mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Sa 10.12.2016 04:29 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Konzept-Beispiel!! vom 09.01.2004


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Abschlussprüfung Praxis -> Konzept-Beispiel!!
Seite: Zurück  1, 2, 3  Weiter
Autor Nachricht
Mikimoko

Dabei seit: 13.02.2003
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Fr 16.01.2004 10:13
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Zu allem im Durchschnitt 2 Seiten?!? Hoffe, du meinst insgesamt 2 Seiten...

--> http://www.zfamedien.de/pruefungen/medgest_03.nclk

"Das schriftliche Konzept, das von allen Fachrichtungen nach der konzeptionellen Phase zu erstellen ist (außer Medienberatung, da hier mündlich präsentiert wird), soll kurz und schlüssig sein und zwei bis drei DIN-A4-Seiten nicht überschreiten."
  View user's profile Private Nachricht senden
DanielX11

Dabei seit: 07.09.2002
Ort: Hessen
Alter: 33
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 16.01.2004 10:51
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hmm ich hab momentan 5 seiten. Also ich kann mir nicht vorstellen wie das alles auf nur 2-3 seiten passen soll. Zumal das storyboard ja noch dazu gehört Hä?
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
ines

Dabei seit: 19.06.2002
Ort: -
Alter: 35
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Fr 16.01.2004 10:56
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Also die Konzeptionsaufteilung von Strehlow ist schon ziemlich gut. Fast genauso hab ich meine Konzeption auch gemacht.

Evtl. (ich kenne die aktuelle AP nicht...) kann man noch den Punkt Corporate Design/Corporate Identity unterbringen.

Ich hab schon eeeeewig lange und bei 1837659 Stellen versucht Beispiele oder Prüfungsordnungen für das Konzept zu finden. Vergesst es!
Die haben für sowas nicht mal einen richtigen Bewertungsschlüssel. Geht alles nach frei Schnauze!
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Strehlow

Dabei seit: 18.02.2002
Ort: Cottbus
Alter: 36
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 16.01.2004 11:24
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

@ mikimoko

diese vorgaben des zfa sind schon recht veraltet, so war das vor eins zwei jahren mal und ist nur ein wegweiser, mehr war damals schon besser. zudem bewertet nicht der zfa sondern die ihk die prüfung, und ich habe mit den prüfern gesprochen, welche mir gesagt haben, dass fortan die konzeption im vordergrund steht. wenn diese genau, ausführlich, gut argumentiert und strukturiert ist, dann brauchst du das produkt nur eins zu eins umzusetzen, handwerk also. niemand erwartet ein designspektakel, sondern ein schlüssiges produkt, welches du im vorfeld in deiner konzeption erarbeitet hast. damit soll mehr nähe zur praxis z.b. in einer agentur geschaffen werden, da ja auch dort dem kunden zunächst ein konzept präsentiert wird. und zwei A4 seiten ausm word sind wohl nicht unbedingt der bringer, wenn man jemanden etwas verkaufen möchte, oder? darüber hinaus sollen wohl die abgegebenen konzeptionen in den letzten jahren nicht so rosig gewesen sein, weshalb der bewertungsschwerpunkt verlegt wurde. ich persönlich finde das auch gut so, hat jedenfalls mehr sinn, als wenn den angehenden facharbeitern immer noch suggeriert wird, sie könnten in der prüfung wild drauf losgestalten und dann, wenn sie fertig sind, noch schnell was abgeklimmpert, was mit phrasen gefüllt, einer konzeption ähnelt. aber ok, wer meint, sich an die vorgabe des zfa halten zu müssen, kann das gerne tun, falsch ist es sicherlich nicht...

@ all

frohes schaffen!
  View user's profile Private Nachricht senden
169

Dabei seit: 24.10.2002
Ort: 127.0.0.1:Hessen
Alter: 27
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 16.01.2004 12:54
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

ja aber was du da jetzt sagst von wegen mit Prüfern gesprochen kann man ja nur auf deine Region begrenzen...wollt ich nur mal so angemerkt haben :P In anderen Bundesländern kann das schon wieder ganz anderst aussehen...hier in Frankfurt hat z. B. noch kein IHK-Prüfer gesagt das irgendwas mit Wirtschaftlichkeit in die Konzeption muss :D
  View user's profile Private Nachricht senden
2Liquid

Dabei seit: 05.07.2003
Ort: -
Alter: 37
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 16.01.2004 14:31
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

[quote="Strehlow"]@ mikimoko

diese vorgaben des zfa sind schon recht veraltet, so war das vor eins zwei jahren mal und ist nur ein wegweiser, mehr war damals schon besser. zudem bewertet nicht der zfa sondern die ihk die prüfung, und ich habe mit den prüfern gesprochen, welche mir gesagt haben, dass fortan die konzeption im vordergrund steht. wenn diese genau, ausführlich, gut argumentiert und strukturiert ist, dann brauchst du das produkt nur eins zu eins umzusetzen, handwerk also. niemand erwartet ein designspektakel, sondern ein schlüssiges produkt, welches du im vorfeld in deiner konzeption erarbeitet hast. quote]


und genau weil ich da nicht so die leuchte bin habe ich die fachrichtung mediendesign (design ... nix schreib schreib) gewählt. wenn die das nu wieder umkrempeln: mir isses langsam echt egal.
alle wundern sich das das leistungsniveau sinkt, ist nunmal die folge davon wenn man in einem beruf gleich das "umfassende wissen" von 5 anderen haben muss anstatt sich auf ein was konzentrieren, aber das auch perfekt beherrschen.

gute nacht deutschland !
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Mikimoko

Dabei seit: 13.02.2003
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Fr 16.01.2004 15:14
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hab jetzt auch mal einen unserer Prüfer gefragt, da er praktischerweise gleich mein Lehrer ist/war: Er meinte Höchsten 3-4 Seiten. Ist ja auch egal, ich glaube, solange es nur wichtige Informationen enthält und kein Blabla, gibt es kein "zu lang".

@strehlow: Aber "dass fortan die Konzeption im vordergrund steht" kann eigentlich nicht sein, denn auf meinem Aufgabenblatt steht:
Idee/Gest. Originalität: Faktor 3
Typografie/Bilder: Faktor 3
Technische Ausführung: Faktor 1
Schriftliche Dokumentation des Konzepts: Faktor 1!!!
  View user's profile Private Nachricht senden
Strehlow

Dabei seit: 18.02.2002
Ort: Cottbus
Alter: 36
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 19.01.2004 16:56
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

@ mikimoko

dein aufgabenblatt stammt ja auch vom zfa, du blitzmerker, die ihk jedoch bewertet... und die können ziehen und auslegen, wie es ihnen passt.. aber egal, soll jeder machen, was er für richtig hält, ratschläge sind ja schließlich gratis...
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen Konzeptions-Beispiel
beispiel eines prüfungsbogens für die ap
OPI (Open Prepress Interface) am Beispiel eines Otto-Katalog
Konzept?
Konzept bis zum 17.12
Briefing im Konzept
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: Zurück  1, 2, 3  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Abschlussprüfung Praxis


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.