mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Di 06.12.2016 06:58 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: [AP | Print | Mediendesign] vom 18.10.2004


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Abschlussprüfung Theorie -> [AP | Print | Mediendesign]
Seite: Zurück  1, 2, 3, 4 ... 26, 27, 28, 29, 30 ... 39, 40, 41, 42  Weiter
Autor Nachricht
Toffi

Dabei seit: 25.11.2004
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Di 30.11.2004 16:59
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hi und hier eine Frage:

wenn man einen Satzspiegel nach dem blöden goldenen Schnitt machen soll, kann es doch nur eine Mögl. geben, oder? In meinen Büchern steht überall was anderes drin. Habe 2:3:4:6, 2:3:5:8 oder 5:5:5:8 (also nur unten größer) anzubieten. Weiß jemand von Euch, was nun da gemacht werden soll?

Danke für Antwort und viele Grüße!
  View user's profile Private Nachricht senden
chaosengel

Dabei seit: 12.05.2003
Ort: bald schon frankfurt main
Alter: 30
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Di 30.11.2004 17:08
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Toffi hat geschrieben:
Hi und hier eine Frage:

wenn man einen Satzspiegel nach dem blöden goldenen Schnitt machen soll, kann es doch nur eine Mögl. geben, oder? In meinen Büchern steht überall was anderes drin. Habe 2:3:4:6, 2:3:5:8 oder 5:5:5:8 (also nur unten größer) anzubieten. Weiß jemand von Euch, was nun da gemacht werden soll?

Danke für Antwort und viele Grüße!


also, ich bin mir da jetzt nicht vollkommen sicher, aber ich denke: vergiss das zahlengelumps und halte dich an die variante, wo du den satzspiegel mittels konstruktion also linien ziehen erstellst. das ist die - zumindest mir bekannte - gängige methode....
wie immer : ohne gewähr Grins


Zuletzt bearbeitet von chaosengel am Di 30.11.2004 17:09, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
pinky202

Dabei seit: 29.03.2004
Ort: na wo is se denn?
Alter: 32
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Di 30.11.2004 17:34
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

also, ich bin mir da jetzt nicht vollkommen sicher, aber ich denke: vergiss das zahlengelumps und halte dich an die variante, wo du den satzspiegel mittels konstruktion also linien ziehen erstellst. das ist die - zumindest mir bekannte - gängige methode....
wie immer : ohne gewähr Grins[/quote]


deine variante finde ich auch besser... da kommt man nicht so schnell durcheinander * Ja, ja, ja... *
  View user's profile Private Nachricht senden
Toffi

Dabei seit: 25.11.2004
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Di 30.11.2004 17:37
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

hi,
danke dir!

Du hast ja recht. in der praxis macht das eh kein mensch. nur wenn bei "grundlinienraster" ne frage wie " nenne sie zwei mögl. zur konstruktion des..." rankommt, wüßte ichs halt nicht.

Gruß, Toffi
  View user's profile Private Nachricht senden
chaosengel

Dabei seit: 12.05.2003
Ort: bald schon frankfurt main
Alter: 30
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Di 30.11.2004 17:43
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Toffi hat geschrieben:
hi,
danke dir!

Du hast ja recht. in der praxis macht das eh kein mensch. nur wenn bei "grundlinienraster" ne frage wie " nenne sie zwei mögl. zur konstruktion des..." rankommt, wüßte ichs halt nicht.

Gruß, Toffi


tja, wenn so ne aufgabe kommt, dann kannste ja behaupten, dass
1. durch manuelle konstruktion mit hilfe von hilfslinien
2. durch die probertionen des verhältnisses 1:1,4 (wurzel aus2) man die seitenränder ermitteln könnte....

ähm....so würde ich das versuchen....argh, aber ich seh schon, das thema muss ich nochmal gründlich angehen *ha ha*
  View user's profile Private Nachricht senden
Toffi

Dabei seit: 25.11.2004
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Di 30.11.2004 18:27
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

hast ja recht Lächel man muß ja auch nicht alles können. MUT ZUR LÜCKE Lächel Lächel nur hoffentlich nicht zu viele Lächel. noch ein wenig zeit bleibt uns ja…
  View user's profile Private Nachricht senden
t e s t e r

Dabei seit: 07.08.2004
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Di 30.11.2004 18:40
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Die offizielle Definition zum Satzspielgel im Goldenen Schnitt ist eigentlich recht simpel
"Die kürzere Strecke verhält sich zur längeren, wie die längere zur ungeteilten Gesamtstrecke" ähh öhh ja <-- Schuld! * Ich geb auf... *
  View user's profile Private Nachricht senden
Toffi

Dabei seit: 25.11.2004
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Di 30.11.2004 18:53
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Du Schlaui! Lächel
So weit bin ich schon. Aber wie wende ich das nun auf z.B. A4 an??
Welches ist die kürzere Strecke, welches die längere?? der linke rand zu rechten? oben zu unten? satzspiegel zu sonstwas?? * Ich geb auf... *
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen [AP | Print | Mediendesign]
[AP WI 07] Mediendesign - Print
Mediendesign print
[AP06] Mediendesign - Print
[AP 07] Mediendesign - Non Print
AP Mediendesign Print Zeilenfall
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: Zurück  1, 2, 3, 4 ... 26, 27, 28, 29, 30 ... 39, 40, 41, 42  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Abschlussprüfung Theorie


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.