mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: So 04.12.2016 23:57 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Belichtungsfähige PDF ?!... vom 23.06.2004


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Abschlussprüfung Praxis -> Belichtungsfähige PDF ?!...
Seite: Zurück  1, 2
Autor Nachricht
Account gelöscht


Ort: -
Alter: -
Verfasst Mi 23.06.2004 19:34
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Menno! Ja ach! Die Einstellung is Kappes. Das Rip des Belichters kann genausogut hochskalieren. Was sollen 2400 dpi in einer PS-Datei, die für nen PDF-Workflow verwendet wird???
 
Nimroy
Community Manager

Dabei seit: 26.05.2004
Ort: zwischen Köln und D'dorf
Alter: 38
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 23.06.2004 20:56
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Was hat die Art des Workflows mit der Auflösung zu tun? Den Einwand versteh ich jetzt nicht.

Zuletzt bearbeitet von Nimroy am Do 24.06.2004 10:25, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Anzeige
Anzeige
loesches

Dabei seit: 13.09.2003
Ort: Regensburg
Alter: 37
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 24.06.2004 05:32
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

XSchinkenX hat geschrieben:
Menno! Ja ach! Die Einstellung is Kappes. Das Rip des Belichters kann genausogut hochskalieren. Was sollen 2400 dpi in einer PS-Datei, die für nen PDF-Workflow verwendet wird???


Die Interpreter-Auflösung hat u. U. großen qualitativen Einfluß auf die spätere Ausgabe der erzeugten Daten. So bestimmt die Interpreter-Auflösung bzw. der daraus berechnete Flateness-Faktor z. B. darüber, wie glatt Kurven bei der Endausgabe wiedergegeben werden (da diese im RIP in kleine, auflösungsabhängige Geradenstücke zerlegt werden) und wie glatt aus einzelnenen Linien zusammengesetzte Verläufe reproduziert werden, da innerhalb vieler PostScript-Dateien die Anzahl der Abstufungen erst zum Zeitpunkt der Verarbeitung, basierend auf der aktuellen Geräteauflösung berechnet wird.

Da diese Auflösung nur geringe Auswirkung auf die PostScript-Dateigröße hat, solltest du eine Auflösung wählen, die der qualitativ anspruchvollsten Weiterverarbeitungsart gerecht wird. Dies wird im Druckvorstufenbereich normalerweise der Offsetdruck sein, dem meist Belichtungsauflösungen zwischen 2400 dpi und 2540 dpi zugrunde liegen.
  View user's profile Private Nachricht senden
Achim M.

Dabei seit: 17.03.2003
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 24.06.2004 05:33
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

XSchinkenX hat geschrieben:
Menno! Ja ach! Die Einstellung is Kappes. Das Rip des Belichters kann genausogut hochskalieren. Was sollen 2400 dpi in einer PS-Datei, die für nen PDF-Workflow verwendet wird???


Die Auflösung hat kaum Einfluss auf die Dateigröße der PostScript-Datei. Sie gibt an, mit welcher Genauigkeit Vektorobjekte berechnet werden (wichtig z.B. bei Freistellern). Darüberhinaus sind auch Fehler im Zusammenhang mit niedrigeren Auflösungen bekannt (siehe: http://www.impressed.de/insupport.taf?sID=33287.000000).

Gruß

Achim


Zuletzt bearbeitet von Achim M. am Do 24.06.2004 06:38, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
sniffels
Threadersteller

Dabei seit: 17.04.2004
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Do 24.06.2004 10:04
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

erstma danke fürs featback...
specal-check an lorena

ich mach des jetzt so (freehand)

ich schreibt erst eine *.ps-datei mit der Belichter PPD
(175lpi, 2400dpi...) und zieh des in den distiller (PDFX3_CM)
das pdf von den Karten (einzelseiten...)
ist dann ca 10 MB groß

p.s. ich arbeite in einer druckerei

peace
  View user's profile Private Nachricht senden
sascha3k

Dabei seit: 02.06.2004
Ort: Thüringen
Alter: 34
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 24.06.2004 10:26
Titel

Re: Alles wird jut!

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

lorena hat geschrieben:

JETZT KOMMT DAS BESONDERE: Unter dem Punkt "Post Script Optionen"
müssen unter "Text und Grafik" die ersten drei Punkte AUSgeklickt sein.
Unter Punkt "QuarkXPress", Aufllösung: 2.400 dpi (statt 600 dpi ) eingeben.


Rein rechnerisch solltest Du aber anstatt der 2400 dpi lieber 2540 nehmen *zwinker*

Ich mache immer die 3 Karten zusammen in ein Dukument.
Also 4 Dokumente..
Die Rückseite mach ich in ein extra Dokument.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
 
Ähnliche Themen pdf-workflow, wie wird ein Pdf erstellt? Pdf-Standard X3...
PDF mit Sonderfarben
AP PDF-Kontrolle
PDF mit Sonderfarben
pdf referat
Zwischenprüfung PDF
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: Zurück  1, 2
MGi Foren-Übersicht -> Abschlussprüfung Praxis


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.