mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Fr 09.12.2016 16:59 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: [AP | Print | Mediendesign] vom 18.10.2004


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Abschlussprüfung Theorie -> [AP | Print | Mediendesign]
Seite: Zurück  1, 2, 3, 4 ... 22, 23, 24, 25, 26 ... 39, 40, 41, 42  Weiter
Autor Nachricht
t e s t e r

Dabei seit: 07.08.2004
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Mi 24.11.2004 19:43
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

GMP hat geschrieben:
t e s t e r hat geschrieben:
Also in Punkto Anzeigenberechnung ...

Bin zwar Operater, aber trotzdem ne kleine Hilfestellung: Euer Thema ist laut ZFA doch Anzeigengestaltung, nicht -berechnung. Also was macht Ihr Euch so einen Kopf?

t e s t e r hat geschrieben:
Also wenn Rechnen, dann eher Eingabeauflösung, wäre naheliegender, Scannerauflösungen
zu berechnen als Anzeigen findet ihr nicht?

Wenn es doch Anzeigenberechnung heißt, bedeutet dies doch: berechnen von Anzeigen. Also nix von wegen Scanner... Kannst da doch alles wie Satzspiegel, Preis, etc. drunterpacken. Steht in verschiedenen Topics was zu...


Hallo,

hab mich da vertan, es heisst natürlich wie du sagtest, Anzeigengestaltung, nicht Berechnung,
deshalb meinte ich ja auch dass ich nicht glaube, dass Berechnung drankommt Lächel)
Hab mich da verschrieben.

Bei den Medienberatern kommt Berechnung dran.
Scannerberechnung könnte schon eher drankommen, deswegen, weil das Thema ja Digitalisieren analoger Vorlage bedeutet.

Gruss tester
  View user's profile Private Nachricht senden
GMP

Dabei seit: 08.10.2003
Ort: Köln
Alter: 35
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 24.11.2004 21:13
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Achsooo, ja, wenn Du das auf Dig.a.V. beziehst hast Du recht. Da kann alles rund um Scanner sowie Digicam drankommen. Halt auch rechnen.

Ciao
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
Angelos

Dabei seit: 29.01.2004
Ort: -
Alter: 36
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 25.11.2004 10:05
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Und was ist mit Anzeigenarten? Da gibt es ja auch einen Haufen.(Fließsatzanzeige,Titelkopfanzeige,seitenteilige Anzeige,Flexanzeige........) Oder geht das schon wieder zu tief ins Thema?

Grüße
  View user's profile Private Nachricht senden
Beifei

Dabei seit: 19.02.2004
Ort: Bacardi Island
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 25.11.2004 13:52
Titel

Digitaler Workflow - XML

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hallo,

ich weiß, dass XML schon öfters in diesem Thread auftaucht. Aber keiner der Beiträge fand ich schlüssig bzw. zusammengefasst genung um als Printler kurz zu erklären (ohne es großartig selber zu verstehen) was XML ist.

Deshalb ein paar kurze Sätze zu XML die hoffentlich für Printler ausreichen:
_ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _
XML

~ ermöglicht es im Vergleich zu HTML neue Tags und Attribute zu definieren (soviel zu extensible)
~ ist eine Metasprache denn sie strukturiert lediglich die konkreten Inhalte
~ achtet im Gegensatz zu HTML sehr genau auf die Einhaltung des Syntax (Was auch immer Syntax bedeutet).
~ hat den großen Vorteil der kontextbezogenen Definition von Tags.
_ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _

JDF z. B. basiert auf XML. So ist eine plattformunabhängiger herstellerunabhängige freie offene Beschreibungssprache entstanden die sich sehr gut anpassen bzw. selber strukturieren lässt und ist somit genau das richtige für Workflowformate bzw. Jobtickets -> siehe JDF!

... wollen wir hoffen, dass das reicht. *Thumbs up!*


Zuletzt bearbeitet von Beifei am Do 25.11.2004 13:53, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
Distiller

Dabei seit: 05.05.2004
Ort: Dortmund
Alter: 35
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 25.11.2004 14:42
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

* Ich bin unwürdig * * Applaus, Applaus *
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Kitty

Dabei seit: 04.11.2004
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Do 25.11.2004 14:54
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

GMP hat geschrieben:


Das Wichtigste beim A/D-Wandler ist folgendes:
Er wandelt analoge Signale (z.B. Elekronen, die er vom Photomultiplier des Trommelscanners bekommt) in digitale Daten um. Das ganze nennt man Quantisierung und bedeutet nichts anderes, als das jedem analogen Signal eine Binärzahl (0, 1, 0, 0, 1, 1, 1, ...) zugeordnet wird.



Hallo.
Im Kompendium steht beim Kapitel "A/D-Wandlung" statt Quantisierung der Begriff Quantifizierung! Ich wollte das nur mal anmerken, es kann natürlich sein, das beide Begriffe richtig sind. Es ist auf jeden Fall noch mal wert, nachgelesen zu werden!
  View user's profile Private Nachricht senden
chaosengel

Dabei seit: 12.05.2003
Ort: bald schon frankfurt main
Alter: 30
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Do 25.11.2004 14:58
Titel

Re: bla

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Gretatop10 hat geschrieben:


Blooming ist ein Fehler, der hauptsächlich in der Digitalfotografie auftaucht. Blooming heißt Überstrahlung und entsteht bei der Aufnahme von sehr hellen Bildelmenten. Dabei werden zu viele Elektronen freigesetzt, die auf benachbarte Elemente überlaufen.
Also eigentlich ganz einfach!!!


Zu der Frage nach dem A/D-Wandler, im Internet hab ich garnicht gesucht. Im Kompendium steht das sehr schön erklärt drin. Also schau doch mal da nach.


hehe, zum blooming-effekt hab ich mir ne eselsbrücke gebaut, die mir bisher sehr gut geholfen hat:

man stelle sich drei tupper-dosen aufm tisch vor. die stehen genau nebeneinander (metapher für elemente)... dann will ich reis in die mittlere der drei kippen....ist aber zuviel reis, deshalb läuft er rechts und links in die benachbarte dose mit über! (metapher für elektronen)

fazit: am ende ist in den benachbarten dosen ein bisschen reis gelandet, weil die mittlere nicht genug volumen hatte, den reis vollständig zu fassen! *ggg*

hoffe, ihr wisst, was ich meine und es hilft dem ein oder anderm *hehe*


Zuletzt bearbeitet von chaosengel am Do 25.11.2004 15:01, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
GMP

Dabei seit: 08.10.2003
Ort: Köln
Alter: 35
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 25.11.2004 15:35
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Kitty hat geschrieben:
GMP hat geschrieben:


Das Wichtigste beim A/D-Wandler ist folgendes:
Er wandelt analoge Signale (z.B. Elekronen, die er vom Photomultiplier des Trommelscanners bekommt) in digitale Daten um. Das ganze nennt man Quantisierung und bedeutet nichts anderes, als das jedem analogen Signal eine Binärzahl (0, 1, 0, 0, 1, 1, 1, ...) zugeordnet wird.



Hallo.
Im Kompendium steht beim Kapitel "A/D-Wandlung" statt Quantisierung der Begriff Quantifizierung! Ich wollte das nur mal anmerken, es kann natürlich sein, das beide Begriffe richtig sind. Es ist auf jeden Fall noch mal wert, nachgelesen zu werden!



Bin mir zu 100% sicher, das es Quantisierung heist! Steht so im Prüfungsbuch für Mediengestalter (das "kleine schwarze" Buch) und auch in allen Beiträgen, in themenbezogenen PDFs etc. Denke, dass es wiedermal ein Fehler des Kompendiums ist. Deshalb lern ich daraus auch gar nichts, weil wir im Unterricht immer mit Fehlern daraus konfrontiert werden. Nur so als Anmerkung *ha ha*
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen [AP | Print | Mediendesign]
[AP WI 07] Mediendesign - Print
Mediendesign print
[AP06] Mediendesign - Print
[AP 07] Mediendesign - Non Print
AP Mediendesign Print Zeilenfall
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: Zurück  1, 2, 3, 4 ... 22, 23, 24, 25, 26 ... 39, 40, 41, 42  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Abschlussprüfung Theorie


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.