threadersteller

Dabei seit: 17.03.2003
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 28.07.2004 17:08
Titel

Entfernung von Blindgifs und <font>-Tags kostet Geld .

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

http://www.heise.de/newsticker/meldung/49531

Mich wundert's nicht.

Gruß

Achim
  View user's profile Private Nachricht senden
Account gelöscht


Ort: -
Alter: -
Verfasst Mi 28.07.2004 17:10
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Muss das hier dann auch wieder redesigned werden? Ich meine: Da wird man ja vom anschauen blind...
 
Anzeige
Anzeige
gtz

Dabei seit: 15.04.2002
Ort: -
Alter: 41
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 28.07.2004 17:17
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

das letzte mal als ich gechekt hatte, war das arbeitsamt noch keine kommune.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Account gelöscht


Ort: -
Alter: -
Verfasst Mi 28.07.2004 17:18
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

* Applaus, Applaus * Du bist ja auch'n Supertyp!
 
fyll

Dabei seit: 20.09.2003
Ort: Augsburg
Alter: 32
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 28.07.2004 17:33
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Seid doch froh Grins
Nehmen uns die DW-noobs wenigstens nichtmehr die Auftträge weg, weil se gar nicht wissen, was das is *ha ha*
Naja, mir kanns egal sein *bäh* [/list]
  View user's profile Private Nachricht senden
Achim M.
Threadersteller

Dabei seit: 17.03.2003
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 28.07.2004 17:48
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Ein besonderer Leckerbissen: http://www.moenchengladbach.de/

Auf der Titelseite prangt in großen Lettern ein Link: Barrierefrei (Nur Text). Man mag also glauben, die Oberhäupter dieser Stadt sind gut beraten worden. Doch oh Schreck, der Link startet einen JavaScript(!), der in ein Frameset(!) weiterleitet. Die Textseite entpuppt sich natürlich als eine komplexe Tabelle mit einer 10px großen Schrift ...

Im Quellcode liest man dann:
Code:
<td height="-25"><!-- Text & More -->
<FONT color=goldenrod size=2><STRONG>Aktuelle Meldungen</STRONG></FONT>

Wer denkt sich eigentlich so etwas aus ...

Gruß

Achim
  View user's profile Private Nachricht senden
fyll

Dabei seit: 20.09.2003
Ort: Augsburg
Alter: 32
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 28.07.2004 17:51
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

*ha ha* *Thumbs up!* wie geil Grins
Der Code besteht doch nur aus Text *ha ha*
  View user's profile Private Nachricht senden
Achim M.
Threadersteller

Dabei seit: 17.03.2003
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 29.07.2004 07:02
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Meines Erachtens wird das Thema "Barrierefrei" zu sehr auf irgendwelche Spezialbrowser und blinde Webuser reduziert.

Manchmal bin ich selber erstaunt, welche umständlichen Wege man teilweise gehen muss, um im Web zu erfahren, ob heute das Freibad geöffnet hat, wo das nächste Fundbüro ist und wann der Müll nach einem Feiertag abgeholt wird ...

Nun kenne ich mich mit den Untiefen des Webdesigns aus und weiss wie man an die gewünschte Information kommt. Nur viele ältere Nutzer und Gelegenheitssurfer wissen das nicht. Sie wissen nicht, welche Version ihr Browser hat, was Javascript, Plug-Ins und Cookies sind. Auch tun sich Surfer älteren Semesters mit allzu winziger Typo und Pictogrammen schwer. Mein Schwiegervater käme jedenfalls von alleine nie auf die Idee, dass dieser Pixelhaufen am Ende des Beitrags ein Drucker sein soll, der auf die Druckversion des Artikels verweist ...

Viele Webfirmen geben vor, eine umfassende Zielgruppeanalyse zu betreiben. Ok, dann sollen Sie mal eine 65-jährige mit geringer Computererfahrung vor eine Website eines großen Unternehmens oder einer Kommune setzen. Wenn Sie die gewünschte Seite in einer akzeptablen Zeit ohne Umwege findet, ist die Site top.

Damit man mich nicht falsch versteht, natürlich gibt es Websites, wo man es in Sachen Flash, DHTML, JavaScript, Pixelschriften etc. so richtig krachen lassen darf, wenn es aber um Konsumenten und Bürger als Zielgruppe geht, sollten sich viele Webdesigner mal an ihre ersten Schritte im Web erinnern.

Gruß

Achim
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen HTML font Tags entfernen
Entfernung Tonspur und Schneiden einer *.flv Datei?
Was kostet eine Website
Was kostet ein Flashgame
was kostet webdesign?
Was kostet die Website
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: 1, 2  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Allgemeines - Nonprint


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.