mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Fr 02.12.2016 19:27 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Monitoreinstellungen vom 13.04.2005


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Zwischenprüfung Theorie -> Monitoreinstellungen
Autor Nachricht
cterweh
Threadersteller

Dabei seit: 12.01.2004
Ort: Ahaus
Alter: 33
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 13.04.2005 09:18
Titel

Monitoreinstellungen

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hallo zusammen; hab noch ne Frage....

Also man spricht ja bei Monitoreinstellungen auch von logische Bildschirmauflösung
(Anzahl der waagerechten und senkrechten Pixel)
&
der physikalischen Auflösung
(Anzahl der physikalisch vorhandenen Bildpunkte einer Lochmaske z.B.)

Was wäre denn wenn einer der Beiden Auflösungen höher wäre;???...Oder kann man generell sagen, dass die logische Auflösung der physikalischen Auflösung angepasst werden muss....??? * Ich geb auf... * Erklärungsnot!!!

Bitte um RAt - DANKE

Gruss

Christian
  View user's profile Private Nachricht senden
onkelotti

Dabei seit: 12.04.2005
Ort: Herborn
Alter: 37
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 13.04.2005 10:02
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Also so wie ich das verstanden habe, ist die physikalische Auflösung die theoretisch mögliche Monitorauflösung (z.B. 1180x900 - ich stell einfach mal nen Wert in den Raum) und die logische Auflösung die von der Grafikkarte ansteuerbare Auflösung (z.B. 1024x768) – ein Bereich am Rand des Bildschirms wird bei Röhrenmonitoren aus technischen Gründen nicht angesteuert, d.h. die physikalische Auflösung begrenzt in jedem Fall die logische Auflösung, diese ist aber bei CRT-Monitoren ohnehin eingeschränkt (Rand).

Ich hoffe das war einigermaßen Verständlich.

Zur Not: Guckst du hier rechte Spalte: http://www.ralphaltmann.de/bildbearbeitung/werkstatt/kalibrierung.html
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
Beatcore

Dabei seit: 04.04.2005
Ort: -
Alter: 38
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 13.04.2005 10:03
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Google: "logische Auflösung Monitor"

Nur bei LCD-Monitoren ist die Anzahl der von der Grafikkarte dargestellten Pixel (logische Auflösung) exakt auf die Anzahl der vorhandenen Flüssigkristall-Zellen (physikalische Auflösung) eingestellt. Bei CRT-Monitoren weichen beide Werte mehr oder weniger voneinander ab. Die Hersteller geben aber meist eine "optimale Auflösung" an, die man auch wählen sollte.
Die optimale Auflösung lässt sich aus dem Dot-Pitch (Abstand der Phosphortripel bzw. -streifen) und den Bildschirmabmessungen auch selbst ermitteln: Ein Dot-Pitch von 0,28 mm ergibt z.B. bei einer Bildbreite von 36 cm (19-Zoll-Bildschirm) eine physikalische Auflösung von 1286 Pixeln in der Breite. Als optimale logische Auflösung wählen Sie in diesem Fall (falls möglich) 1280 x 960 Pixel.


Edit: lol, gleicher Gedanke...
...


Zuletzt bearbeitet von Beatcore am Mi 13.04.2005 10:04, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
cterweh
Threadersteller

Dabei seit: 12.01.2004
Ort: Ahaus
Alter: 33
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 13.04.2005 10:54
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

"d.h. die physikalische Auflösung begrenzt in jedem Fall die logische Auflösung, diese ist aber bei CRT-Monitoren ohnehin eingeschränkt (Rand). "

das war alles was ich wissen wollte.....


danke euch *Thumbs up!*
  View user's profile Private Nachricht senden
onkelotti

Dabei seit: 12.04.2005
Ort: Herborn
Alter: 37
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 13.04.2005 11:47
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Ich helf doch gern! *Thumbs up!* Lächel
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
MGi Foren-Übersicht -> Zwischenprüfung Theorie


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.