mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Sa 10.12.2016 23:51 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: [AP | Print | Mediendesign] vom 18.10.2004


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Abschlussprüfung Theorie -> [AP | Print | Mediendesign]
Seite: Zurück  1, 2, 3, 4 ... 25, 26, 27, 28, 29 ... 39, 40, 41, 42  Weiter
Autor Nachricht
Ludicrous

Dabei seit: 27.09.2004
Ort: Freiburg
Alter: 35
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 29.11.2004 16:35
Titel

Re: Allgemeiner Teil

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

annika.baehr hat geschrieben:
Für den allgemeinen Teil denke ich bringt es am meisten wenn man alte Prüfungen durchmacht und mit den beiden Prüfungsbüchern arbeitet denke ich mal.

Vielleicht gibt der eine oder andere Lehrer noch nen Tip in welche Richtung es gehen wird.

Grüße


wenn mir nen lehrer nochmal vor den prüfungen begegnen würde, ja...
aber das glaubich kaum
*hu hu huu*
  View user's profile Private Nachricht senden
GMP

Dabei seit: 08.10.2003
Ort: Köln
Alter: 35
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 29.11.2004 18:07
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

t e s t e r hat geschrieben:





Also wir haben heute in der Schule genau diese Grafik besprochen. Dass das die S-Kurve (oder auch Person'che Gradationskurve) ist, ist ja klar, oder!? Das Resultat ist aber folgendes: der Kontrast steigt im gesamten Bild, lediglich die Mitteltöne verflachen. Hoffe ich verwirre jetzt nicht zu sehr, aber so haben wir es vor, na, sagen wir mal 8 Std. besprochen...
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
t e s t e r

Dabei seit: 07.08.2004
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Mo 29.11.2004 18:13
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Ludicrous Idiot hat geschrieben:
annika.baehr hat geschrieben:
Für den allgemeinen Teil denke ich bringt es am meisten wenn man alte Prüfungen durchmacht und mit den beiden Prüfungsbüchern arbeitet denke ich mal.

Vielleicht gibt der eine oder andere Lehrer noch nen Tip in welche Richtung es gehen wird.

Grüße


wenn mir nen lehrer nochmal vor den prüfungen begegnen würde, ja...
aber das glaubich kaum
*hu hu huu*


* grmbl * Werd das Gefühl nicht los, dass sich im gesamten Lande die Lehrer versuchen, vor Fragen etc.
zu drücken. Bei uns wurde schon vor einem halben Jahr angekündigt, dass man keine Zeit habe, um für die Vorzieher auf die Prüfungsthemen einzugehen. Statt dessen habe man wichtigeren Stoff zu vermitteln, der im Plan stünde.

Ok, wenns denn nur so wär *balla balla* statt dessen labern wir und labern wir über sinnlosesten Kram, den wir schon dreimal hatten, stellt man dann mal eine Frage, heisst es Frau/Herr XXX ... sie ziehen doch vor oder? "Ja" ... dann tut es mir leid, aber sie werden Verständnis haben, wenn wir nicht explizit auf die Fragen für die anstehende Prüfung eingehen können * Ich geb auf... * statt dessen lieber wieder blablaba über Religion bis über Deutsch bis hin zu irgendwelchem Mist. * Nee, nee, nee *
  View user's profile Private Nachricht senden
Exemt

Dabei seit: 21.10.2004
Ort: BHV
Alter: 37
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 30.11.2004 02:32
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hi Volks,
wollt allen hier viel erfolg wünschen!
also, viel erfolg!
...
und noch ein tipp von mir, schaut euch PDF nochmal an!
der link könnte vielleicht helfen...

http://www.galileodesign.de/download/dateien/509/galileodesign_pdf1.5_acro6_druckvorstufe.pdf

und immer *Whaazzzz uppp?* cool bleiben!

Peace *Thumbs up!*
  View user's profile Private Nachricht senden
speedy gonzales

Dabei seit: 30.11.2004
Ort: WSW
Alter: 34
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Di 30.11.2004 15:09
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

hallo leutz,

habe noch was zum

Run-Length Encoding

Benachbarte pixel mit dem gleichen Attributwert werden zu einem run zusammengefaßt. Ein run wird
durch ein tupel beschrieben, dessen erste Komponente die Länge des runs in pixels und dessen
zweite Komponente den Wert des Attributs beschriebt. Jede Zeile beginnt mit einem neuen run.
Die Anzahl der bits, die zur Darstellung der Länge eines runs benötigt werden, hängt von der Anzahl
der Spalten des Bildes ab.
Bei 1024 Spalten werden 10 bits benötigt,
bei 4098 Spalten werden 12 bits benötigt.
Typischerweise werden 2 byte für die Länge
und 1 byte für den Wert des runs veranschlagt.


und auf der folgenden seite findet ihr auch noch ne gute pdf zum digitalen workflow!!!

auch euch viel glück, ich glaube das können wir alle ganz gut gebrauchen....

* Applaus, Applaus *
  View user's profile Private Nachricht senden
speedy gonzales

Dabei seit: 30.11.2004
Ort: WSW
Alter: 34
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Di 30.11.2004 15:17
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

sorry hatte vergessen den link mit rein zu setzen zum digitalen workflow *hu hu huu*

www.zipcon.de/pdf/pp_wfsp.pdf


aber jetzt ist er da.... *bäh*
  View user's profile Private Nachricht senden
t e s t e r

Dabei seit: 07.08.2004
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Di 30.11.2004 15:42
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

speedy gonzales hat geschrieben:
hallo leutz,

habe noch was zum

Run-Length Encoding

Benachbarte pixel mit dem gleichen Attributwert werden zu einem run zusammengefaßt. Ein run wird
durch ein tupel beschrieben, dessen erste Komponente die Länge des runs in pixels und dessen
zweite Komponente den Wert des Attributs beschriebt. Jede Zeile beginnt mit einem neuen run.
Die Anzahl der bits, die zur Darstellung der Länge eines runs benötigt werden, hängt von der Anzahl
der Spalten des Bildes ab.
Bei 1024 Spalten werden 10 bits benötigt,
bei 4098 Spalten werden 12 bits benötigt.
Typischerweise werden 2 byte für die Länge
und 1 byte für den Wert des runs veranschlagt.


und auf der folgenden seite findet ihr auch noch ne gute pdf zum digitalen workflow!!!

auch euch viel glück, ich glaube das können wir alle ganz gut gebrauchen....

* Applaus, Applaus *


Auch dazu noch gefunden:
REL ist wie man erkennen kann ein lossy (verlustfreies verfahren), das bei TIFF, BMP angewendet wird.
Unter bestimmten Umständen kann sich die RLE Kompression sogar negativ auswirken und die Datei
noch grösser werden lassen, als sie unkomprimiert ist, hab ich erfahren.
Die Bezeichnung läuft übrigends so RunCount und RunValue Z.B. AAAAAAAAAA => 10A Grins
  View user's profile Private Nachricht senden
Toffi

Dabei seit: 25.11.2004
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Di 30.11.2004 16:10
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hi!
Vergesst nicht, dass das Workflow-pdf von 2000 ist –nur so zur Info–.

Schöne Grüße und viel Spaß beim Lernen!

Toffi



PS
habt Ihr Euch eigentlich frei genommen, oder lernt ihr nur so ein paar Stündchen jeden Abend?
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen [AP | Print | Mediendesign]
[AP WI 07] Mediendesign - Print
Mediendesign print
[AP06] Mediendesign - Print
[AP 07] Mediendesign - Non Print
AP Mediendesign Print Zeilenfall
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: Zurück  1, 2, 3, 4 ... 25, 26, 27, 28, 29 ... 39, 40, 41, 42  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Abschlussprüfung Theorie


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.