mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Fr 09.12.2016 04:51 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Schwerpunkt Farbreproduktion vom 06.05.2004


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Abschlussprüfung Theorie -> Schwerpunkt Farbreproduktion
Autor Nachricht
label_red
Threadersteller

Dabei seit: 25.04.2004
Ort: -
Alter: 37
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 06.05.2004 10:37
Titel

Schwerpunkt Farbreproduktion

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

aloha zusammen,
vielleicht kann mir jemand ein paar scwerpunkte zu dem thema geben, da es
sehr allgemein ausgedrückt ist und wir uns leider nicht mehr in der schule
befinden wäre echt supi Lächel
best wishes


Zuletzt bearbeitet von Achim M. am Do 06.05.2004 16:46, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
elchivato

Dabei seit: 03.05.2004
Ort: Mal hier, mal da.
Alter: 41
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 06.05.2004 16:45
Titel

Colormanagement?

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hallo,

ich könnte mir vorstellen, dass Colormanagement da eine wichtige Rolle spielt. Aha!

Was ist Farbe?
Wie wird sie reproduziert - aus RGB, CMYK?
Wie stellt man mittels Colormanagement sicher, dass Farbe richtig reproduziert wird?
Welche Verfahren gibt es? Z.B. Offset-, Laser- oder Tintenstrahldrucker.
Welche Auswirkungen haben diese Verfahren auf die Farbwirkung? Z.B. Verwendung von Toner, Flüssigfarbe, Pigmentgröße.
Wie lässt sich die Qualität im Druck überpfrüfen? Z.B. Densitometrie.

...ähm mehr fällt mir nicht mehr ein.


Gruß
elchivato
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Anzeige
Anzeige
MrNight

Dabei seit: 30.03.2004
Ort: Baden-Württemberg
Alter: 51
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 06.05.2004 17:14
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hallo
Was du meinst ist bestimmt Farbseparation?
Aber hier ist die Antwort: Aha!

In der Reproduktionstechnik wird eine Farbvorlage durch das Vorschalten von Filtern (analog) oder durch die Berechnung von Farbanteilen (digital) in Farbauszüge (Teilbilder bzw. Farbkanäle) zerlegt.
Sinn der Farbseparation ist es , ein viele Farben beinhaltetes Farbbild durch geeignete Kombination weniger Auszugfarben
(Primärfarben, z. B. C, M, Y und Schwarz) darzustellen.

Ich hoffe , das ich dir mit dieser Antwort geholfen habe!
  View user's profile Private Nachricht senden
label_red
Threadersteller

Dabei seit: 25.04.2004
Ort: -
Alter: 37
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 06.05.2004 17:34
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

*hehe* cool danke für die schnelle antwort echt spitze!
nein ich meine farbreproduktion ein schwerpunkt der
zfa! jetzt hat man(n) wenigstens ein paar wesentliche
anhaltspunkte!
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
tucketina

Dabei seit: 09.01.2002
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Do 06.05.2004 18:21
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Also elchivato hat schon recht. Mit Farbreproduktion ist schon die möglichst originalgetreue Wiedergabe einer Vorlage gemeint. Also der gesamte Workflow von Vorlage bis Repro.
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen Farbreproduktion: Ideal-/Realfarben ? HILFE!
Aufnahmeprüfung für BMS (Schwerpunkt Gestalten)
Schwerpunkt "Grundlagen der Druckkalkulation"
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
MGi Foren-Übersicht -> Abschlussprüfung Theorie


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.