mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Di 06.12.2016 02:19 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Beschwerde beim Prüfungsausschuss möglich? vom 22.01.2005


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Abschlussprüfung Praxis -> Beschwerde beim Prüfungsausschuss möglich?
Seite: Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
Autor Nachricht
Achim M.

Dabei seit: 17.03.2003
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 31.01.2005 08:43
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Terror2000 hat geschrieben:
hey,meine praxis-note war wider erwarten schlecht....und ich habe keinen plan warum.
Widerspruch einlegen wäre garantiert ne maßnahme ....aber alleine????
Alleine hat man bei der IHK wohl eh keine Chance , also sollte man zusehen sich zusammenzutun wenn man was
erreichen will.also : UNITE!!!!


Ein bisschen Mut musst Du schon mitbringen. Hier geht's um Deine Prüfung und wenn Du da was am Ergebnis ändern willst, musst Du schon alleine für Deine Rechte eintreten.

Hier im Forum gab es schon diverse Berichte über erfolgreiche Einsprüche. Also Mut und bei der IHK anrufen. Nach meiner Erfahrung als Prüfer sind die Winterprüfungen schwieriger, weil nur vergleichsweise wenige Prüflinge zur Winterprüfung antreten. Da bleibt viel mehr Zeit zur genauen Begutachtung als im Sommer. Vielleicht hat Dein Prüfungsausschuss Dein Werk etwas hart beurteilt und revidiert sein Urteil bei nachträglicher Begutachtung. Ohne Einspruch wirst Du es allerdings nie erfahren.

Gruß

Achim
  View user's profile Private Nachricht senden
aUDIOfREAK

Dabei seit: 04.04.2002
Ort: Ansbach
Alter: 36
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 31.01.2005 08:48
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

ich war damals mit der praktischen note meiner zp net einverstanden (note 5) und habe bei der ihk angerufen und eine begründung verlangt. ich hab zu denen gesagt, wenn sie mir die gründe nennen, die die 5 rechtfertigen, is das ok - aber einfach nur die note hinknallen is nich. es wurde mir gesagt, das man den fall prüfen wolle.

naja ne woche später war post im briefkasten mit einer berichtigen note (note 3!).

ich muss sagen ich hatte sehr guten kontakt mit der ihk. meine emails wurden innerhalb von 24 stunden beantwortet und es hat sich auch niemand stur oder blöd angestellt. da sitzen auch nur menschen, die ihren job machen. und ich denke mit den meisten von denen kann man auch reden!

n versuch isses wert!
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Anzeige
Anzeige
Account gelöscht


Ort: -
Alter: -
Verfasst Mo 31.01.2005 12:11
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Ich sags ja immer: Noten und Bewertungen sind nur im Waldorf abzuschaffen. Doch mehr Transparenz und Gleichheit in der Durchführung der Prüfung kann dem Ganzen nur gut tun.

Klar sind das keine Unmenschen, aber was wäre, wenn Audiof. das Ergebnis hingenommen hätte? (Ich hatte in der ZP nur Fünfen... war das jetzt ein Versehen oder gerechtfertigt? und wie ist dann mein AP Ergebnis zusammen gekommen? Eine Verwechslung???)
 
Achim M.

Dabei seit: 17.03.2003
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 31.01.2005 14:32
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

XSchinkenX hat geschrieben:
Ich sags ja immer: Noten und Bewertungen sind nur im Waldorf abzuschaffen. Doch mehr Transparenz und Gleichheit in der Durchführung der Prüfung kann dem Ganzen nur gut tun.

Klar sind das keine Unmenschen, aber was wäre, wenn Audiof. das Ergebnis hingenommen hätte? (Ich hatte in der ZP nur Fünfen... war das jetzt ein Versehen oder gerechtfertigt? und wie ist dann mein AP Ergebnis zusammen gekommen? Eine Verwechslung???)


Ich finde Gestaltung kann man nicht objektiv bewertet. Die Bewertung hängt auch immer vom Umfeld der Prüfungen ab. Eine durchschnittliche Arbeit wirkt natürlich in einem starken Umfeld mit herausragenden Arbeiten anders als im Vergleich mit einer Reihe mässiger Arbeiten. Wochen später - ohne den Vergleich mit anderen Arbeiten - mag der gleiche Prüfungsausschuss bei der gleichen Arbeit zu einem anderen Ergebnis kommen.

Man hat das Recht auf Einspruch und wer nicht zufrieden mit der Bewertung ist, soll Einspruch erheben. Dafür ist dieses Instrument da. Letzlich erhöht es auch den Druck auf die Prüfungsausschüssen zu einer nachvollziehbaren Bewertung. Also nicht herumjammern, sondern von seinen Rechten Gebrauch machen.

Gruß

Achim
  View user's profile Private Nachricht senden
Account gelöscht


Ort: -
Alter: -
Verfasst Mo 31.01.2005 15:50
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Wir drehen uns im Kreis. Mittlerweile 5 Threads oder so, du behauptest, dass alles gut ist so wie es ist, ich behaupte das Gegenteil, und nun habe ich keine Lust mehr.

:gähn:
 
Tweety2101

Dabei seit: 29.10.2004
Ort: MYK
Alter: 34
Geschlecht: -
Verfasst Mo 31.01.2005 16:04
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Terror2000 hat geschrieben:
hey,meine praxis-note war wider erwarten schlecht....und ich habe keinen plan warum.
Widerspruch einlegen wäre garantiert ne maßnahme ....aber alleine????
Alleine hat man bei der IHK wohl eh keine Chance , also sollte man zusehen sich zusammenzutun wenn man was
erreichen will.also : UNITE!!!!


Es geht doch um deine Prüfung. Da mußt du schon alleine Widerspruch einlegen. Es besteht die Möglichkeit einer Nachprüfung.

Ich hatte auch den Stadtplan. Hab nur ne Stunde gebraucht. Und ne zwei in der Praktischen. Denke es hängt doch von den eigenen Fähigkeiten in dem gewählten Programm ab. Es war in 90 Minuten machbar. Sorry! Meine persönliche Erfahrung.

Aber versucht es mit der Nachprüfung. Das geht. Das hat mein Chef auch schon beantragt, bei dem Lehrling vor mir. Und dann kann alles anders aussehen. Verlang auch sofort nen anderen Prüfer. Von wegen Befangenheit und so.

Wünsche euch auf jeden fall viel Erfolg noch.
  View user's profile Private Nachricht senden
Achim M.

Dabei seit: 17.03.2003
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 31.01.2005 16:16
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

XSchinkenX hat geschrieben:
Wir drehen uns im Kreis. Mittlerweile 5 Threads oder so, du behauptest, dass alles gut ist so wie es ist, ich behaupte das Gegenteil, und nun habe ich keine Lust mehr.


Nein, dann musst Du mich falsch verstanden haben.

Gut wäre es, wenn die Prüfungsausschüsse ihre Bewertung gegenüber dem Prüfling darlegen müssten. Das wird aber meines Erachtens nicht geschehen.

Veränderungen an Strukturen der IHK und der Prüfungsausschüsse sind nur durch Druck von außen möglich. Nur wo auch mal der Konflikt gesucht wird, ändert sich was (meine Erfahrung). Ausheulen im Forum bringt nix.

Gruß

Achim


Zuletzt bearbeitet von Achim M. am Mo 31.01.2005 16:20, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
MILCH_

Dabei seit: 16.06.2003
Ort: München
Alter: 36
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Mo 31.01.2005 17:19
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Einsicht beantragen und Einspruch sind ja nun wieder 2 verschiedene Dinge oder??
Kennt jemand die genauen Fristen??
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen Ausbildung möglich?
Prüfung auch im Querformat möglich?
AP: Durchfallen nur in den Sperrfächern möglich?
Immer noch keine Genehmigung für ZP 06 möglich
Prüfung: Theorie in Print und Praxis in Nonprint möglich?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Abschlussprüfung Praxis


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.