mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: So 11.12.2016 05:24 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Praktische Zwischenprüfung - Umschlag öffnen? vom 13.03.2005


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Zwischenprüfung Praxis -> Praktische Zwischenprüfung - Umschlag öffnen?
Seite: Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11, 12  Weiter
Autor Nachricht
dIem

Dabei seit: 14.10.2003
Ort: Freiburg
Alter: 35
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 01.04.2005 09:27
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Achim M. hat geschrieben:

Das gilt nur bei der AP. Für die ZP hast Du keine Konzeptionsphase (wozu auch, Du musst ja kein Konzept schreiben). Ich bin selbst Prüfer und bringe die Prüfungen eigenhändig am Montag zu meinen Prüflingen. Der Umschlag wird dann in meinem Beisein geöffnet.

Gruß

Achim


Dann ist das wohl mal wieder IHK-Ermessenssache. Wir wurden von unserm Prüfer aufgefordert den Umschlag sofort zu öffnen um zu sehen, ob auch alle Daten vorhanden sind =)
  View user's profile Private Nachricht senden
Account gelöscht


Ort: -
Alter: -
Verfasst Fr 01.04.2005 14:18
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Zitat:

Das gilt nur bei der AP. Für die ZP hast Du keine Konzeptionsphase (wozu auch, Du musst ja kein Konzept schreiben). Ich bin selbst Prüfer und bringe die Prüfungen eigenhändig am Montag zu meinen Prüflingen. Der Umschlag wird dann in meinem Beisein geöffnet.

Gruß

Achim


Stop mal - so einfach ist das nun auch wieder nicht Herr Prüfer!

Uns wurde eindeutig eine gewisse Zeit zugesichert, die Daten zu sichten und sich Gedanken darüber zu machen.
Das heißt ich muss nicht, nachdem ich den Umschlag geöffnet habe, sofort mit der Prüfungsaufgabe beginnen.
Ich habe Zeit, und diese liegt in meinem eigenen Ermessen, die Daten zu sichten und zu kopieren etc.

Ausserdem müssen wir uns auch nicht strikt an die 4,5 oder 5 Stunden halten - Wir dürfen zwischendurch
Pausen machen und die Arbeit unterbrechen, es muss nicht alles an einem Stück durchgezogen werden.
Und wenn wir 30 Minuten länger brauchen, reißt uns bei der IHK auch keiner den Kopf ab.

Also mal geschmeidig bleiben. * Ja, ja, ja... * *bäh*

By the way: Das Gesicht des Prüfer der morgens den versiegelten Umschlag bringt, wo dann evtl. die falsche Aufgabe
(z.B Print mit NonPrint verwechselt) oder ein defekter Datenträger beiliegt, das würd ich gerne mal sehen. * huduwudu! *


Zuletzt bearbeitet von am Fr 01.04.2005 14:21, insgesamt 2-mal bearbeitet
 
Anzeige
Anzeige
Achim M.

Dabei seit: 17.03.2003
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 01.04.2005 14:37
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

DuskTillDawn hat geschrieben:
Uns wurde eindeutig eine gewisse Zeit zugesichert, die Daten zu sichten und sich Gedanken darüber zu machen.
Das heißt ich muss nicht, nachdem ich den Umschlag geöffnet habe, sofort mit der Prüfungsaufgabe beginnen.
Ich habe Zeit, und diese liegt in meinem eigenen Ermessen, die Daten zu sichten und zu kopieren etc.

Ausserdem müssen wir uns auch nicht strikt an die 4,5 oder 5 Stunden halten - Wir dürfen zwischendurch
Pausen machen und die Arbeit unterbrechen, es muss nicht alles an einem Stück durchgezogen werden.
Und wenn wir 30 Minuten länger brauchen, reißt uns bei der IHK auch keiner den Kopf ab.

Also mal geschmeidig bleiben. * Ja, ja, ja... * *bäh*


Habe ich was Gegenteiliges behauptet? Du kannst Dir die Aufgabe in Ruhe durchlesen und Fragen stellen. Wenn Du aber mit der Aufgabe beginnst, muss Du auch schriftlich bestätigten, dass Du die Aufgabe in 4,5 h gelöst hast. Manche Prüfer kontrollieren die Zeit auch und wenn ein Prüfer mag (und soviel Zeit hat), darf er auch den ganzen Tag neben Dir sitzen. Eine Konzeptionsphase gibt es nicht.

DuskTillDawn hat geschrieben:
By the way: Das Gesicht des Prüfer der morgens den versiegelten Umschlag bringt, wo dann evtl. die falsche Aufgabe
(z.B Print mit NonPrint verwechselt) oder ein defekter Datenträger beiliegt, das würd ich gerne mal sehen. * huduwudu! *


Im Umschlag befinden sich die Aufgaben für Print und Non-Print. Lächel

Gruß

Achim
  View user's profile Private Nachricht senden
Account gelöscht


Ort: -
Alter: -
Verfasst Fr 01.04.2005 17:49
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Achim M. hat geschrieben:
DuskTillDawn hat geschrieben:
Uns wurde eindeutig eine gewisse Zeit zugesichert, die Daten zu sichten und sich Gedanken darüber zu machen.
Das heißt ich muss nicht, nachdem ich den Umschlag geöffnet habe, sofort mit der Prüfungsaufgabe beginnen.
Ich habe Zeit, und diese liegt in meinem eigenen Ermessen, die Daten zu sichten und zu kopieren etc.

Ausserdem müssen wir uns auch nicht strikt an die 4,5 oder 5 Stunden halten - Wir dürfen zwischendurch
Pausen machen und die Arbeit unterbrechen, es muss nicht alles an einem Stück durchgezogen werden.
Und wenn wir 30 Minuten länger brauchen, reißt uns bei der IHK auch keiner den Kopf ab.

Also mal geschmeidig bleiben. * Ja, ja, ja... * *bäh*


Habe ich was Gegenteiliges behauptet? Du kannst Dir die Aufgabe in Ruhe durchlesen und Fragen stellen. Wenn Du aber mit der Aufgabe beginnst, muss Du auch schriftlich bestätigten, dass Du die Aufgabe in 4,5 h gelöst hast. Manche Prüfer kontrollieren die Zeit auch und wenn ein Prüfer mag (und soviel Zeit hat), darf er auch den ganzen Tag neben Dir sitzen. Eine Konzeptionsphase gibt es nicht.

DuskTillDawn hat geschrieben:
By the way: Das Gesicht des Prüfer der morgens den versiegelten Umschlag bringt, wo dann evtl. die falsche Aufgabe
(z.B Print mit NonPrint verwechselt) oder ein defekter Datenträger beiliegt, das würd ich gerne mal sehen. * huduwudu! *


Im Umschlag befinden sich die Aufgaben für Print und Non-Print. Lächel

Gruß

Achim



Und was ist bei einem defekten Datenträger? - Ich finds einfach völlig ungerecht, dass manche Ihre Prüfung
quasi über den ganzen Monat verteilt machen können und andere diese morgens vom Prüfer bekommen.

Das sollte bundesweit einheitlich gehandhabt werden. So wie das jetzt ist, ist das schon ziemlich ungerecht.
Insbesondere für Prüflinge, die Ihre ZP in der BS machen müssen.


Zuletzt bearbeitet von am Fr 01.04.2005 17:50, insgesamt 1-mal bearbeitet
 
Achim M.

Dabei seit: 17.03.2003
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 01.04.2005 18:44
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

DuskTillDawn hat geschrieben:
Und was ist bei einem defekten Datenträger?

Dann fährt man eben zur IHK und holt einen neuen Datenträger. Das sollte - wenn es denn tatsächlich passiert - kein großes Problem darstellen.

DuskTillDawn hat geschrieben:
Ich finds einfach völlig ungerecht, dass manche Ihre Prüfung
quasi über den ganzen Monat verteilt machen können und andere diese morgens vom Prüfer bekommen.

Das sollte bundesweit einheitlich gehandhabt werden. So wie das jetzt ist, ist das schon ziemlich ungerecht.
Insbesondere für Prüflinge, die Ihre ZP in der BS machen müssen.

Tja, ungerecht oder nicht. Die IHKs werden sich bei der Terminplanung bundeseinheitlich irgendwie nie einig. Mir wär's anders auch lieber - ist aber so. Aber so etwas hast Du halt bei jeder Prüfung. Der eine macht seine Fahrprüfung bei bestem Wetter auf dem platten Land, der andere bei strömendem Regen im Stadtverkehr. Trotzdem erhalten beide den gleichen Führerschein.

Was man aber nicht vergessen sollte, wir reden hier über eine Zwischenprüfung. Hier fällt niemand durch und das berufliche Schicksal hängt auch nicht davon ab.

Gruß

Achim
  View user's profile Private Nachricht senden
Angie1982

Dabei seit: 29.11.2003
Ort: Bochum
Alter: -
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Fr 01.04.2005 22:18
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

4,5 Stunden am Stück werde ich meine Prüfung eh nicht machen können. Ich kenne doch die Firma, wo ich arbeite. Da kann ich mich nicht einfach 4,5 Stunden ausklinken.
  View user's profile Private Nachricht senden
gleis24

Dabei seit: 22.12.2003
Ort: -
Alter: 36
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 07.04.2005 14:06
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Klar kannst du. Es gibt kein legales Argument was dich daran hindern sollte deine ZP für andere Arbeiten zu unterbrechen mit Ausnahme "höherer Gewalt"
  View user's profile Private Nachricht senden
Account gelöscht


Ort: -
Alter: -
Verfasst Do 07.04.2005 15:09
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

gleis24 hat geschrieben:
Klar kannst du. Es gibt kein legales Argument was dich daran hindern sollte deine ZP für andere Arbeiten zu unterbrechen mit Ausnahme "höherer Gewalt"


Toilette
Mittagspause / Pause
Raucherpause
Wichtiges Telefonat

Chef seinen BMW putzen


Zuletzt bearbeitet von am Do 07.04.2005 15:09, insgesamt 1-mal bearbeitet
 
 
Ähnliche Themen Praktische Zwischenprüfung nur ein Prüfer
Zwischenprüfung 2016 Praktische Themen
Praktische Zwischenprüfung (Print) -> Fehler im Text?
5 Std ? Hilfe! - Praktische Zwischenprüfung (Digital)
Umschlag für die Postkarten
Umschlag Stanzkontur
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11, 12  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Zwischenprüfung Praxis


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.