mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: So 25.09.2016 21:04 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Pixelberechnung vom 14.04.2003


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Abschlussprüfung Theorie -> Pixelberechnung
Seite: Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
Autor Nachricht
tigerbinchen

Dabei seit: 17.04.2002
Ort: -
Alter: 36
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Mi 23.04.2003 18:40
Titel

Antwort auf c) - so würd ich rechnen

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

c) Der Katalog soll im Offsetdruck (54er-Raster, Qualitätsfaktor 2) gedruckt werden. Berechnen Sie die maximale Größe (Breite und Höhe in Zentimeter), mit der Sie ein Bild im Layoutprogramm platzieren können. (4 Punkte)

also ich würd erst mal die auflösung in dpi rechnen

54 x 2 = 108 dpi

1280 px/108 = 9,48 inch x 2,54 = 24,08 cm
960 px/108 = 8,88 inch x 2,54 = 22,55 cm

Ergebniss das Bild kann maximal 24,08 x 22,55 cm gross plaziert werden!

Richtig???
wäre cool wenn das jemand weiss

greez bine *ha ha*
  View user's profile Private Nachricht senden
typobold
Account gelöscht


Ort: -

Verfasst Mi 23.04.2003 20:36
Titel

Pixel überschlagen

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Eine Faustregel hat mir damals immer geholfen, das Ergebnis zu prüfen:

Das Bild geht immer auf eine Diskette

Ein Bild in der Größe einer Diskette paßt vom Speicherplatz drauf.
Diskette: Größe ca. 9x9 cm = 3,5x3,5 Inch, Datenmenge ca. 1 MB

- Halbton Graustufen 256 Bit/Pixel = 1 Byte/Pixel, Auflösung 300 dpi = 1 MB
Rechnung: ( 3,5 Inch * 300 dpi ) ^2 = 1.102.500 Bytes, also ca. 1 MB

- Strich Bitmap 1 Bit/Pixel, Auflösung 800 dpi = 1 MB
Rechnung: ( 3,5 Inch * 800 dpi ) ^2 = 7.840.000 Bit
/ 8 Bit/Byte = 980.000 Bytes, also ca. 1 MB

- Farbe RGB, für jeden Kanal einmal, also 3 MB

- Farbe CMYK, für jeden Kanal, also 4 MB

In der Praxis gilt das natürlich nur für unkomprimierte Datenformate, z.B. TIF. Für die Pixelberechnung langt die Eselsbrücke allemal.
 
Anzeige
Anzeige
tigerbinchen

Dabei seit: 17.04.2002
Ort: -
Alter: 36
Geschlecht: Weiblich
Verfasst So 27.04.2003 16:53
Titel

@ typobold

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

also wenn ich mir das so kompliziert verschachtelt merken würde - würde ich in der prüfung gar nichts mehr wissen.

ist die antwort von c. nun richtig oder nicht?

Au weia!
  View user's profile Private Nachricht senden
Achim M.

Dabei seit: 17.03.2003
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst So 27.04.2003 18:15
Titel

Re: @ typobold

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

ppi-binchen hat geschrieben:
ist die antwort von c. nun richtig oder nicht?


Nein, Deine Rechnung stimmt nicht, weil Du mit

ppi-binchen hat geschrieben:
54 x 2 = 108 dpi


nicht die Auflösung in dpi berechnest. Dazu müßte die Rechnung 54 x 2 x 2,54 lauten. Der restliche Ansatz stimmt aber. Die Aufgabe habe ich übrigens weiter oben schon einmal vorgerechnet.

Gruß

Achim
  View user's profile Private Nachricht senden
tigerbinchen

Dabei seit: 17.04.2002
Ort: -
Alter: 36
Geschlecht: Weiblich
Verfasst So 27.04.2003 22:09
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

wieso jetz mal 2,54 @ achim.
achso 54 x QF x 2,54 um auf dpi zu kommen oder?
  View user's profile Private Nachricht senden
[fränK]
Moderator

Dabei seit: 27.04.2002
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst So 27.04.2003 22:28
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Rasterfrequenz in Linien pro cm musst du in Linien
pro Inch umrechnen > mal 2,54 und dann mal den
Qualitätsfaktor, in der Regel 2.
  View user's profile Private Nachricht senden
tigerbinchen

Dabei seit: 17.04.2002
Ort: -
Alter: 36
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Mo 28.04.2003 09:45
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

aber raster x 2,54 x QF ist für mich die Eingabeauflösung und nicht wie gross mein bild ist in cm.

:S naja egal..
  View user's profile Private Nachricht senden
Achim M.

Dabei seit: 17.03.2003
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 28.04.2003 10:37
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Mit der Rechnung 54 x 2,54 x 2 errechnest Du die minimale Auflösung, die ein Bild mindestens haben muss, um beim 54er Raster den Qualitätsfaktor 2 aufzuweisen. Bilder, die eine höhere Auflösung haben, entsprechen dann ohnehin den geforderten Kriterien.

Gruß

Achim
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen Pixelberechnung
Pixelberechnung ?
Pixelberechnung
Übungen Pixelberechnung
Medienoperating - Pixelberechnung
Übungsaufgabe Pixelberechnung (Digicam)
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Abschlussprüfung Theorie


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.