mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Fr 09.12.2016 16:27 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Exp. Tonwertberechnung (Gammakorrektur) - Gamma berechnen vom 08.05.2004


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Abschlussprüfung Theorie -> Exp. Tonwertberechnung (Gammakorrektur) - Gamma berechnen
Seite: 1, 2, 3, 4, 5  Weiter
Autor Nachricht
Scott
Threadersteller

Dabei seit: 13.04.2004
Ort: Ahaus
Alter: 35
Geschlecht: Männlich
Verfasst Sa 08.05.2004 02:03
Titel

Exp. Tonwertberechnung (Gammakorrektur) - Gamma berechnen

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Mal ne Frage, die schon heftig ins Detail geht - mich aber schon fast um den Verstand (und meinen Taschenrechner zu glühen) gebracht hat... * grmbl *
Wie bekomm´ ich bei der exponetiellen Tonwertberechnung (Gammakorrektur) eigentlich den Gammawert raus, wenn alle Parameter (GA, GE und Gmax) gegeben sind.
Die Formel lautet ja:
GA = (GE/Gmax)hoch (1/Gamma) x Gmax

Also - wie errechne ich dieses blöde Gamma??? :evil:
Hab schon gegoogelt aba nix jefunde...

Und jetzt gehta erstma heia.
N8.


... was sitz ich auch noch hier ... Au weia!


Zuletzt bearbeitet von Scott am Sa 08.05.2004 10:39, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
genoveva

Dabei seit: 19.03.2003
Ort: berlin
Alter: -
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Sa 08.05.2004 09:38
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

hallo.
ist garnicht so schwer, glaube es liegt an deiner formel.
mit der hier haut es auf jeden fall hin.

tan alpha= tonwertumfang scan: tonwertumfang vorlage= gamma
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
Scott
Threadersteller

Dabei seit: 13.04.2004
Ort: Ahaus
Alter: 35
Geschlecht: Männlich
Verfasst Sa 08.05.2004 10:38
Titel

Re: Exp. Tonwertberechnung (Gammakorrektur) - Gamma berechne

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Nett von dir aber wir haben nur diese Formel im Unterricht durchgenommen...
Und was nützt mir die Formel, wenn ich die dort verwendeten Parameter gar nicht gegeben hab?!? Menno!
Und man muss ja mit den ganzen gegebenen Werten (GA, GE und Gmax) auch irgendwie das Gamma ausrechnen können...

GA = (GE/Gmax)hoch (1/Gamma) x Gmax
Hatten sogar ne Aufgabe, in der wir das ausrechnen mussten - aber natürlich ist die nicht bis zum Ende bearbeitet worden...

Also, Mathe-Cracks - HÜÜÜÜLFEEH!
  View user's profile Private Nachricht senden
Account gelöscht


Ort: -
Alter: -
Verfasst Sa 08.05.2004 10:55
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

hey
wenn du sagst das alle faktoren in deiner aufgabenstellung gegeben sind
warum setzt du sie dann nicht einfach in deine formel ein und löst sie nach x auf...
sollte doch nicht das prob sein.... mathe 8 klasse
und wenn dein taschenrechner nicht alles auf einmal kann rechne nacheinander
erst das eine dann das andere und lös immer nach x auf....
so sollte es klappen...*zwinka*
 
Scott
Threadersteller

Dabei seit: 13.04.2004
Ort: Ahaus
Alter: 35
Geschlecht: Männlich
Verfasst Sa 08.05.2004 11:03
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

mira hat geschrieben:
hey
wenn du sagst das alle faktoren in deiner aufgabenstellung gegeben sind
warum setzt du sie dann nicht einfach in deine formel ein und löst sie nach x auf...
so sollte es klappen...*zwinka*


Schon rumgewurschtelt wie sonst noch was...
Das x (Gamma) steht ja in der Formel im Exponenten (hoch "1/Gamma") - also - wenn Du ne Ahnung hast wie man das umstellen kann sag´s mir. Menno!
  View user's profile Private Nachricht senden
Account gelöscht


Ort: -
Alter: -
Verfasst Sa 08.05.2004 11:40
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

gib mal die werte an.... sonst hat das ja kein wert...
hehe
das x is mir schon klar das das für multiplizieren steht....
also formel und werte am besten.

andern falls hatte genoveva schon recht
die formel für die gamma werte ist
tan alpha= tonwertumfang scan: tonwertumfang vorlage= gamma

aber wenn ihr die so bekommen habt und du nicht ausversehen was
verwechselst dann müsste oder sollte es mit deiner ja auch klappen....
 
Scott
Threadersteller

Dabei seit: 13.04.2004
Ort: Ahaus
Alter: 35
Geschlecht: Männlich
Verfasst Sa 08.05.2004 12:06
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

OK.
Dann mal Klartext:

Z.B.: 65 = (38/255)hoch "1/Gamma" x 255.
Die könnte man ja schonmal ein wenig strukturieren und zwischenrechnen:
Also
<-> 65/255 = 0,149 hoch "1/Gamma"
<-> 0,255 = 0,149 hoch "1/Gamma"
So.
Und weiter komm´ ich nicht....

Blödes Gamma.... * grmbl *
  View user's profile Private Nachricht senden
genoveva

Dabei seit: 19.03.2003
Ort: berlin
Alter: -
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Sa 08.05.2004 13:14
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

ok, ich habs mal so versucht wie du es angegeben hast.
hoffe ich kanns verständlich erklären.

aufgabe lautet:

65= 38: 255 (hoch 1: gamma) x 255

>kürze 255 weg, bleibt 65= 38 (hoch 1: gamma)

dieses hochgestellte bekommst mit dem doppelbruch (genaue bezeichnung weiß ich auch nicht, hee traurig mathe klasse 9)

sieht dann wie folgt aus:

65= 38 : (1: Gamma)

ergo, auf beiden seiten x gamma

gamma x 65= 38:1

gamma= 38:65

38:65=05846...
davon jetzt den tan a = 30,31° (beim taschenrechner ist das dann 2ndF tan ... oder so)

so müsste es eigentlich richtig sein.


hoffe das hat dir geholfen. musst eigentlich nur umstellen.

gruss genoveva


Zuletzt bearbeitet von genoveva am Sa 08.05.2004 13:17, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen ColorSync und Adobe Gamma
Wie Zellenraster für A4 berechnen?
Scanauflösung berechnen
Dateigrößen berechnen
Gestaltungsraster berechnen
Scanauflösung berechnen?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: 1, 2, 3, 4, 5  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Abschlussprüfung Theorie


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.