mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Do 08.12.2016 03:09 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Beschwerde beim Prüfungsausschuss möglich? vom 22.01.2005


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Abschlussprüfung Praxis -> Beschwerde beim Prüfungsausschuss möglich?
Seite: 1, 2, 3, 4  Weiter
Autor Nachricht
summersby
Threadersteller

Dabei seit: 25.02.2004
Ort: Ringstedt
Alter: 37
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Sa 22.01.2005 12:42
Titel

Beschwerde beim Prüfungsausschuss möglich?

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hallo alle zusammen!

Ich habe ein Problem:
Und zwar hatte ich Freitag praktische Prüfung. Es lief alles super, bis diese W3-Aufgabe kam.
Ich hatte mich für diesen Stadtplan entschieden. In 90 Minuten sowas nachzubauen ist echt fast unmöglich, sodass ich die ganze Karte da einfach nur "hingeschmiert" habe. Ich war noch nicht ganz fertig, da sagte mein Prüfer ich müsste jetzt abspeichern und ausdrucken, die Zeit ist um. Ganz klasse, sah natürlich echt beschissen aus das Ganze, aber es nützte nichts.

Nach der Prüfung habe ich von anderen Prüflingen erfahren, dass deren Prüfer so kulant war und ihnen mehr Zeit als die veranschlagten 90 Minuten gab. Mehr als eine Stunde durften sie länger an dem Ding arbeiten.
Dass die Arbeiten dann qualitativ besser und hochwertiger aussehen ist logisch, daneben sieht meins natürlich wirklich aus, wie in 90 Minuten zusammengetackert!

Sagt mal, kann man sich da beschweren, ohne die anderen Prüflingen reinzureißen? Ich meine, die haben die doppelte Zeit bekommen, und das steht ja nirgends geschrieben. Später steht nämlich bei allen: Fertigungszeit 90 Minuten!

Wäre um einen Ratschlag sehr dankbar, bin nämlich ziemlich stinkig im Moment!

Lieben Gruß, summersby
  View user's profile Private Nachricht senden
aUDIOfREAK

Dabei seit: 04.04.2002
Ort: Ansbach
Alter: 36
Geschlecht: Männlich
Verfasst Sa 22.01.2005 12:58
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

ich würd mich da direkt an die ihk wenden... die prüfungszeiten sind einheitlich und auch von den anderen prüfern einzuhalten damit das ganze gerecht wird... was die ihk dann nun im einzelnen macht, kann ich natürlich auch nicht sagen (prüfung wiederholen oder bei den 90 minütlern etwas großzügiger mit der notengebung - k.a.)

aber probieren geht über studieren!
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Anzeige
Anzeige
kronimusik

Dabei seit: 11.02.2004
Ort: -
Alter: 37
Geschlecht: Männlich
Verfasst Sa 22.01.2005 13:59
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

ganz klar beschwerde beim ausschuss einreichen,so würds ich machen
  View user's profile Private Nachricht senden
joki

Dabei seit: 08.10.2002
Ort: Colonia
Alter: 95
Geschlecht: Männlich
Verfasst Sa 22.01.2005 14:23
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Jeder Prüfungsausschus ist AUTONOM. Das heist das der die Anforderungen/Bestimmungen/Zeiten mit eigenem Beschluss ohne Abstimmung mit anderen Ausschüssen festlegen kann.

Sprich mal mit Deinem Ausschussvorsitzenden und schildere Ihm die Situation.

Rechtlich gesehen bist Du da chancenlos. Einspruch gegen die Prüfung ist nur bei substantiierten Einwänden und gegenüber der IHK möglich. Wenn Du Einsichtnahme in die Prüfungsunterlagen nehmen willst musst Du das bei der IHK Beantragen. Das darf Dir der Prüfungsausschuss nicht gestatten.


Zuletzt bearbeitet von joki am Sa 22.01.2005 14:24, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Account gelöscht


Ort: -
Alter: -
Verfasst Sa 22.01.2005 15:00
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Über diese Zustände reg ich mich auch schon die ganze Zeit auf. Aber es bringt ja nichts, weil manche Menschen diese Ungerechtigkeiten völlig normal finden.
 
flavio

Dabei seit: 14.04.2003
Ort: MUC
Alter: 37
Geschlecht: Männlich
Verfasst Sa 22.01.2005 17:18
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

bevor die ihk dich eine stunde länger arbeiten lässt, wir sie eher die prüfugen der anderen wiederholen lassen.
eigentlich sollte man ja seine eigenen fähigkeiten und den arbeitsaufwand von aufgabenstellungen einschätzen können.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
t e s t e r

Dabei seit: 07.08.2004
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Mo 24.01.2005 11:56
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Ob du es glaubst oder nicht, war bei mir ähnlich.
Mein Prüfer hat von Anfang bis Ende neben mir gesessen und mich nervös gemacht.
Meine Kollegen dagegen haben nichtmal einen Prüfer gesehen, da die garnicht erst hingefahren sind.
Die wenigen, wo ein Prüfer da war, waren nach 10min wieder allein und konnten vollkommen
unabhängig arbeiten.

Habe danach gekocht, weils bei mir nix anderes war mit dem Modul. Habe darauf hin die ZFA angerufen,
die mir erklärte, blablabla die IHK würde dafür verantwortlich sein. Ok, rufe ich halt die an und
harke mal nach.

Ausser dass man danach eine Konsequenz befürchten kann, dass die einem eine reinwürgen bei der Bewertung,
erreichst du bei diesem Drecksladen garnichts.

Die Behandlung der Prüflinge läuft total aus dem Ruder und keiner hat irgendwo mehr Überblick. Diese Leute
von der IHK sind für mich das Letzte.

Aber was will ich erwarten? Jemand, der sich schon 3 Jahre während meiner Ausbildung trotz Beschwerden
meinerseits nicht darum kümmert, dass mein Betrieb mal ausbildet, statt mich Hilfsarbeitertätigkeiten vollrichten
zu lassen - was will ich in Sachen Kompetenz von denen erwarten?

Daher werde ich denen den Rücken kehren, wenn ich mit dieser komischen sogenannten Ausbildung, die für
mich eine unfreiwillige Komödie ist, fertig bin.

Dat wars von mir und ab 27.1. will ich die IHK aus meinem Gedächtnis streichen
  View user's profile Private Nachricht senden
Terror2000

Dabei seit: 28.12.2004
Ort: Glücksburg
Alter: 41
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 31.01.2005 08:14
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

hey,meine praxis-note war wider erwarten schlecht....und ich habe keinen plan warum.
Widerspruch einlegen wäre garantiert ne maßnahme ....aber alleine????
Alleine hat man bei der IHK wohl eh keine Chance , also sollte man zusehen sich zusammenzutun wenn man was
erreichen will.also : UNITE!!!!
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen Ausbildung möglich?
Prüfung auch im Querformat möglich?
AP: Durchfallen nur in den Sperrfächern möglich?
Immer noch keine Genehmigung für ZP 06 möglich
Prüfung: Theorie in Print und Praxis in Nonprint möglich?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: 1, 2, 3, 4  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Abschlussprüfung Praxis


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.