mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: So 04.12.2016 01:24 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Farbmetrik - X,Y und Z vom 10.05.2006


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Abschlussprüfung Theorie -> Farbmetrik - X,Y und Z
Seite: Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter
Autor Nachricht
M_a_x

Dabei seit: 28.02.2005
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Sa 13.05.2006 16:46
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

pornoplayer hat geschrieben:
....

X,Y,Z sind doch für jedes Farbmodell (z.B. Schuhsohle oder CIELAB) die Ausgangsdaten oder? Nur wie genau kommt man zu diesen werten? Es gibt ja noch ein XYZ-Farbmodell aus dem sich die Schusohle ableitet, das Modell versteh ich auch, nur woher kommen diese Werte? hat das was mit der Farbvalenz zu tun, die im menschlcihen Auge ensteht? In diesem Berich schwimm ich irgendwie....


Diese Werte XYZ basieren letzendlich auf Messungen, die man irgendwann anno 1930 an menschlichen Beobachtern durchgeführt hat.
(Guild und Wright im Jahre 1931, wenn ich nicht irre).

Damals hat man mit bestimmtem ausgewählten "Leuchten" mit definierten definiertem Licht (Strahlungsleistung und Wellenlänge) Experimente an farbtüchtigen Menschen gemacht.
Gewählt hat man damals sehr schmalbandiges(monochromatisch, also nur aus einer Wellenlänge bestehend) Licht einer roten, grünen und blauen Wellenlänge.

Die Testpersonen haben dann mit diesen 3 Farben Testfarben nachgemischt, die Testfarben wurden dabei so gewählt, dass nacheinander Wellenlänge für Wellenlänge mit den 3 "Grundfarben" nachgemischt wurden.

Somit hatte man dann in Bezug auf diese 3 Grundfarben eine sehr genaue Grundlage über die Response des menschlichen Beobachters in Bezug auf diese 3 farben über dass gesamte Spektrum.
(r,g,b) quer.

Aus verschiedenen Gründen wurden diese r,g,b Normspektralwertkurven dann später in die x.y.z (quer) Normspektralwertkurven überführt.

Letzendlich beschreiben diese Kurven, die Empfindlichkeit des Menschen in Bezug auf diese ausgewählten Primärfarben.

Was also macht die Farberscheinung aus?
Die menschliche Wahrnehmung (Normspektralwertekurven x,y,z (quer))
Diese sind erfasst und hinterliegen in jedem Spekralphotometer

Die Strahlungverteilung der Lichtquelle (S(lambda))
Diese sind normiert und für verschiedene Lichtarten (A, D50, D65, 2° und 10° und viele mehr) erfasst und sind ebenfalls Grundlage für die Berechnung von XYZ-Werten in jedem Spektralphotometer.

Die Remission des beleuchteten Körpers (ß(lambda))
Die erhält man nun letztlich durch Messung mit einem Spektralphotometer

Zusammengefasst führt das zu foldgender Formel für die XYZ-Werte:


die das Messgerät dann auch verwendet und ausspuckt.


Aus verschidenen Gründen, unter anderen die hier schon erwähnten Mc Adamsellipsen wurde das LAB-System entwickelt, das den Anspruch erhebt, die visuell empfundenen Unterschiede besser wiederzugeben.
Die Umrechnung erfolgt auch hier durch die Spektralphotmeter Software nach folgender Formel:




Fragen?
Frag!


Zuletzt bearbeitet von M_a_x am Sa 13.05.2006 16:51, insgesamt 2-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
TAN

Dabei seit: 20.04.2004
Ort: Erlangen/Nürnberg
Alter: -
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Sa 13.05.2006 16:57
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Wie kann man denn LAB-Werte zu HKS-Werten zuordnen? Hä?
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
M_a_x

Dabei seit: 28.02.2005
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Sa 13.05.2006 16:59
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

TAN hat geschrieben:
Wie kann man denn LAB-Werte zu HKS-Werten zuordnen? Hä?

Durch Messung mit einem Spektralphotometer.

Edit:
Zusatz, das haben die Hersteller für Dich schon gemacht (jedenfalls für Durchschnittbedingungen), siehe Photoshop Tabellen: Farbwähler->Eigene


Zuletzt bearbeitet von M_a_x am Sa 13.05.2006 17:01, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
Ashton

Dabei seit: 16.09.2004
Ort: 90265
Alter: 9
Geschlecht: Männlich
Verfasst Sa 13.05.2006 17:22
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

eine xyz Farbe zu bestimmen auf der Schuhsohle... Ich wink mal mit dem Zaunpfahl!. Huhu!
*zwinker*

* Ööhm... ja? *
  View user's profile Private Nachricht senden
Candle

Dabei seit: 21.11.2002
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Sa 13.05.2006 17:33
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Schon verstanden Grins
  View user's profile Private Nachricht senden
christi4n

Dabei seit: 08.05.2006
Ort: Remscheid/Köln
Alter: 35
Geschlecht: Männlich
Verfasst Sa 13.05.2006 17:57
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Nabend,

habe hier so knapp 3 Bücher und das Kompendium rumfliegen - die sind alle recht knapp hinsichtlich der verschiedenen Schriftlinien.

Wikipedia ist da was umfangreicher - bin mir aber nicht sicher ob das alles wirklich so stimmt (H-Linie, Versalhöhe - K-Linie, Oberlänge).

Kann mir da mal jemand ne Info geben?

GreetinX
Christian
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
swimfan86
Threadersteller

Dabei seit: 04.05.2005
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Sa 13.05.2006 18:25
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Langsam kriege ich wohl eine ziemliche Lernblokade oder verstehe ich die Ironie nicht?

Von LAB auf HKS schließen?
  View user's profile Private Nachricht senden
Kellerkind83

Dabei seit: 03.04.2006
Ort: -
Alter: 32
Geschlecht: Männlich
Verfasst Sa 13.05.2006 18:28
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Falscher Thread aber ned so wild Lächel

Also normaler weise heisst es doch Versalhöhe = Mittellänge + Oberlänge

Wenn jetzt die k-Höhe noch dazu kommt versteh ich die Welt nicht mehr. Das auf Wiki macht ja wirklich sinn aber im Kompendium und im ABC steht auch nichts von k-Höhe.
Bitte um Aufklärung Lächel
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen Farbmetrik - Beamer
Rechenaufgaben zu Interpolation bzw. Farbmetrik?
PDF's zum Thema Farbmetrik, Stoffsammlung, Lernscript
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Abschlussprüfung Theorie


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.