mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: So 04.12.2016 01:14 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Trapping vom 03.05.2004


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Abschlussprüfung Theorie -> Trapping
Seite: 1, 2  Weiter
Autor Nachricht
perfect
Threadersteller

Dabei seit: 22.03.2004
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Mo 03.05.2004 13:26
Titel

Trapping

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hallöchen,

hat jemand PDF`s über Überfüllung, Überdrucken, Aussparen usw.
Oder weiß jemand tolle Links?

Mir kann einfach niemand erklären, wann man ausspart.

Vielen Dank!

LG :cry:
  View user's profile Private Nachricht senden
elchivato

Dabei seit: 03.05.2004
Ort: Mal hier, mal da.
Alter: 41
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 03.05.2004 13:52
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Tach,

ich versuchs mal zu erklären.

Also Überdrucken bedeutet, dass die zu druckende Farbe über eine andere Farbfläche gedruckt wird. Da Druckfarben lasierend (durchscheinend) sind entstehen so Mischfarben aus der Vorder- und Hintergrundfarbe. Dies ist meist unerwünscht.
Deshalb wird in der Hintergrundfläche genau der Bereich ausgespart, der von der Vordergrundfarbfläche überlagert worden wäre.

Die Vordergrundfarbfläche passt dabei 100% in den ausgesparten Bereich hinein. Kommt es im Druck zu Ungenauigkeiten blitzt das Papierweiß natürlich durch. Um diese Blitzer zu verhindern wird die hellere der beiden Farbflächen überfüllt. Sie bekommt so zu sagen eine Konturlinie.

Und warum die hellere? Na weil diese Mischfarbe dem Betrachter am wenigsten auffällt.

Da man Text gewöhnlich mit Schwarz druck und es dämlich wäre den Hintergrund auszusparen, wird Schwarz standardmäßig auf überdrucken gestellt.

So weit erstmal von mir.

Hier noch ein PDF:
www.dpunkt.de/leseproben/3-89864-209-7/Kapitel_6.pdf

Gruß
elchivato
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Anzeige
Anzeige
flavio

Dabei seit: 14.04.2003
Ort: MUC
Alter: 37
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 03.05.2004 14:03
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

dank Ausbilder.M haben wir auch eine nette faq zu diesem thema

http://www.mediengestalter.info/viewtopic.php?t=12682
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
perfect
Threadersteller

Dabei seit: 22.03.2004
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Mo 03.05.2004 14:49
Titel

Trapping

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hi Leute,

also vielen vielen Dank... habt mir echt weitergeholfen.
Bin Gott ...froh... das es dieses Forum gibt.

Grüßle
  View user's profile Private Nachricht senden
Ben@Home

Dabei seit: 29.04.2002
Ort: Mannheim
Alter: 36
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 03.05.2004 19:46
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Zur Info für alle die noch Infos zum Thema Trapping benötigen, im PAGE Sonderheft 2.2002 findet sich ein längerer Artikel von Samuel Hügli über Trapping in XPress. Der Artikel ist sehr praxisbezogen und behandelt neben den Grundlagen alle wichtigen Einstellungsmöglichekeiten in XPress.




Vielleicht hat der Eine oder Andere die Ausgabe ja noch irgendwo vergraben.
  View user's profile Private Nachricht senden
Der_Bo

Dabei seit: 28.09.2002
Ort: -
Alter: 36
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 04.05.2004 13:54
Titel

Mal ne Aufgabe zu dem Thema:

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Für den Druckprozess muss ein Signet ein einem Grafikprogramm bearbeitet werden, damit keine Blitzer enstehen.
Hintergrundfarbe (100Y 40M) Signetfarbe (100C 60Y).

Info: Signet ist eine Schriftzug aus dreich Buchstaben!
a) erläutern sie wie Blitzer vermieden werden können --> Klar, durch Trapping
b) wenden die Antwort aus a) auf das Beispiel an!
c) Nennen sie die Cyan, Magenta und Yellowwerte die sich als Kontur zw. der orangenen Fläche und dem türkisen Logo ergeben, um Blitzer zu vermeiden!
  View user's profile Private Nachricht senden
Ben@Home

Dabei seit: 29.04.2002
Ort: Mannheim
Alter: 36
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 04.05.2004 18:13
Titel

Re: Mal ne Aufgabe zu dem Thema:

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Aufgabe hat geschrieben:
Für den Druckprozess muss ein Signet ein einem Grafikprogramm bearbeitet werden, damit keine Blitzer enstehen.
Hintergrundfarbe (100Y 40M) Signetfarbe (100C 60Y). Info: Signet ist eine Schriftzug aus dreich Buchstaben!

a) erläutern sie wie Blitzer vermieden werden können --> Klar, durch Trapping
b) wenden die Antwort aus a) auf das Beispiel an!
c) Nennen sie die Cyan, Magenta und Yellowwerte die sich als Kontur zw. der orangenen Fläche und dem türkisen Logo ergeben, um Blitzer zu vermeiden!


Also, ich versuche es einfach mal, habe aber keinen Schimmer ob das so stimmt.

b) Der Hintergrund ist heller als das Signet, somit wird das Signet unterfüllt bzw. der Hintergrund überfüllt.

c) Hm, also ich denke mal es müsste 100Y (160Y funktioniert ja nicht), 40M und 100C ergeben.

Stimmt das so? Hast Du eine Lösung zu der Aufgabe?
  View user's profile Private Nachricht senden
Achim M.

Dabei seit: 17.03.2003
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 04.05.2004 18:36
Titel

Re: Mal ne Aufgabe zu dem Thema:

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Ben@Home hat geschrieben:
Aufgabe hat geschrieben:
Für den Druckprozess muss ein Signet ein einem Grafikprogramm bearbeitet werden, damit keine Blitzer enstehen.
Hintergrundfarbe (100Y 40M) Signetfarbe (100C 60Y). Info: Signet ist eine Schriftzug aus dreich Buchstaben!

a) erläutern sie wie Blitzer vermieden werden können --> Klar, durch Trapping
b) wenden die Antwort aus a) auf das Beispiel an!
c) Nennen sie die Cyan, Magenta und Yellowwerte die sich als Kontur zw. der orangenen Fläche und dem türkisen Logo ergeben, um Blitzer zu vermeiden!


Also, ich versuche es einfach mal, habe aber keinen Schimmer ob das so stimmt.

b) Der Hintergrund ist heller als das Signet, somit wird das Signet unterfüllt bzw. der Hintergrund überfüllt.

c) Hm, also ich denke mal es müsste 100Y (160Y funktioniert ja nicht), 40M und 100C ergeben.

Stimmt das so? Hast Du eine Lösung zu der Aufgabe?


Die Lösung ist richtig. Die ZFA sieht das in einer Musterlösung allerdings anders (angeblich nur 60Y). Meines Erachtens könnte man hier aber auch auf eine Unterfüllung ganz verzichten, weil Gelb durchgehend ist und sich kein Papierweiß zeigen kann.

Gruß

Achim
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: 1, 2  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Abschlussprüfung Theorie


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.