mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: So 04.12.2016 21:32 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: [AP05] Der "So war die AP" Thread vom 31.05.2005


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Abschlussprüfung Theorie -> [AP05] Der "So war die AP" Thread
Seite: Zurück  1, 2, 3, 4 ... 48, 49, 50, 51, 52 ... 156, 157, 158, 159  Weiter
Autor Nachricht
Achim M.

Dabei seit: 17.03.2003
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 01.06.2005 18:14
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

In gewisser Weise möchte ich HerrSeltsam zustimmen. Dabei möchte ich vorausschicken, dass ich die Prüfung nicht kenne.

Ich bin auch meilenweit davon entfernt, jede Frage, die von Seiten der ZFA gestellt wird, für praxisnah und sinnvoll zu erachten. Wenn ich aber lese, ,Ich bin Mediengestalter, warum soll ich denn soviel von der ganzen Technik verstehen?'. Dann muss ich doch sehr wundern. Genau von diesen Gestaltern ist der Markt doch übervoll und jede Druckerei kann ein Lied von diesen Experten singen ... Soll der ZFA in dieses Horn blasen und es jedem so einfach wie möglich machen?

Die meisten hier sind doch wohl erwachsen. Insofern sollte man auch endlich aufhören, die Schuld immer bei anderen zu suchen (IHK, Schule, Prüfungsausschuss, ZFA). Ihr wollt alle in einem Beruf Fuß fassen, der eben ein besonderes Maß an Flexibilität und Anpassungsfähigkeit erfordert. Da wird einem eine solche Prüfung doch wohl kaum das Genick brechen ...

Ganz davon abgesehen, dass es wohl kaum eine andere Branche gibt, die Abschlussnoten und Zeugnissen so gleichgültig gegenüber steht wie die Werbebranche. Wer also was drauf hat, wird sicher seinen Weg gehen - unabhängig von einer Abschlussnote.

Wer dann tatsächlich, was zu meckern hat, soll seine Einwände dann auch tatsächlich bei den zuständigen Stellen vorbringen. In diesem Fall sollte man allerdings IHK, Prüfungsausschuss und ZFA auseinanderhalten können.

Kaschperlkopf hat geschrieben:
Das alles hat nichts mit Ausbildung zu tun. Wenn das in deinem Betrieb nicht gebraucht wird, wirst Du auch in den seltensten Fällen überhaupt während deiner Ausbildungszeit in Berührung kommen. Natürlich gehört es dazu sich selber weiterzu bilden. Aber doch in den meisten Fällen "praxisbezogen" Sprich Photoshop, Illustrator...von mir aus auch Hompages basteln. Kein Problem. Aber muss ich desswegen wissen was es mit IP Nummern bis in Detail auf sich hat? Aber egal ich reg mich nicht mehr auf...


Ein berechtigter Einwand - aber in der Praxis eben ganz dünnes Eis. In den letzten Prüfungen hat sich der ZFA immer wieder zu Software-Fragen hinreißen lassen. Der Haken: In unserer Branche arbeiten nicht alle mit den gleichen Programmen und Versionen. Damit sind solche Aufgaben für einige gar nicht lösbar. Also müssen Fragen einer theoretischen Prüfung auch theoretischer Natur sein und müssen aus Büchern lernbar sein. Dass dadurch natürlich der Praxisbezug zuweilen verloren geht, steht außer Frage. Wie aber sollen denn die idealen Fragen für eine theoretischen Prüfung aussehen. Wohlgemerkt unter Berücksichtigung der enormen Bandbreite von Betrieben die Mediengestalter ausbilden?

Gruß

Achim


Zuletzt bearbeitet von Achim M. am Mi 01.06.2005 18:25, insgesamt 2-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
blackbabe

Dabei seit: 07.05.2005
Ort: Nackenheim (bei Mainz)
Alter: 35
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Mi 01.06.2005 18:16
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Bin ich froh das ich nett die einzige bin die die scheiß Prüfung SCHEI?E fand.
heulkrampf war nix dagegen. und wegen Nervenzusammenbruch hätte man mich einliefern können.
*hu hu huu*
Wiso= keine ahnung hab die augen zu gemacht und kreuze gesetzt.
Grins
Intergation (Sperrfach)
Meine Güte!
Gestaltung
*zwinker*
Kommunikation
* Nee, nee, nee *
ich bin nett gut in Denglisch?

Naja aber was soll man auch erwarten wenn man ein tag vor der Prüfung * Ich muß mich mal kurz übergeben... * und de dünne hat.
Was wird das wohl mit der Praktischen nur. Ich hab jetzt schon Panik *ha ha*
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Anzeige
Anzeige
McMaren

Dabei seit: 06.09.2002
Ort: Düsseldorf
Alter: 36
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Mi 01.06.2005 18:17
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hab ich eigentlich schon erwähnt, dass es unter anderem von HP und Epson schon seit über einem Jahr Heimdrucker gibt, die mit Light Cyan und Light Magenta drucken? Ich hatte bis Weihnachten so einen, aber da konnte man die Light-Dinger gegen eine große Schwarze tauschen.
  View user's profile Private Nachricht senden
Mike A.

Dabei seit: 06.03.2004
Ort: Bayern
Alter: 52
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 01.06.2005 18:24
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Wie sollten die Fragen aussehen? Gute Frage. Praxisbezogen, würde ich jetzt spontan sagen. So dass ich mit einigem Überlegen und gesundem Menschenverstand die Aufgaben auch zu lösen sind.
Wenn ich mir Sozialkunde anschau, da kann man auch Aufgaben lösen ohne jetzt gleich im Betriebsrat zu sitzen (im übertragenen Sinn). Kein Mensch verlangt dass nur Fragen gestellt werden die sich durch stures Auswendiglernen bewältigen lassen. Das bestimmt nicht, doch wie die von mir vorher bereits erwähnten Fälle kann es halt auch nicht sein. Denn wenn ich meine Prüfung nur durch Glück und Raten bestehe, da seh ICH halt auch keinen Sinn drin. . .

aber egal, warten wir auf die Ergebnisse und dann sehn wir weiter. . .


Mike
  View user's profile Private Nachricht senden
iamjo

Dabei seit: 10.09.2002
Ort: Dillenburg
Alter: 34
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 01.06.2005 18:32
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Ich würde auch mal abwarten bis die Ergebnisse da sind. Letztes Jahr haben auch alle geheult und nachher hatte der größte Teil sogar gut bestanden!

Also: Abwarten und Tee trinken! Lächel
  View user's profile Private Nachricht senden
Achim M.

Dabei seit: 17.03.2003
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 01.06.2005 18:36
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Kaschperlkopf hat geschrieben:
Wie sollten die Fragen aussehen? Gute Frage. Praxisbezogen, würde ich jetzt spontan sagen. So dass ich mit einigem Überlegen und gesundem Menschenverstand die Aufgaben auch zu lösen sind.


Und das ist eben gar nicht so einfach. Der eine arbeitet in einer modernen Druckerei und hat den ganzen Tag mit Fragen zum Thema Raster, Ausschiessen, Papier, Druckfarben zu tun. Für den ist eine Frage zu diesen Themen absolut praxisnah. Dafür hat er noch nie ein Konzept geschrieben und selbstständig was gestaltet. Für den Mediengestalter in einer Agentur ist das u.U. kalter Kaffee, aber von Rasterungen und Verarbeitungsproblemen hat der keinen Plan. Grundsätzlich sollen beide am Ende ihrer Ausbildung in verschiedenen Bereichen der Graphischen Industrie arbeiten, ohne auf ihren Ausbildungsbetrieb fixiert zu sein. Müssen Fragen da nicht zwangsläufig auch Themen anschneiden, mit denen man nicht den ganzen Tag zu tun hat?

Unsere Branche steckt doch in einem ständigen Wandel. Druckereien übernehmen gestalterische Arbeiten, Werbeagenturen bieten Photographie an, Reproläden verkaufen Digitaldruck. Wohin man sich als Mediengestalter entwickelt wird bzw. welche Erfordernisse an einen gestellt werden, weiß man weder selbst noch der ZFA.

Gruß

Achim
  View user's profile Private Nachricht senden
blackbabe

Dabei seit: 07.05.2005
Ort: Nackenheim (bei Mainz)
Alter: 35
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Mi 01.06.2005 18:41
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Da gebe ich dir recht.
Und leider, zur heutigen zeit wirst du nach deiner ap nicht übernommen und du muss ein breit gefächertes wissen besitzen um überhaupt noch ein ein vorstellungsgespräch denken zu können.

Aber das ist ein anders Thema.


Nach dem man sich mal beruhrigt hat scheint alles wieder besser, auch die Prüfung.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Bubbelgum

Dabei seit: 16.03.2004
Ort: -
Alter: 34
Geschlecht: -
Verfasst Mi 01.06.2005 18:44
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

ich stimme euch teilweise zu, dass viele die schuld bei der ZFA suchen. aber auch ich habe gelernt bis zum umfallen. und was ist draus geworden? nichts.... habe mehr geraten als alles andere. dazu muss ich sagen, bevor sich jezt jmd aufregt, dass man ja was in der ausbildung lernt, dass ich in der ausbildung nur 3D Modelling gemacht habe. 2-3 klägliche webseiten auch. aber die will ich lieber keinem zeigen. also mit meinem praxiswissen konnte ich da nicht viel anfangen.
und daran ist nunmal nicht die ZFA schuld. wie ich die praktische bestehen soll,dass weiss ich nciht.
aber wie sag ich immer so gerne: kommt zeit, kommt rat!

Kopf hoch, das wird schon wieder. tja und wenn ich durchgefallen bin, dann muss ich im dezember wohl ohne betrieb ran, da man chef mir eröffnet, dass er uns nicht merhh weiterbeschäfitgen kann.
ich seh diese prüfung einfach als riesen übung *bäh* *zwinker*
irgendwie muss man ja positiv denken in diesen zeiten.

btw die leute bei der ZFA haben keine leichten job, sich jedes jahr neue fragen auszudenken und dabei auf nem neuen stand sein und nicht zu sehr vorrausschaubar. ich würde nicht tauschen wollen, wenn ich ehrlich bin.

gruss BuB
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen [AP05] Medientechnik_DigitaleAusgabe (Materialsammlung)
[AP05] Eselsbrücken
[AP05] Ab wann Nachprüfung?
Grafik AP05
[AP05] Mappengestaltung
[AP05] alle Themen_allgemein
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: Zurück  1, 2, 3, 4 ... 48, 49, 50, 51, 52 ... 156, 157, 158, 159  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Abschlussprüfung Theorie


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.