mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: So 04.12.2016 15:28 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: [ap operating np] niveau + aufgabenstellungen vom 21.07.2004


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Abschlussprüfung Praxis -> [ap operating np] niveau + aufgabenstellungen
Autor Nachricht
shaly
Threadersteller

Dabei seit: 19.11.2002
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Mi 21.07.2004 21:24
Titel

[ap operating np] niveau + aufgabenstellungen

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

mein ausbildungsvertrag läuft auf die fachrichtung mediendesign nonprint, ich denke aber schon seit längerer zeit darüber nach, ob ich die abschlussprüfung in medienoperating machen soll.
ich sehe mich gestalterisch zwar als sicher an (keine granate, habe aber in der zwischenprüfung eine zwei, es sollte also in der ap keine katastrophe geben), bin aber im arbeitsalltag zu 95% mit scripting beschäftigt. in erster linie setze ich frontends in actionscript, html und css um. ausserdem ich habe angefangen mich privat mit php zu beschäftigen, ich weiss aber nicht, wie weit ich da bis mai kommen werde.
ich bin etwas unsicher, wie das level in der prüfung ist und würde gerne ein paar aufgabenstellungen sehen. bisher habe ich nur von einem formularcheck und dem umsetzen einer vorlage in flash gehört... das kann ja alles und nichts heissen...
wie hoch würdet ihr die ansprüche einstufen bzw kann mir da mal jemand differenziert sagen, was erwartet wird?

aus den existierenden threads zur "ap op np" bin ich nicht wirklich schlau geworden Lächel

das würde mir sehr weiterhelfen. danke.


Zuletzt bearbeitet von shaly am Mi 21.07.2004 21:26, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
Waschbequen
Account gelöscht


Ort: -

Verfasst Mi 21.07.2004 21:50
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Ich würde dir den Wechsel auf jeden Fall empfehlen - denn als Operator musst du Sachen in der Prüfung letztlich "nur" umsetzen, d.h. du bist nicht so stark der Willkür und Laune der Prüfer ausgesetzt wie als Designer. Design ist halt ansichtssache - bei der OP-Prüfung ist klar vorgegeben was zu machen ist, und alles was du anders machst kannst du im Konzept begründen, womit du in 99% der Fälle auch ausm Schneider bist (sein solltest).

Fakt ist aber auch, dass die OP-Prüfung viel schwerer geworden ist. 2003 gab's als Aufgabe ne billige HTML-Seite mit ein paar Rollovern und nem animierten GIF. Dieses Jahr war's schon nicht ganz ohne - man musste schon fit in JavaScript oder eben Flash (ActionScript) sein, um die Aufgabe lösen zu können.

Und das W3-Modul kannst du dir ja nach wie vor aussuchen, das hat ja nix mit deiner Fachrichtung zu tun (da kam das unter anderem mit dem Formular dran).

Fazit: wechsle Lächel Ich hab's letztes Jahr auch gemacht und bereue es nicht. Hab' zwar meine Ergebnisse noch nicht, hoffe aber auf weniger Stress als bei all den Designern.


Zuletzt bearbeitet von am Mi 21.07.2004 21:50, insgesamt 1-mal bearbeitet
 
Anzeige
Anzeige
shaly
Threadersteller

Dabei seit: 19.11.2002
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Mi 21.07.2004 21:58
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

danke Lächel
ja, das sag ich mir auch jeden tag... angesichts der tatsache, dass ich eine ausbildung zur mediengestalterin und nicht zur fachinformatikerin mache, sollte ich auch sicher genug sein und ich kann mir auch schwer vorstellen, dass von dem zfa unmögliches verlangt wird... aber gibt es nicht auch eine prüfungsgalerie für operating-prüfungen?
ich kann dynamische seiten in flash zusammenschustern... aber da reicht das potentielle spektrum in der prüfung ja vom attachen eines movieClips aus der bibliothek bis zum kompletten frontend eines cms.
ich fühle mich etwas unsicher mit meinem zusammengesuchten gefährlichen halbwissen und wüsste mich gerne durch irgendetwas handfestes in meiner kompetenz bestätigt.
die eigeneinschätzung ist immer sehr subjektiv. in meinen augen fehlt mir fundiertes wissen über prinzipiellen aufbau von code. ich habe mich jetzt zwei jahre munter mit trial and error durchgehangelt und dabei auch einiges mitgenommen *zwinker* aber das gibt mir kein gefühl von wirklicher sicherheit vor meinen eigenen ansprüchen. ich wüsste gerne, wo die ansprüche des zfa liegen *zwinker*


Zuletzt bearbeitet von shaly am Mi 21.07.2004 22:07, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
Waschbequen
Account gelöscht


Ort: -

Verfasst Mi 21.07.2004 22:05
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Was Handfestes kann ich dir nicht geben, aber wohl sagen, dass du dir da glaube ich keinen Kopf machen brauchst *zwinker* Die Prüfungen sind immer so ausgelegt, dass sie auch wirklich in der entsprechenden Zeit etc. zu schaffen sind - und außerdem kriegst du die komplette Aufgabenstellung ja mindestens 10 Tage vorher... und das ganz offiziell Lächel
 
shaly
Threadersteller

Dabei seit: 19.11.2002
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Mi 21.07.2004 22:08
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

hm. klingt nach "augen zu und durch"
antrag abgeben
nach mir die sintflut *zwinker*

oder einfach.... hinterher weiss man immer mehr Lächel
  View user's profile Private Nachricht senden
_suffered

Dabei seit: 15.06.2004
Ort: Bremen
Alter: 34
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Do 22.07.2004 07:36
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

die Ansprüche der zfa liegen weit unter deinen eigenen Ansprüchen an dich selbst.
Davon kannst du prinzipiell ausgehen *zwinker*

Was die Operater AP dies Jahr angeht,war es das erste Jahr wo ansich mal wirklich
was gefordert war. Aber nicht unschaffbar.

Man nehme als Beispiel mich .... keine Ahnung von Flash (außer vielleicht ein paar
Grundsachen) und trotzdem mit 2 bestanden. wenn du dich bereits mit trial and error
durch deinen Berufsalltag kämpfst, wird dir in der Prüfung auch nichts passieren. Denn genau
dadurch schulst du deine Fähigkeiten, ansich geht es nicht darum schon etwas zu können,
bezw. alles zu können, sonder darum mit den dir gegeben Fähigkeiten die Aufgabe umzusetzen.
Und um auf die Lösung zu kommen, hast du immerhin 10 Tage vorher Zeit, was dicke reicht.

Mir ist allerdings aufgefallen, das die OP's zwar in der Praktischen im Vorteil sind,
aber in der Theoretischen definitiv mehr gefordert werden, als die Designer z.B.
was einfach daran liegt das OP mehr in den technischen Bereich geht. Wobei wenn du dich
eh mehr für die Thematik im OP bereich interessiert sollte das alles auch kein Problem sein.


Fazit: *Thumbs up!* zum wechsel, kann ich nur empfehlen *zwinker*
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
shaly
Threadersteller

Dabei seit: 19.11.2002
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Do 22.07.2004 08:41
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Lächel
die 10 tage sind wirklich ein schlagendes argument.
so langsam bin ich überzeugt *zwinker* ich weiss ja, wo ich den ersten motz-thread aufmachen kann, wenn irgendwas schiefgeht. haha *zwinker*
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen Aufgabenstellungen und Ergebnisse der Prüfungen 2006
Operating Print
AP06 / Operating
[AP 07 Praxis] - Operating
Print Operating
[AP Nonprint Operating] Skriptdokumentation?!
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
MGi Foren-Übersicht -> Abschlussprüfung Praxis


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.