mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Fr 09.12.2016 11:08 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Pixelberechnung vom 27.04.2006


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Abschlussprüfung Theorie -> Pixelberechnung
Seite: Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10  Weiter
Autor Nachricht
Kellerkind83

Dabei seit: 03.04.2006
Ort: -
Alter: 32
Geschlecht: Männlich
Verfasst Sa 13.05.2006 02:30
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Lol Tatsächlich. Wie geht denn das? Ich mein man kann dch nicht einfach inch durch pixel teilen *ha ha*
W§ahnsinn gegen jede Regel, naja solang es funzt^^
  View user's profile Private Nachricht senden
born4media

Dabei seit: 22.03.2005
Ort: hacken.sack
Alter: 30
Geschlecht: Männlich
Verfasst Sa 13.05.2006 02:41
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Doch! Hier schon, weil du nur den Maßstabfaktor ausrechnest!!! (*100 gibt übrigens die Vergrößerung oder Verkleinerung in Prozent Grins )

Dat is wie 3 Eier un 2 Birnen sin halt insjesamt Fünf! Kapiesche Lächel Lächel Grins
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Anzeige
Anzeige
Kellerkind83

Dabei seit: 03.04.2006
Ort: -
Alter: 32
Geschlecht: Männlich
Verfasst Sa 13.05.2006 08:35
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

JA schon klar dennoch gegen jede Regel^^

Man teilt ja auch nicht 3 Glas milch durch 2 Glühbirnen *zwinker*

Hatte da noch eine Frage offen:

Denkt ihr das Abtastgeschwindigkeit von Scannern und so dran kommt? Hat ja auch was mit pixeln und Auflösung zu tun...
  View user's profile Private Nachricht senden
Martys

Dabei seit: 07.04.2005
Ort: Bochum
Alter: 37
Geschlecht: Männlich
Verfasst Sa 13.05.2006 09:07
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Kellerkind83 hat geschrieben:
900 * [900/300 * 600]

Kannst du dies mal kurz erläutern, komm da gerade nicht drauf.

Zur Abtastgeschwindigkeit:
Flachbettscanner tastet Vorlage mit 30 Pixelzeilen je Sekunde ab. Wie lang ist die Abtastzeit in Minuten und Sekunden bei
a) Vorlagenhöhe (=Vorschubrichtung) 8cm, Auflösung 780l/cm
b) Vorlagenhöhe 386 mm, Auflösung 300l/inch
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Kellerkind83

Dabei seit: 03.04.2006
Ort: -
Alter: 32
Geschlecht: Männlich
Verfasst Sa 13.05.2006 09:26
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Jo klar.

Ich hab lediglich 2 Rechenschritte in einen gepackt

Die ursprüngliche Formel lautet ja:

Breite in Px * Höhe in Px * Datentiefe in Bit = Dateigröße in Bit

Um die Reprohöhe festzustellen braucht man eben den Maßstab in dem die Breite vergrößert wurde ---> 900/300 = 3
= Maßstab 3:1
Daraus folgt das man die 600 mal 3 nehmen muss um die Reprohöhe zu ermitteln. Folglich ist dieser Rechenschritt in den eckigen Klammern nichts anderes als die 2 Rechenschritte zusammen.

Antwort a) 3 Minbuten 30 sekunden
b) 2 Minuten 34 Sekunden


Zuletzt bearbeitet von Kellerkind83 am Sa 13.05.2006 09:31, insgesamt 2-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
.anna

Dabei seit: 06.09.2004
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Sa 13.05.2006 14:22
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

hä wie rechnet man das mit dem scanner?

ch hab da soweiso ein problem, kann ich denn ohne weiteres pixel und mm als gleiche einheit nehmen
hatte schon ein paar aufgaben gemacht und da wurde das so gehandhabt?
oder gibt es eine umrechnungsformel oder etwas das man beachten muss?
  View user's profile Private Nachricht senden
Kellerkind83

Dabei seit: 03.04.2006
Ort: -
Alter: 32
Geschlecht: Männlich
Verfasst Sa 13.05.2006 14:40
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Also was Pixel und mm betrifft weiss ich nichts. Pixel und mm sind definitiv nicht dasselbe. Umrechnungswert kann es ja auch keines geben da die Größe eines Pixels grundsaetzlich von der Auflösung abhängt.
Die Aufgabe oben hab ich ausm Gefühl gerechnet, weiss also nicht mal obs stimmt *ha ha*
Unzwar so:

30 Pixelzeilen pro Sekunde = 30 Linien pro Sekunde (klingt logisch - also machen wir das mal)

--> bei einer Auflösung von 780 l/cm kann man jetzt erechnen wie lange der Scanner Für 780 Linien braucht...
--> 780 Linien pro cm / 30 Linien pro Sekunde = 26 Sekunden pro cm
--> 26 Sekunden pro cm * 8 cm = 208 s = 3 Minuten und 28 Sekunden

Genauso hab ich es auch bei der anderen gemacht. Wobei ich die mm erst in cm umgewandelt hab und dann die lpi noch in lpcm.
Dann genauso wie oben weiter gerechnet.

Wie gesagt ich hab das logisch erschlossen hab aber absolut keine Ahnung ob das wirklich stimmt *ha ha*
  View user's profile Private Nachricht senden
Martys

Dabei seit: 07.04.2005
Ort: Bochum
Alter: 37
Geschlecht: Männlich
Verfasst Sa 13.05.2006 15:12
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

@kellerkind:

Ergebnis stimmt, logisch denken hilft bei eigentlich vielen der Aufgaben, wenn man die Formeln kennt.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
 
Ähnliche Themen Pixelberechnung
Pixelberechnung ?
Pixelberechnung
Übungen Pixelberechnung
Medienoperating - Pixelberechnung
Übungsaufgabe Pixelberechnung (Digicam)
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Abschlussprüfung Theorie


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.