mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: So 04.12.2016 23:49 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Subnetz vom 05.05.2004


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Abschlussprüfung Theorie -> Subnetz
Seite: 1, 2  Weiter
Autor Nachricht
Horst Horstenhorst
Threadersteller

Dabei seit: 05.05.2004
Ort: Hamburg
Alter: 39
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 05.05.2004 20:04
Titel

Subnetz

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

das subnetz gibt an, wieviele rechner in dem netz adressiert werden können
beispiel: bei einer subnetzmaske von 255.255.255.0 können 254 rechner mittels ip adressiert werden (class-c netzwerk, z.B 192.168.0.0 - 192.168.0.255)

jetzt sagst du: das sind doch 256 adressen! darauf sage ich: 192.168.0.0 ist in der regel reserviert (gateway), ebenso wie 192.168.0.255 (broadcastadresse)!

die obige schreibweise wird "dotted decimals" genannt, ferner gibt es die oktett-schreibweise: 192.168.0.2/24==192.168.0.2/255.255.255.0

so genau brauchen wir das zwar nicht, aber du hast so laut gejammert, ich hoffe das reicht dir xschinkenx

bis denne
  View user's profile Private Nachricht senden
Horst Horstenhorst
Threadersteller

Dabei seit: 05.05.2004
Ort: Hamburg
Alter: 39
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 05.05.2004 20:23
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

das brauchst du auch nicht, wenn du nach dem subnetz gefragt wirst, sagst du einfach ganz schnell:
das subnetz gibt an, wieviele rechner in dem netz adressiert werden können

und dann flitzt du so schnell wie möglich weg ... Grins
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
rascal

Dabei seit: 25.03.2003
Ort: mainz
Alter: 35
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 05.05.2004 20:25
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Also, hab ich das richtig verstanden dass ein Subnetz quasi nur zählt wie viele Clients/Server an einer bestimmten Netzwerktoplogie hängen?
  View user's profile Private Nachricht senden
Horst Horstenhorst
Threadersteller

Dabei seit: 05.05.2004
Ort: Hamburg
Alter: 39
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 05.05.2004 20:35
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Also zählen in dem Sinne tut es nicht, das ist quasi eine Angabe wie viele maximal vorhanden sein können ...

Ich kann mir aber auch nich vorstellen, dass sowas gefragt wird ...
  View user's profile Private Nachricht senden
Account gelöscht


Ort: -
Alter: -
Verfasst Mi 05.05.2004 20:44
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Das Mädchen vorhin hat mir diesbezüglich aber jetzt nen Floh ins Ohr gesetzt... wer weiß, was dem Kommitee noch so einfällt??? In der Schule jedenfalls wurde das nicht angeschnitten (das war allgemeiner: Netzwerktopologien, OSI-Modell u.s.w.)

Edit: was ist an OSI "allgemein", frage ich mich selbst gerade!?


Zuletzt bearbeitet von am Mi 05.05.2004 20:44, insgesamt 1-mal bearbeitet
 
hansepunk
Account gelöscht


Ort: -

Verfasst So 09.05.2004 22:40
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

hat da noch jemand nähere infos oder nen link zum
subnetz?


salü
m.
 
continentaldrift

Dabei seit: 14.05.2003
Ort: münchen | los angeles
Alter: 37
Geschlecht: Männlich
Verfasst So 09.05.2004 22:58
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

ausserdem redet ihr hier gerade über die subnetmask
und nicht über das eigentliche subnet!

subnet:
1. auch als Segment oder Teilnetz bezeichnet
2. Deutschsprachiger Teil des Usenet

so viel zur aufklärung!!

greez
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
gtz

Dabei seit: 15.04.2002
Ort: -
Alter: 41
Geschlecht: Männlich
Verfasst So 09.05.2004 23:01
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

kinder, is doch nich so schwierig. mit der subnetzmaske verhält es sich so:

eine ip-adresse ist ein vierer-tupel aus 8bit-zahlen. 8bit-zahlen decken den bereich von 0-255 ab, also gibt es theroetisch mögliche ip-adressen von

0.0.0.0 bis 255.255.255.255

den ganzen schmonsens, welche adressen nu wozu reserviert sind, lass ich ma weg, daß könnt ihr googlen.

um zu verstehen, was die subnetzmaske tut, muß man sich die binärdarstellung der ip-adresse ansehen. nehmen wir einfach ma spaßeshalber die adresse

Code:

192.168.4.16

in binärdastellung is das

Code:

11000000.10101000.00000100.00010000


nehmen wir mal an, im netzwerk würde die subnetzmaske 255.255.255.240 gelten. die sieht in bnärdastellung so aus:

Code:

11111111.11111111.11111111.11110000

subnetzmasken in binärdarstellung haben immer links einzen und rechts nullen. jetz schreiben wir das mal untereinander:

Code:

adresse: 11000000.10101000.00000100.00010000
maske:   11111111.11111111.11111111.11110000


alle stellen der adresse, bei denen in der maske ne 1 steht, werden dazu benutzt, um das netz zu adressieren, in dem der teilnehmer sitzt, alle wo ne 0 steht, werden benutzt, um den rechner zu adressieren. im obigen beispiel hab ich 4bit für die rechneradressierung, das beduetet, daß in einen netz mit dieser subnetzmaske nur 16 lokale adressen zur verfügung stehen. dafür hab ich aber 8+8+8+4 zu bestimmung des netzwerkes zur verfügung, sodaß ich mit der subnetzmaske theoretisch 2^28=268435456 netzwerke adressieren kann.

noch fragen?


Zuletzt bearbeitet von gtz am So 09.05.2004 23:47, insgesamt 2-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: 1, 2  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Abschlussprüfung Theorie


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.