mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Mo 05.12.2016 03:28 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: [AP | Print | Mediendesign] vom 18.10.2004


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Abschlussprüfung Theorie -> [AP | Print | Mediendesign]
Seite: Zurück  1, 2, 3, 4 ... 11, 12, 13, 14, 15 ... 39, 40, 41, 42  Weiter
Autor Nachricht
Kitty

Dabei seit: 04.11.2004
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Di 09.11.2004 16:25
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Grins

Würd ich auch sagen!
  View user's profile Private Nachricht senden
chaosengel

Dabei seit: 12.05.2003
Ort: bald schon frankfurt main
Alter: 30
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Di 09.11.2004 16:27
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

ich denk mal mit bildaussage ist bildanalyse gemeint...also das, was im lernbereich fotografie dran kam...
wir haben damals etliche bilder analysiert, sprich unterteilt nach formataussage, linien, motiv (hoch=aufregend spannend, quer=ruhig; gewöhnliches motiv auf gewöhnliche/ungewöhnliche weise; ungewöhnliches motiv auf gewöhnliche/ungewöhnliche weise, etc) usw usf...

werde mal meine unterlagen von der berufsschule durchwühlen und euch mal das eintippen, was wir damals durchgenommen haben, wenn bedarf besteht...
kann ich allerdings frühestens heute abend erledigen Menno!
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
mattz

Dabei seit: 04.09.2003
Ort: Siegen
Alter: 35
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 09.11.2004 23:16
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

chaosengel hat geschrieben:
ich denk mal mit bildaussage ist bildanalyse gemeint...also das, was im lernbereich fotografie dran kam...
wir haben damals etliche bilder analysiert, sprich unterteilt nach formataussage, linien, motiv (hoch=aufregend spannend, quer=ruhig; gewöhnliches motiv auf gewöhnliche/ungewöhnliche weise; ungewöhnliches motiv auf gewöhnliche/ungewöhnliche weise, etc) usw usf...

werde mal meine unterlagen von der berufsschule durchwühlen und euch mal das eintippen, was wir damals durchgenommen haben, wenn bedarf besteht...
kann ich allerdings frühestens heute abend erledigen Menno!



das wäre sehr nett! Ich finde das Thema auch ziemlich schwammig und
nicht unbedingt greifbar...

mattz.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Beifei

Dabei seit: 19.02.2004
Ort: Bacardi Island
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 09.11.2004 23:35
Titel

Tonwertkorrektur

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hi,

Zum Thema Tonwertkorrektur:

Wie weit sollte man das können?

Reicht es zu wissen was passiert wenn man z. B. die einzelnen Regler im Histogramm verschiebt und wie sich das Histogramm grundlegend erklärt oder sollte man da auch so Sachen wissen was Gamma bzw. was der Gammawert bedeutet und aussagt und solche Sachen? Ach ja, was ist genau der Gammawert und was sagt er aus?

Gehört die Funktionsweise von Graditationskurven auch dazu? Schätz schon ähh *Huch*

Werd nächste Woche mal einiges zusammengeschriebenes posten zum Thema Digitaler Workflow, Gestaltungsraster, Infografiken usw.
Daher wäre ich dankbar paar zusammengeschriebenes zum Thema Digitalisieren analoger Vorlagen und Anzeigengestaltung und natürlich Bildaussage zu bekommen.
  View user's profile Private Nachricht senden
agenturhippe

Dabei seit: 29.10.2004
Ort: siegen
Alter: 34
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Mi 10.11.2004 07:24
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Kitty hat geschrieben:
Ja, mit Feintypo ist Mikrotypografie gemeint. Und dazu findest du ne Menge, wenn du in diesem Thema mal ein paar Seiten vorblätterst. oder www.mg-pruefungspool.de.vu Da findest du ne Menge pdfs zu allem Möglichen.


klasse seite mit prima downloads ...
DANKE
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Gretatop10

Dabei seit: 29.03.2004
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Mi 10.11.2004 12:59
Titel

tonwert

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Ich denke auch mit Gradation kann man auch rechnen. Denn damit kann man schließlich den Tonwert verändern, korrigieren. Ich könnte mir hierzu ganz gut ne mathematische Aufgabe vorstellen, wie z.B. was passiert, wenn man über Gradation die Kurve linear um 15% erhöht. Wie verändern sich die Tonwerte, oder ähnliches.
  View user's profile Private Nachricht senden
Distiller

Dabei seit: 05.05.2004
Ort: Dortmund
Alter: 35
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 10.11.2004 15:23
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hallo Leute..... darf ich hier mal meinen Kummer lassen? Mir gehts aufn Sack.... So kurz vor der Prüfung und ich hab nur andere Dinge im Kopf.... geht euch das auch so? Wie kann ich mich am besten vorbereiten? Es ist sooooo viel zu lesen, doch bis auf das Lernen hier im Institut und ein paar mal mit Leuten aus der Klasse treffen hab ich noch nicht viel dafür getan. Ich verliere die Übersicht und den Mut überhaupt noch etwas zu tun..... im Prinzip müsst ich mir doch erstmal 1.000.000 PDFs und derselbigen ausdrucken..... Man ich geh kaputt..... I NEED HELP!!!! * Ich geb auf... * *hu hu huu* Meine Güte! * Nee, nee, nee *


Ich sag nicht, dass ich noch nichts gemacht hab, und wir machen hier in der school ja auch viel, nur drehen die alle durch und stecken mich an. Ich meine gut.... es ist ja auch Zeit. Geht es jemandem dort draußen genauso wie mir, oder bin ich ein hoffnungsloser Einzelfall? Spätestens heute hat es auch bei mir klick gemacht, ich weiß es wird Zeit....


Zuletzt bearbeitet von Distiller am Mi 10.11.2004 15:43, insgesamt 2-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Beifei

Dabei seit: 19.02.2004
Ort: Bacardi Island
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 10.11.2004 15:44
Titel

Tonwertkorrektur - Gamma ||Digitaler Workflow

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hi,

Also hab ne kurze Erklärung zu Gamma usw. gefunden:

Mit dem Gammawert wird der Kontrast - Helligkeit der Mitteltonwerte - angegeben der von einem Gerät
(wie dem Computerbildschirm) oder in einem Foto produziert wird. Je höher der Gammawert, desto dunkler wird das Bild. Im Dialogfeld Gamma werden die Pixelwerte in einem Bild geändert.
Wichtig ist auch noch: Bei Windows-Systemen wird ein höherer Gammawert (normalerweise 2,2) als bei Mac OS-Systemen (normalerweise 1,8 ) verwendet.


Aber jetzt hab ich ne Frage zu Digitaler Workflow:

Man unterscheidet zwischen
- Ausgabe-Workflow System
- Verarbeitungs-Workflow System
- komplettes Datenmanagement System

Was der klassische Ausgabe-Workflow ist weiß ich, aber wie unterscheidet der sich zu den anderen zwei bzw. wie unterscheiden die sich überhaupt untereinander?

Hat da jemand schlüssige und zusammengefasste Informationen?
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen [AP | Print | Mediendesign]
[AP WI 07] Mediendesign - Print
Mediendesign print
[AP06] Mediendesign - Print
[AP 07] Mediendesign - Non Print
AP Mediendesign Print Zeilenfall
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: Zurück  1, 2, 3, 4 ... 11, 12, 13, 14, 15 ... 39, 40, 41, 42  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Abschlussprüfung Theorie


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.