mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Fr 09.12.2016 06:48 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: ein Text zum Thema - Nonprint vom 13.01.2007


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Allgemeines - Nonprint -> ein Text zum Thema - Nonprint
Autor Nachricht
nanu
Threadersteller

Dabei seit: 31.03.2006
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Sa 13.01.2007 22:52
Titel

ein Text zum Thema - Nonprint

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

http://www.creativ-x.de/web-x2.html

was meint ihr, habe ich das Wesentliche erkannt und richtig dargestellt?
  View user's profile Private Nachricht senden
oliver_mahlke
Gesperrt

Dabei seit: 25.12.2006
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst So 14.01.2007 09:28
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Na ich weiß ja nicht. Meinst du nicht du hättest die Zeit die du in dieses sinnlose Werk vergeudet hast besser für deine eigene Weiterbildung investiert?

Nicht nur das die Texte sich wie gewollt aber nicht gekonnt lesen, sie erwecken auch den Eindruck man hätte es mit einer frustrierten Meckertante zu tun, die mit sich selbst nicht klarkommt und dadurch mit dem Rest der Welt noch viel weniger.

Du spielst dich da irgendwie als Gralshüterin guten Webdesign auf, bietest aber selbst bestenfalls Mittelmaß auf der Seite. Die Abteilung Grafik ist nicht einmal Mittelmaß, sondern lässt ganz erheblichen Nachholbedarf im handwerklichen erkennen.

Man weiß auch nicht wirklich wen du da ansprichst. Wer soll das lesen? Potentielle Kunden? Konkurrenten? Bei beiden wird nur der Eindruck einer Meckertante entstehen, die irgendeine Möglichkeit gesucht hat ihren Frust abzulassen, und deshalb so ein zusammenhangloses Pamphlet verfasst und veröffentlicht.

Du outest dich mit diesem Werk eher selbst als ahnungslos, wenn du Logoentwicklung und somit die Entwicklung eines CD-Bestandteils als Teil der Entwicklung einer Webpräsenz einordnest.

Zugleich sollten derart kritische Texte gewisse Ansprüche erfüllen. Wer mir was von anständiger Arbeit erzählen will, und dabei falsche Anführungszeichen nutzt, wie soll ich den ernst nehmen?

http://www.creativ-x.de/web-x2.html hat geschrieben:
Erkundigen Sie nicht danach, ob der "Webdesigner" Ihnen eine Rechnung ausstellen darf bzw. kann. Treffen Sie keine Vereinbarungen zwischen Ihm und seinen evtl. Partnern. So haben Sie keine Verpflichtungen u. der Projektverlauf wird schon reibungslos laufen.


Das ist jetzt nicht ernst gemeint, oder? Wie definierst du denn deine Zielgruppe, wenn du den Hinweis für nötig erachtest man möge auf die Möglichkeit einer Rechnungsstellung achten? Wenn du damit versuchst den Personenkreis als Kunden zu akquirieren, der momentan seine Seiten vom Neffen der Schwester des Bruders vom Vater einer Freundin des Mannes der Sekretärin erstellen lässt, weil der ja zu Weihnachten einen PC geschenkt bekommen hat, vergiss es.

Nimm diesen Müll aus dem Netz, kauf dir ein paar gute Bücher und überzeuge potentielle Kunden durch die Qualität deiner eigenen Arbeit.

Das monströse „&“ in der Subline deines „Logos“ solltest du übrigens auch mal auf Normalmaß stutzen, und mal drüber nachdenken ob es gut ist mit der Veränderung der Schriftgröße im Browser die Subline zu manipulieren… Geschützte Leerzeichen sind hier übrigens unnötig, CSS hält bedeutend bessere Möglichkeiten dafür bereit. Wobei man die Subline dann auch ruhig in eine Grafik setzen kann um die Kontrolle über das Erscheinungsbild zu behalten, ordentlicher Alt-Text rein, und das tut auch niemanden mehr weh der mit einer Braille-Zeile surft. Dafür wirkt es deutlich professioneller…

Im technischen empfehle ich die Lektüre einiger CSS-Bücher, Klassen zu verwenden, wo IDs hingehören zeugt nicht gerade von Professionalität. In der Zeit in der du diese Kampfschrift verfasst hast, hättest du das lernen können. Und das ist beileibe nicht der einzige Fehler.

Hat jemand den Font Hevetica für mich?


Zuletzt bearbeitet von oliver_mahlke am So 14.01.2007 09:51, insgesamt 5-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
Nimroy
Community Manager

Dabei seit: 26.05.2004
Ort: zwischen Köln und D'dorf
Alter: 38
Geschlecht: Männlich
Verfasst So 14.01.2007 09:37
Titel

Re: ein Text zum Thema - Nonprint

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

nanu hat geschrieben:
http://www.creativ-x.de/web-x2.html

was meint ihr, habe ich das Wesentliche erkannt und richtig dargestellt?


Deine Absicht ist klar, aber so funktioniert das nicht. Beratungskompetenz und Professionalität kann man auf diese Art nicht vermitteln. Du wechselst (übrigens aufder ganzen Site) viel zu oft die Tonalität. ;al ist es der gut gmeinte mütterliche Rat, dann wieder ein mitleidig lächelnder Rat eines Allwissenden und an anderer Stelle die sarkastisch verbitterte Anmerkung eines Geprellten.

Überzeuge durch eine homogene, durchstrukturierte Site und 1a-Referenzen von deinen Qualitäten. Deine eigenen Grundsätze kannst du dir ausdrucken und über den Schreibtisch hängen. Oder als Anhaltspunkte für Small-Talk beim Kunden auswendig lernen. Aber um es deutlich zu sagen: Zu mehr taugen sie nicht.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
 
Ähnliche Themen kurs nonprint?
[Linksammlung] NonPrint
workflow nonprint
FAQ - Nonprint Forum
AP Nonprint- Einstellung Farbtiefe
Nonprint Briefing Blatt
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
MGi Foren-Übersicht -> Allgemeines - Nonprint


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.