mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Sa 10.12.2016 00:13 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: [AP05] Mediendesign_Print (Materialsammlung) vom 06.04.2005


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Abschlussprüfung Theorie -> [AP05] Mediendesign_Print (Materialsammlung)
Seite: Zurück  1, 2, 3, 4 ... 27, 28, 29, 30, 31 ... 63, 64, 65, 66  Weiter
Autor Nachricht
Kimmy
Threadersteller

Dabei seit: 20.09.2002
Ort: kimland
Alter: 35
Geschlecht: Weiblich
Verfasst So 08.05.2005 16:18
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

weitere typografische kontraste wären:

Gewichtskontrast (fette und magere Schriftmischung)
Richtungskontrast (kursive Schreibschrift gepaart mit einer gerade Stehenden)

->beides jetzt zb in einer Anzeige, oder so...

dann gäbe es noch:

konservativ-trendy
elegant-rustikal
sportlich-intellektuell
technisch-organisch
aggressiv-romantisch
wertvoll-preiswert


passend zu Farbe und Kontrastpaaren:

Qualitätskontrast:
Als Qualitätskontrast bezeichnet man den Gegensatz von gesättigten, reinen und leuchtenden Farben
zu ungesättigten, getrübten Farben.

Am stärksten stellt sich diese Kontrast dar, wenn der reinen Farbe Grau,
oder die Komlementärfarbe beigemischt werden.
Bricht man die Frabe mit Grau, oder Weiß, wird sie zwar auch getrübt,
aber der entstehende Helligkeitskontrast lenkt vom Qualitätskontrast ab.

Für die Arbeit am Screen bedeutet dies, dass man die Sättigung von 100% auf zB 60%
reduziert und nicht die Helligkeit vergrößert oder verringert.

Würde jetzt ein Gestaltungskonzept den Einsatz von stumpfen, vergrauten Farbtönen vorsehen,
könnte man diese durch ein paar leuchtende, reine Farben beleben.

Quantitätskontrast
Dieser Kontrast bezieht sich auf die Größenverhältnisse von Farbflächen und deren
Leuchtkraft.
Wenn man gleich große Farbflächen zusammenstellt, dann treten einige Fraben
in den Vordergrund, wie zB Gelb und andere treten zurück, wie zB Violett.

Bei der Bestimmung von Farbquantitäten sind zwei Kriterien zu beachten:
1. Die Leuchtkraft
2. die Größe der farbfläche

Als Faustregel für den Größenvergleich der Farbgewichte gelten wohl bis heute
die Maßzahlen, die schon Goethe bestimmt hat.

Das dreimal stärkere Gelb muss also eine dreimal kleinere Fläche einnehmen,
als das komplementäre Violett.
Addiert man je die Werte der komplementären Farbpaare, so erhält man jedesmal den Wert 12:

Gelb+Violett-Blau=3+9=12
Orange-Rot+Cyan=4+8=12
Magenta+Grün=6+6=12

Gelb-3
Rot-4
Magenta-6
Grün-6
Cyan-8
Blau(-violett-)-9


Quelle:Handbuch Visuelle Mediengestaltung


Zuletzt bearbeitet von Kimmy am So 08.05.2005 17:00, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
beeviZ

Dabei seit: 30.09.2002
Ort: Dortmund
Alter: 23
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 09.05.2005 02:06
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Happosai hat geschrieben:
Mein Lehrer sagte mir, dass er hofft, dass wir einen guten Kontrolleur bekommen. Die meisten vergleichen die Antworten mit der Musterlösung. Auch wenn man richtig aber anders geschrieben hat (inhaltlich ist gleich) und er mit der Musterlösung vergleicht, dass keine davon mit der Musterlösung trifft. Gibts keine Punkte auch wenn es inhaltlich gleich ist). Das ist so was zum * Ich muß mich mal kurz übergeben... *


Ich will euch nicht verunsichern, aber es ist leider die realität... *hu hu huu*



hab ich auch schon erleben dürfen. bei uns inner schule sitzen einige lehrer im prüfungsausschuss. wir sind alte prüfungen durchgegangen, und die sagten teilweise bei antworten "falsch" die original richtig waren. inner schule hatten wir nur das glück das wir die lehrer aufklären konnten. was wir bei der prüfung leider nicht mehr können.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Anzeige
Anzeige
StUrMdErNaChT

Dabei seit: 11.11.2004
Ort: Würzburg
Alter: 31
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Mo 09.05.2005 09:04
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hi...

ich hab mir schon einges für die AP zusammengeschrieben, nur zu einem Thema fehlt mir noch was und zwar PDF Dateien für Druckausgabe
ich weiß nicht genau was ich darunter alles zusammenfassen soll...
z.b. auch der Workflow? oder Druckermarken, eben Marken und Beschnittzugaben

Bei mir kommt momentan das Gefühl wo ich nimma gescheit denken kann und alles nur noch schrecklich ist und ich es vorbei haben will *hu hu huu*


Zuletzt bearbeitet von StUrMdErNaChT am Mo 09.05.2005 09:10, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
Mondschein

Dabei seit: 04.08.2004
Ort: -
Alter: 34
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Mo 09.05.2005 15:24
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Kann mir vielleicht jemand die Vor-und Nachteile des Ethernet sagen?

DAnke für antworten.
  View user's profile Private Nachricht senden
SanDyamond

Dabei seit: 09.02.2005
Ort: München
Alter: 33
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Mo 09.05.2005 15:40
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Vorteile Ethernet:

-Man spart eine große Kabelmenge.
-Leicht zu installieren
-Gute Übertragungsrate
-Robuster als ein quer durchs Zimmer verlegtes Patchkabel

Nachteile

-Anschaffungskosten sind höher als ein Patchkabel
-Der Verlauf der Stromphase muss bekannt sein, sonst fängt das große Suchen an *hehe*
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
december

Dabei seit: 15.03.2004
Ort: Dresden
Alter: 30
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Mo 09.05.2005 17:56
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Ethernet? Müssen wir das auch wissen? Meine Güte!
  View user's profile Private Nachricht senden
Schnuffeltier

Dabei seit: 14.05.2002
Ort: Norddeutschland
Alter: 34
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Di 10.05.2005 07:57
Titel

Alles ist möglich

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hi,

naja man weiß ja nie, was man genau wissen sollte und was nicht. Möglich ist alles!
Könnte ja z. B. auch in den Bereich Datenübertragung passen, wo ja eigentlich ziemlich viel rein passt.
Am besten man weiß einfach alles Jo! Grins * Ich will nix hören... *


Also dann noch viel Spaß beim Lernen.
  View user's profile Private Nachricht senden
Mondschein

Dabei seit: 04.08.2004
Ort: -
Alter: 34
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Di 10.05.2005 08:36
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

DAnke für die Antwort!!

Don't worry be Happy *hehe*
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen [AP05] Mediendesign_Non-Print (Materialsammlung)
[AP05] Medienoperating Non-Print (Materialsammlung)
[AP05 - Praxis] Mediendesign - PRINT
[AP05 Winter] Mediendesign - Print Stoffsammlung
[AP05] Medientechnik_DigitaleAusgabe (Materialsammlung)
[AP05] Medientechnik_Offset (Materialsammlung)
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: Zurück  1, 2, 3, 4 ... 27, 28, 29, 30, 31 ... 63, 64, 65, 66  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Abschlussprüfung Theorie


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.