mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Fr 09.12.2016 11:17 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Pixelberechnung vom 14.04.2003


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Abschlussprüfung Theorie -> Pixelberechnung
Seite: Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
Autor Nachricht
Dominika
Threadersteller

Dabei seit: 14.01.2003
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Mo 14.04.2003 15:37
Titel

pixelberechnung

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

super. danke für die antworten.
können wir eigentlich eine Formelsammlung verwenden, wie beim Abi?
  View user's profile Private Nachricht senden
azrobel

Dabei seit: 22.08.2002
Ort: Bonn
Alter: 35
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Mo 14.04.2003 17:01
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

soweit ich informiert bin, ist das nicht erlaubt.

bei meiner einladung zur zp stand nur was von einem tabellenbuch, was das ist kann ich dir aber leider nicht sagen.
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
hello-kitty
Account gelöscht


Ort: -

Verfasst Mi 16.04.2003 09:48
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

balu hat geschrieben:
würd ich genauso rechnen, du kannst ja auch gleich

400x300x3 (24Bit =3Byte) rechnen.

Hier eine andere Frage:
Ihre Agentur erhält den Auftrag, für einen Möbelhersteller einen Internetauftritt sowie einen Produktkatalog zu produzieren. Die Bilder der Möbel erhalten Sie vom Kunden als
RGB-TIF-Dateien in der Größe 1280 x 960 Pixel, die mit einer Digitalkamera aufgenommen wurden.

a) Welche Dateigröße in KB besitzt eine Bilddatei unkomprimiert? (2 Punkte)
b) Sie erhalten den Auftrag, die Bilder hinsichtlich Größe, Format und Datenmenge für den Internetauftritt zu optimieren. Nennen und beschreiben Sie die dazu erforderlichen Maßnahmen. (4 Punkte)
c) Der Katalog soll im Offsetdruck (54er-Raster, Qualitätsfaktor 2) gedruckt werden. Berechnen Sie die maximale Größe (Breite und Höhe in Zentimeter), mit der Sie ein Bild im Layoutprogramm platzieren können. (4 Punkte)

wo ich gerade häng ist c)


hola,

konntest du c) beantworten oder jemand anderes?
falls ja, kann er die antwort ins forum stellen,
das wäre supi!!!
danke!

saluté
 
hello-kitty
Account gelöscht


Ort: -

Verfasst Mi 16.04.2003 17:48
Titel

Re: ich auch

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Flixxtoras hat geschrieben:
Sie arbeiten in einer Internet-Agentur und erhalten den Auftrag, einen Internetauftritt für einen Freizeitpark zu produzieren. Dieser soll unter anderem
die Attraktionen des Parks in Form von schnellen Bilderfolgen zeigen. Für die Bilder ist um Gestaltungsraster ein einheitliches Format von
400 x 300 Pixel vorgesehen.

1. Berechnen Sie die Datenmenge in KB eines Bildes in Echtfarben (24 Bit), wenn dieses um 95 % komprimiert wird.
2. Wie viele Bilder können Sie verwenden, wenn Sie für die Bilder insgesamt 200 KB zur Verfügung haben?

Mein Ansatz:

DM = (Breite x Höhe x Farbtiefe) : 8
DM = (400 px x 300 px x 24 Bit) : 8
DM = (2.880.000 Bit) : 8 = 360.000 Byte = 351,5625 KB

Da das Bild ja zu 95 % komprimiert habe ich mir den Rest so gedacht:

100 % = 351,5625 KB
5 % = 17,578125 KB
11 mal passt das ganze in die 200 KB die uns zur Verfügung stehen. -> 11 x 17,578125 KB = 193,359375 KB

Ist das richtig ich glaube das mit der Komprimierung haut noch nicht hin...

Seit ihr euch sicher das das richtig ist?!?
wäre die formel nicht eigentlich:

Breite x Höhe x Farbtiefe
----------------------------
Kompressionswert

dann das Ergebnis durch 8 und 1024 um auf KB zu kommen????
was meint ihr?? Hä?
 
Vanzz

Dabei seit: 20.12.2002
Ort: -
Alter: 34
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Mi 16.04.2003 18:15
Titel

pixelberechnung

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

hallöchen

wer will mir denn das mit den pixeln genauer erklären?
ich weiß nur, wie ich von cm in inch umrechnen kann.
warum muss ich den da die datenmenge berechnen?
das braucht doch kein mensch im alltag....... Hä? Jo!
hat da jemand ein pdf? oder übungsaufgaben?

und was meinen die mit berechnen der auflösung?
is damit die scan - oder die belichterauflösung gemeint?
(*juhu* *ha ha* das thema checke ich wenigstens)


vielen lieben dank
vanessa.n@web.de
  View user's profile Private Nachricht senden
Achim M.

Dabei seit: 17.03.2003
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 16.04.2003 18:55
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

hello-kitty hat geschrieben:
balu hat geschrieben:
würd ich genauso rechnen, du kannst ja auch gleich

400x300x3 (24Bit =3Byte) rechnen.

Hier eine andere Frage:
Ihre Agentur erhält den Auftrag, für einen Möbelhersteller einen Internetauftritt sowie einen Produktkatalog zu produzieren. Die Bilder der Möbel erhalten Sie vom Kunden als
RGB-TIF-Dateien in der Größe 1280 x 960 Pixel, die mit einer Digitalkamera aufgenommen wurden.

a) Welche Dateigröße in KB besitzt eine Bilddatei unkomprimiert? (2 Punkte)
b) Sie erhalten den Auftrag, die Bilder hinsichtlich Größe, Format und Datenmenge für den Internetauftritt zu optimieren. Nennen und beschreiben Sie die dazu erforderlichen Maßnahmen. (4 Punkte)
c) Der Katalog soll im Offsetdruck (54er-Raster, Qualitätsfaktor 2) gedruckt werden. Berechnen Sie die maximale Größe (Breite und Höhe in Zentimeter), mit der Sie ein Bild im Layoutprogramm platzieren können. (4 Punkte)

wo ich gerade häng ist c)


hola,

konntest du c) beantworten oder jemand anderes?
falls ja, kann er die antwort ins forum stellen,
das wäre supi!!!
danke!

saluté


Also ich würde das so rechnen:

Ein Bild für ein 54er Raster mit einem Qualitätsfaktor von 2 benötigt eine Auflösung von 274 dpi (54*2,54*2=274,32).

Unser Bild hat eine Breite von 1280 Pixeln. Da bei unserer Auflösung jeweils 274 Pixel (bzw. 274,32) einem Zoll entsprechen, hat unser Bild eine Breite von 1280/274,32=4,6660834 Zoll. Das entspricht 11,85 cm (4,6660834 *2,54).

Die Höhe ermittelt man in gleicher Form: 960/274,32*2,54=8,89 cm.

Antwort: Die Bilder können beim 54er Raster und einem Qualitätsfaktor von 2 bis zum Format 11,85 x 8,89 cm ausgegeben werden.

Das Ergebnis kann man übrigens in Photoshop mit Bildern gleicher Größe überprüfen. Man muss lediglich im Dialog "Bildgröße" unter Auflösung "274" eingeben und die Option "Bild neu berechnen" deaktivieren. Photoshop rundet lediglich etwas anders.




Gruß

Achim
  View user's profile Private Nachricht senden
balu

Dabei seit: 25.03.2003
Ort: Reutlingen
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 17.04.2003 10:39
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

@Achim M.

unter c) wird gefragt nach dem Katalog nicht nach dem Bild, damit hab ich ein Problem wie komme ich auf die Größe?
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Achim M.

Dabei seit: 17.03.2003
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 17.04.2003 12:05
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

balu hat geschrieben:
@Achim M.

unter c) wird gefragt nach dem Katalog nicht nach dem Bild, damit hab ich ein Problem wie komme ich auf die Größe?


Also die Frage lautet doch:

Zitat:
c) Der Katalog soll im Offsetdruck (54er-Raster, Qualitätsfaktor 2) gedruckt werden. Berechnen Sie die maximale Größe (Breite und Höhe in Zentimeter), mit der Sie ein Bild im Layoutprogramm platzieren können. (4 Punkte)


Also wird doch nach der maximalen Größe eines platzierten Bildes gefragt. Die technischen Angaben zum Katalog (54er-Raster, Qualitätsfaktor 2) sind natürlich notwendig, um diese Größe bestimmen zu können. Das Ausgabeformat des Katalogs ist dabei unerheblich und kann mit diesen Angaben auch nicht ermittelt werden.

Gruß

Achim
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen Pixelberechnung
Pixelberechnung ?
Pixelberechnung
Übungen Pixelberechnung
Medienoperating - Pixelberechnung
Übungsaufgabe Pixelberechnung (Digicam)
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Abschlussprüfung Theorie


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.