mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Di 06.12.2016 04:20 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Praktische ZP vom 30.03.2006


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Zwischenprüfung Praxis -> Praktische ZP
Seite: Zurück  1, 2, 3, 4, 5 ... 41, 42, 43, 44  Weiter
Autor Nachricht
chrisito

Dabei seit: 22.11.2005
Ort: korinth
Alter: 36
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 30.03.2006 20:41
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Zitat:
hat ja auch nie jemand behauptet die ausbildung würde realitätsnah sein.


Zitat:
hat ja niemand behauptet, die ausbildung würde fair und irgendwie rational strukturiert sein.


super abschlusssätze * Applaus, Applaus *
  View user's profile Private Nachricht senden
hallotoll
Threadersteller

Dabei seit: 17.01.2006
Ort: Paderborn
Alter: 34
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 30.03.2006 20:50
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hat denn irgendwer nen hilfreichen Tip fürs cherry-photoshoppen *zwinker* ? "der erste Teil" is ja kein ding, aber ich bin ja schon die 4,5 std. am versuchen da welche dranzubasteln, alles doof * Ich geb auf... *

Zuletzt bearbeitet von hallotoll am Do 30.03.2006 20:51, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
Glasklar

Dabei seit: 30.03.2006
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 30.03.2006 21:07
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Erstmal, ich find's ne Sauerrei das vereinzelt manche Wochen zur Materialsichtung und potentiellen Vorarbeit und andere anscheinend gesichert zumindest weit mehr als 4,5 Stunden Zeit haben Ihre Prüfungsarbeit fertigzustellen - wir reden hier von in einigen Fällen Stunden-Kulanz, in anderen sogar Wochen. *Huch*

Als Cheffel in einem Betrieb würde ich wissen wollen wie meine Leute unter reellen Drucksituationen arbeiten und wie mit dem Stress umgegangen wird auch wie genau die Umsetzung erfolgt, ich würde also anhalten die Regeln einzuhalten und den Rahmen entsprechend zu wahren.

Ich würde den Markt nicht weiter mit irgendwelchen Heinies überfluten wollen. Davon gibbets doch eh schon genug, jeder der irgendwo mal von Photoshop gehört hat und der Bekannter von irgendwem ist der irgendetwas dementsprechendes braucht der geht doch längst nicht mehr zum mittelständigen oder kleinst-Unternehmen. Daher brauchen wir einheitlichere Prüfungsregelungen die den zeitlichen Ablauf, den Start und die gesamte Kontrolle betreffen.

Diese Diskrepanzen sind aber nicht nur betriebsbedinkter Kulanz zuzuschreiben, sondern sicherlich auch den Zuständigen der Kammern. Mein Zuständiger wollte uns eigentlich am Montag die Praktische schreiben lassen, dann jedoch war schnell klar das die Praktische nicht vor der Theorie erfolgen darf, auch gab es bedenken wegen im Internet aufgetauchter "Hinweise" oder zumindest zunehmender Gefahr im Falle einer früheren praktischen Prüfung; mein Boss ist im Prüfungskomitee und da sehr engagiert. Da so die Kommunikation auch wesentlich besser läuft ist unser Rahmen gewahrt, Missverständnisse die Planung im Vorfeld betreffend werden schnell ausgeräumt und es wird minimale zeitliche Kulanz eingeräumt. Warum das anderswo ausartet ist mir schleierhaft denn letztlich halten da gewisse Leute ja ihren Kopf hin (wer macht das heutzutage freiwillig seinen Job riskieren und wofür? Unwissenheit? ), wer hier genauer nachschaut könnte so manchen arbeitlos machen, letzlich sind natürlich immer alle glücklich denn der Prüfling will ja irgendwo auch bestehen, ob jetzt ZP oder AP, warum also großen Terz machen wenns zu den eigenen Gunsten ausfällt.

Wenn ihr später mal Probleme beim beruflichen Aufstieg oder dem Weg in die Selbständigkeit haben solltet, bei sowas aber weggeschaut habt, dann zeigt nicht auf andere.

Hier im Forum wird das leider auch etwas abgetan, so von wegen ich hab meine Prüfung gemacht, mir doch egal was da schiefläuft. * Ich will nix hören... * * Ich bin unwürdig * * Keine Ahnung... *

Ich bin zumindest sehr froh das es bei uns anders läuft. * huduwudu! *

Der erste Teil der Theorie war recht einfach der zweite war mir etwas zu mathehaltig, nicht das wirklich höhere Mathematik gefragt war naja aber nicht mein Fall.


Zuletzt bearbeitet von Glasklar am Do 30.03.2006 21:16, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
Lupusfried

Dabei seit: 17.01.2005
Ort: Daheim
Alter: 31
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 30.03.2006 21:26
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Glasklar hat geschrieben:
Als Cheffel in einem Betrieb würde ich wissen wollen wie meine Leute unter reellen Drucksituationen arbeiten und wie mit dem Stress umgegangen wird auch wie genau die Umsetzung erfolgt, ich würde also anhalten die Regeln einzuhalten und den Rahmen entsprechend zu wahren.


Als ich als Cheffel würde meinen Azubi täglich unter reellen Drucksituationen arbeiten lassen. Einzige Ausnahme wäre da vielleicht die ZP...
  View user's profile Private Nachricht senden
der_Sepp

Dabei seit: 30.03.2006
Ort: -
Alter: 34
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 30.03.2006 21:44
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hi,

Lupus hat geschrieben:


Als ich als Cheffel würde meinen Azubi täglich unter reellen Drucksituationen arbeiten lassen. Einzige Ausnahme wäre da vielleicht die ZP...


saubere Einstellung, der Chef sieht doch im täglichen Geschäft viel eher, was der Azubi kann und was er nicht kann.
Außerdem kann die Aufgabenstellung (wie in meinem Fall) sehr stark von der alltäglichen Arbeit entfernt sein und wenn dann der Chef auch noch Druck macht, wäre das alles andere als fair und sinnvoll.

Gruß ich
  View user's profile Private Nachricht senden
sunnybj83

Dabei seit: 11.03.2006
Ort: mönchengladbach
Alter: 33
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Do 30.03.2006 22:23
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

ich finds auch sehr affig, dass bei der theorie alles streng geregelt ist,
sogar die reihenfolge die prüfung, damit man sich blos nicht mit anderen
(aus anderen kammern per handy) in der 15 minuten pause austauschen kann
aber bei der praktischen gibt es keine feste regelung.
ich gehör zu denjenigen, die montag morgen erst vom prüfer ihre prüfung bekommen.

aber anders rum bestrachtet ist es ja immerhin innerhalb unserer kammer geregelt
und unsere prüfungen werden ja auch nicht mit denen anderer kammern gemeinsam benotet.

in der ap hat man dann eh zwei wochen zeit wegen der konzeption . . . .
  View user's profile Private Nachricht senden
Account gelöscht


Ort: -
Alter: -
Verfasst Do 30.03.2006 22:38
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

@glasklar:

ich habe ja bereits unterschwellig anmerken lassen, dass ich von der organisation der ausbildung nicht besonders viel halte. hier versuchen eindeutig bürokraten einen job zu regeln, der ganz und gar unbürokratisch sondern eher künstlerisch ist. das es da zu problemen kommt, ist klar. dass man in der zp aufgaben bearbeiten muss, die man niemals vorher im unterricht durchgenommen hat, ist eines davon. dass innerhalb der organisation der praktischen prüfung enorme regionale unterschiede bestehen ein weiteres.

mir ist klar dass es mehr als unfair ist, dass manche leute nur die vorgeschriebene zeit zur verfügung haben, während andere wochenlang ihre werke verbessern können. fragt sich bloss, warum das so ist? ich denke nicht, dass es aufgabe der betriebsführung ist, dafür zu sorgen, dass der prüfling die regeln einhält. die leute haben zu tun und müssen arbeiten, ich denke nicht dass sie grosses interesse dran haben was ihr azubi treibt solange er seinen job macht.

nein. es gibt nur zwei leute, die verantwortlich dafür sind, was der azubi macht: nämlich er selbst und diejenigen, die die regeln machen und für ihre einhaltung sorgen. letzteres wird dabei gerne mal vernachlässigt.

früher hatte ich mal die vorstellung, dass man als azubi von erfahrenen leuten betreut werden, für die es selbstverständlich ist, ihren schülern ihr wissen zu vermitteln, weil sie verstehen wie wichtig es ist, und die dafür sorge tragen dass ihr zögling auch gut vorankommt. aber wenn man sowas will muss man sich karate tiger anschauen. das hier ist die realität, hier ist man nur ne billige arbeitskraft, mehr nicht.

aber was will man dagegen tun? so ist das leben, so ist die realität. irgendwann kommt der moment an dem man merkt, dass die welt irgendwie doch anders ist als man sie sich vorgestellt hat. aber man lernt die spielregeln schnell, und dann kanns losgehen.
 
Serum

Dabei seit: 24.08.2004
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 31.03.2006 00:08
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hallo,

kurze Frage, ich hab den Umschlag schon aber darf ihn erst zum Prüfungstermin aufmachen (in 2 Wochen) und hab dann 4,5 Stunden Zeit das zu erledigen. Meine Frage daher: Ist die Aufgabe (für Print) in der Zeit gut machbar oder ist das happig? Scheint ja dass hier einige deutlich mehr Zeit haben! * Ööhm... ja? *
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen ZP-Die Praktische-P
ZP-Die Praktische-NP
nur die Praktische???
Praktische ZP schon da!
Themen: Praktische ZP!
Praktische AP 05: Bekanntmachung
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: Zurück  1, 2, 3, 4, 5 ... 41, 42, 43, 44  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Zwischenprüfung Praxis


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.