mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Mo 05.12.2016 05:43 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Berechnung im Goldenen Schnitt vom 10.05.2006


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Abschlussprüfung Theorie -> Berechnung im Goldenen Schnitt
Seite: Zurück  1, 2, 3  Weiter
Autor Nachricht
ONLYme

Dabei seit: 06.04.2006
Ort: Hamburg
Alter: 32
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Mi 25.04.2007 17:33
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Wenn ich das Thema noch mal kurz aufgreifen darf ... Mir ist leider etwas spät noch eingefallen, das ich eine Sache nicht mehr weiß ... vielleicht wusste ich sie auch nie?! * Ööhm... ja? *

Fakt: Das Zahlenverhältnis ist 1:1,618 und das Seitenverhältnis 3:5:8:13...

Also, wenn ich jetzt ein A4 Format habe und will da den Goldenen Schnitt berechnen, z. B. die Strecke 21 cm, dann kann ich das ja anhand der Lam'schen Reihe (3:5:8:13...) tun. Die vorgehensweise und so habe ich da verstanden.

Dies ist aber doch nicht so genau wie mit den Zahlen 0,618 und 1,618. Richtig?

Wie rechne ich denn mit diesen Zahlen? (Den Rechnungen hier im Thread konnte ich nicht ganz folgen bzw. habe ich das "wieso, weshalb, warum" nicht verstanden. Also warum benutze ich diese Zahl? Warum teile oder nehme ich mal? usw.)

Wäre toll wenn mir da einer auf die Sprünge hilft, mein logisches Denken ist zur Zeit leider blockiert und jedes Suchen in Lexikas und Suchmaschienen und weiß nicht was, hat mir nicht geholfen.

ABER, (Achtung: Schleimattacke!) ich weiß ja das es hier sooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooo schlaue Menschen und die Inbegriffe von 1A+ Mediengestaltern gibt, dass ich hier doch bestimmt Hilfe bekomme? ODER?!?!? - Falls bei dem geilen Wetter nicht alle im Grünen für die Ap büffeln ...

Hilfe wäre wirklich ganz lieb!!!

Liebe Grüße Lächel
ONLYme


Zuletzt bearbeitet von ONLYme am Mi 25.04.2007 17:38, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
Dobingo

Dabei seit: 17.03.2005
Ort: Taka Tuka Land
Alter: 34
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 25.04.2007 18:51
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Also der goldene Schnitt besagt ja nur, dass es harmonisch ist, wenn zwei Dinge im Verhältnis von 1:1,618... zu einander stehen.

Also nimmst Du bspw. eine Länge und die nimmst Du fix:
z.B. 10mm
Dann wäre die Major Länge dazu: 10x1,618... = ca. 16mm

Oder halt umgekehrt:
ausgehen von den 10mm (Major) zu Minor: 10/1,618... = ca. 6mm

Was Du mit dem DIN A4 Format willst, weiß ich nich... da is nix Goldener Schnitt. Aber um die Seite in der Breite aufzuteilen, wäre bspw. eine 8cm+13cm = 21cm harmonisch.

Die Zahlenreihe muss man sich aber nicht unbedingt merken, auch wenns relativ easy ist:

1) 1
2) 2
3) 2 + 1 = 3 (Letzte + Vorletzte = neue Zahl) 1:1,5
4) 3 + 2 = 5 (Letzte + Vorletzte = neue Zahl) 1:1,666
5) 5 + 3 = 8 (Letzte + Vorletzte = neue Zahl) 1:6
6) 8 + 5 = 13 (Letzte + Vorletzte = neue Zahl) 1:1,625
7) 13 + 8 = 21 (Letzte + Vorletzte = neue Zahl) 1:1,615
*hehe* 21 + 13 = 34 (Letzte + Vorletzte = neue Zahl) 1:1,619
9) 34 + 21 = 55 (Letzte + Vorletzte = neue Zahl) 1:1,617
...
Das kann man bis in unendlich fortschreiben. Einfach merken. Du beginnst mit 1+2 und dann immer Letzte + Vorletzte ergibt die neue Zahl und das Verhältnis ist immer bei 1:1,6.

Gruß Ingo
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
ONLYme

Dabei seit: 06.04.2006
Ort: Hamburg
Alter: 32
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Mi 25.04.2007 21:52
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Dobingo hat geschrieben:
Also der goldene Schnitt besagt ja nur, dass es harmonisch ist, wenn zwei Dinge im Verhältnis von 1:1,618... zu einander stehen.

Also nimmst Du bspw. eine Länge und die nimmst Du fix:
z.B. 10mm
Dann wäre die Major Länge dazu: 10x1,618... = ca. 16mm

Oder halt umgekehrt:
ausgehen von den 10mm (Major) zu Minor: 10/1,618... = ca. 6mm


GENAU DAS wollte ich wissen! Vielen Dank!
Das mit der Zahlenreihe wusste ich. Ist ja wirklich nicht schwer.
Und mit dem DIN A4, das wollt ich nur als Beispiel nehmen, aber die 10mm habens auch gebracht!

Nochmal Dickes Danke!
  View user's profile Private Nachricht senden
Tenchi

Dabei seit: 19.10.2007
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Di 10.02.2009 11:06
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hey Leute,

ich hab mich in den letzten Tagen zum Thema Seitenverhältnis ein bisschen kundig gemacht.
Ich habe den Thread verfolgt und naja einige Sachen sind mir unschluessig,
erlaubt meine Dummheit hier mal bekannt zu geben.

Ich fang einfach mal an meine SOrgen los zu werden:

---------------------

Seitenverhältnis: Individuelle und Goldener Schnitt.

individuell sagts ja schon, 4:3 oder was weiss ich.
nun Goldener Schnitt wäre da die Fibunaci Reihe : 1:2:3:5:8 und so weiter.

Nun mein Problem ist hierbei den Bezug zu finden.

1. verstehe ich nicht bei der DIN A Reihe wieso es da 1:1,6 ist. den 1/ wurzel aus 2 ergibt bei mir 0,7...

2. verstehe ich das mit dem "zu" nicht genau.... also wenn zB. 2:1 bei ner Angabe von 200px*100px ( bedeutet dieses 2:1 einfach das die breite zweimal so lang ist wie die höhe?)

3. Ihr kennt sichelrich diese Konstruktionen zur Brechnung des Satzspiegels bei DIN FOrmaten.
Die Geschichte mit den Diagonalen...hab ich nie verstanden, kann man das irgendwie einleuchtender erklären oder sind diese Diagonalen einfach...jo ich zieh mal eine Linie von innere Ecke zur üußeren Ecke?!
und dann?!

4. Mir ist bewusst, dass ich das üebrall auf jeder Website nachschlagen kann, was ich auch getan habe, aber in den meisten fällen wird nicht genau drauf eingegangen was damit gemeint ist.


ich verstehs einfach nicht *Schnief*
und in 3 Monaten AP----

help
i need somebody
help
just anybody....

Grins

danke
  View user's profile Private Nachricht senden
pixel_bambi

Dabei seit: 09.01.2009
Ort: an der Donau!
Alter: 28
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Di 10.02.2009 11:28
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

[quote="Tenchi"

1. verstehe ich nicht bei der DIN A Reihe wieso es da 1:1,6 ist. den 1/ wurzel aus 2 ergibt bei mir 0,7...

2. verstehe ich das mit dem "zu" nicht genau.... also wenn zB. 2:1 bei ner Angabe von 200px*100px ( bedeutet dieses 2:1 einfach das die breite zweimal so lang ist wie die höhe?)

3. Ihr kennt sichelrich diese Konstruktionen zur Brechnung des Satzspiegels bei DIN FOrmaten.
Die Geschichte mit den Diagonalen...hab ich nie verstanden, kann man das irgendwie einleuchtender erklären oder sind diese Diagonalen einfach...jo ich zieh mal eine Linie von innere Ecke zur üußeren Ecke?!
und dann?!

4. Mir ist bewusst, dass ich das üebrall auf jeder Website nachschlagen kann, was ich auch getan habe, aber in den meisten fällen wird nicht genau drauf eingegangen was damit gemeint ist.
[/quote]

also ich versuch mal dir zu helfen...
zu 1. Das Verhältnis bei den DIN-Formaten ist nicht der Goldene Schnitt, sonder 1:Wurzel aus 2! Den goldenen Schnitt nimmst du in diesem Fall wenn dann nur zur Berechnung des Satzspiegels her!

zu 2. Richtig! Die 100 px passen 2 mal in die 200 px rein!

zu 3. hmm... ist jetzt schlecht zu erklären... schau dir das mal im Kompendium an! Ist eigentlich schon ganz logisch aufgebaut...!

Ich hoffe ich hab deine Fragen richtig verstanden und konnt dir ein wenig helfen.
  View user's profile Private Nachricht senden
Tenchi

Dabei seit: 19.10.2007
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Di 10.02.2009 11:44
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hi,
also ok
ein Beispiel:

ALso die DIN A Reiche hat ein Verhältnis von 1:Wurzel aus 2
Und man legt den Satzspiegel aber im Goldenen Schnitt an
EIn Beispiel:

DIN A5 FOrmat soll ein Satzspiegel angelegt werden im goldenen schnitt.
A5 : 14.8x21

gesucht Satzspiegel im goldenen Schnitt!

Sagen wir goldener Schnitt Verhältnis : 3:5

WIe gehe ich nun vor?!
  View user's profile Private Nachricht senden
Tenchi

Dabei seit: 19.10.2007
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Mi 11.02.2009 16:36
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

wäre cool , wenn mir da jemand weiter helfen würde.


fehlt da noch eine angabe vielleicht oder koennte eine aufgabe so aussehen?
  View user's profile Private Nachricht senden
PawelPipo

Dabei seit: 02.05.2007
Ort: Stuttgart
Alter: 31
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 11.02.2009 18:47
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Tenchi hat geschrieben:
Hi,
also ok
ein Beispiel:

ALso die DIN A Reiche hat ein Verhältnis von 1:Wurzel aus 2
Und man legt den Satzspiegel aber im Goldenen Schnitt an
EIn Beispiel:

DIN A5 FOrmat soll ein Satzspiegel angelegt werden im goldenen schnitt.
A5 : 14.8x21

gesucht Satzspiegel im goldenen Schnitt!

Sagen wir goldener Schnitt Verhältnis : 3:5

WIe gehe ich nun vor?!


"Ein Satzspiegel im goldenen Schnitt".
Das sagt ja mal noch gar nichts aus.
Nehmen wir mal an, dass der Satzspiegel 100mm breit ist.
Normal ist immer eine Seite gegeben oder die Entfernung bis zum Rand,
aus der du dir die Größe errechnen kann.st

AAlllssooo

Gegeben:
Breite: 100mm
Seitenverhältnis (Breite zu Höhe) 5:8 (Goldener Schnitt)
Also ist das Seitenverhältnis 1: (8/5) -> 1 : 1,6 (Goldener Schnitt)

So jetzt ein Dreisatz

100mm =^ 1(00)%
1mm =^ 1%
160 =^ 1(60)%

DADAAA.
Also hast du einen Satzspiegel von
100x160mm - voll im goldenen Schnitt.

Ich hoffe ich habe dich jetzt nicht mehr verwirrt, als ich dir geholfen habe Grins


Meine Aufgabe für dich:

Gegeben ist die Höhe 196mm.
Das Format soll im goldenen Schnitt angelegt sein.
Es ist ein Querformat.
Errechnen sie die Breite!


Zuletzt bearbeitet von PawelPipo am Mi 11.02.2009 18:50, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen Berechnung nach dem Goldenen Schnitt, alte Prüfungsaufgabe
Bildausschnitt mittels Goldenen Schnitt wählen
Der Goldene Schnitt
Goldener Schnitt
Schnitt ausrechnen
Goldener Schnitt
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: Zurück  1, 2, 3  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Abschlussprüfung Theorie


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.