mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Fr 09.12.2016 22:34 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Wichtige Fragen zu Mathematik vom 12.02.2004


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Abschlussprüfung Theorie -> Wichtige Fragen zu Mathematik
Autor Nachricht
acidburn
Threadersteller

Dabei seit: 13.03.2003
Ort: Otterstadt
Alter: 35
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Do 12.02.2004 09:32
Titel

Wichtige Fragen zu Mathematik

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hi Ihr lieben,

Wer kann mir helfen und mir ein paar rechnungen erklären aber bitte die Erklärung für Doofe

Aufgabe:

Eine Aufsichtsvorlage (SW, Halbton) mit der Größe 9cmx13cm
wird in einem Flachbettscanner mit einer Auflösung von 200ppi (Maßstab 1:1) und einer Datentiefe von 8Bit/Pixel gescannt und im TIF-Format abgespeichert. Zur Speicherung wird das verlustfreie LZW-Verfahren mit einer Kompressionsrate von -8% eingesetzt. Der Dateiheader wird nicht komprimiert und beträgt 450 Byte.

a) Berechnen Sie die Größe der Bilddatei (Rohdaten/Bildgröße) in Byte nach dem Scannen.

b) Welche Dateigröße in MB hat die gespeicherte TIFF (LZW)-Datei?

Bei der Umrechnung von Byte in KB, MB, GB ist immer der Divisor 1024=2hoch 10 zu verwenden.

Wie gesagt ich benötige ne erklärung für Ideoten damit ich das auch raffe ;(


Ich hoffe mir kann hier jemand die Rechnungen der Dateigrößen erklären sonst bin ich am Mittwoch bei der arbeit aufgeschmiessen

Liebe Grüße
Silke
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Dr.ucker

Dabei seit: 09.12.2003
Ort: Hannover
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 12.02.2004 10:57
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Also bei Mathe wird mir immer ganz anders, aber ich glaub so schwer is die Aufgabe gar nicht.

Also zuerst Cm in Inch

9 : 2.54 = 3,5 Inch
13 : 2,54 = 5,2 Inch

Größe des Bildes in Inch

3.5 Inch x 5,2 Inch = 18,2 Inch

Bil gescannt mit 200 dpi

18,2 Inch x 200 dpi = 3640 Pixel insgesamt

So,

das sind dann in Bit (8Bit pro Pixel)

3640 Pixel x 8 = 29120 Bit

1 Byte = 8 Bit also,

29120 Bit : 8 = 3640 Byte

Das müßte das Ergebnis für Aufgabe a sein, den du hast ja kein 4c Bild und somit brauchst du die Datenmenge nicht mal 3 nehmen. Aha!

So jetzt zur Kompression.

Zuerst ziehst du den Header ab...

3640 Byte - 450 Byte = 3190 Byte (ohne Header)

So, der Rest wird Kompremiert (8% von 3190 = 255,2)

3190 Byte - 255,2 Byte = 2934,8 Byte (Kompremiert um 8*balla balla*

Dann den Header wieder dazu

2934,8 Byte + 450 Byte = 3384,8 Byte

Jetzt nur noch in MB,

also

3384,8 : 1024 = 3.3 Kbyte

3,3 Kbyte : 1024 = 0,0032 MB

Das wär mein Lösungsweg, müßte eigentlich richtig sein, wenn nicht bitte ich andere um Korrektur. Menno!
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
 
Ähnliche Themen lösungsheft für aufgabensammlung - fachbezogene mathematik?
Wichtige Maße für Mediengestalter
Wichtige Frage bitte um Hilfe !
Anmeldung Abschlussprüfung - Wichtige Frage
[AP 07 Praxis] Operator Nonprint - Wichtige Information
Wichtige Info AP Sommer 2004 für FR Medienoperating, Print
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
MGi Foren-Übersicht -> Abschlussprüfung Theorie


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.