mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Do 08.12.2016 09:10 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: AP 2004 Anmeldung W3? vom 30.01.2004


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Abschlussprüfung Theorie -> AP 2004 Anmeldung W3?
Seite: Zurück  1, 2, 3
Autor Nachricht
bastel_potsdam

Dabei seit: 15.07.2003
Ort: Potsdam
Alter: 37
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 03.02.2004 17:02
Titel

Schulbefreiung

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Naja, das ist sowieso so'n Unding in dieser Ausbildung. Manche machen 3, andere 2 1/2 widerrum andere 2 Jahre, und andere kommen garnicht zur Schule. Ich will ja nichts sagen, aber wenn man sich für etwas entscheidet - abgesehen davon das die Inhalte vielleicht nicht optimal sind -, sollte man es schon durchziehen. Schließlich heißt es Ausbildung, und nicht Praktikum o.ä. Lernen kann man in der Schule immer was - und wenn man nicht in die Schule will, soll man das nächste mal ne 2-Jahresumschulung, nen VHS-Kurs o.ä. machen.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
rheingauer

Dabei seit: 09.05.2003
Ort: im Rheingau
Alter: 35
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 03.02.2004 17:11
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

femaleartist hat geschrieben:
das mit dem W-Modul ist so ne Sache:

ich habe gestern interessiert nachgefragt, was ich denn so nehmen sollte (erfahrugswerte etc.) und unser Lehrer meinte, das müßte bereits im Ausbildungsvertrag festgelegt worden sein und ausserdem hätte man das auch bereits in der Anmeldung zur Zwischenprüfung angeben müssen- ich kann mich nicht erinnern...


also bei uns war das bei jedem anders. die einen, ich z.B., hatte das bei "vertragsabschluss" schon ausgewählt. andere haben sich im vorfeld der prüfung für was entschieden. einige allerdings haben auch bis zum tag der prüfung gewartet und sich erst dann, nach lesen der unterschiedichen aufgaben, für ein W-Modul entschieden. scheint also alles möglich zu sein.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Anzeige
Anzeige
tuxedo

Dabei seit: 10.10.2002
Ort: ~/
Alter: 44
Geschlecht: -
Verfasst Di 03.02.2004 17:51
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

naja...was heisst unding?
ich gebe dir recht, wenn es um die ausbildung von jüngeren menschen geht, die auf diesem gebiet unbedarft sind und vielleicht nur ein wenig vorkenntnisse haben.
meine entscheidung hat sich aus einer völlig anderen konstellation heraus ergeben. ich habe einige jahre vorher schon flash beherrscht und webseiten für n paar agenturen gemacht. da mein damaliger arbeitsvertrag als medienpädagoge (hab u.a. ein paar jahre hörfunkprojekte mit behinderten gemacht) ausgelaufen war, und ich nicht noch länger arbeitslos sein wollte, hab ich mich halt auf festanstellung beworben. nur war es zu diesem zeitpunkt bereits so, das der grösste teil der agenturen hier den bach runterging. und so hab ich (um überhaupt ans arbeiten zu kommen und es weiter erfahrungen zu sammeln gilt) mich auf die ausbildung eingelassen.
und meine erfahrung der letzten jahre zeigt mir, das ich mit meinem erfahrungsstand auch ohne schule komplette projekte abwickeln, kunden beraten, designs erstellen und diese umsetzen kann. natürlich stosse auch ich an meine grenzen (ich bin der letzte der behauptet, das mega-as zu sein), aber das wird dir auch mit schule und einem jahr mehr im rücken passieren. imho ist der ganze beruf eh ein stetes weiterbilden, und du hast mehr davon dir fachspezifisch und problemorientiert das wissen anzueignen, als z.b. in einer ausbildung als non-printler megaharten printstoff reinzusaugen...
ein weiteres kriterium ist die popularität dieses berufes, aber diese diskussion würde jetzt echt zu weit führen....Lächel
sorry, ich denke das sind verständliche gründe für meine entscheidung. vielleicht kassiere ich die rechnung oder auch nicht. aber ich finde deine äusserung einfach zu pauschal und so nicht richtig...

my2cents

gruss
tux
  View user's profile Private Nachricht senden
bastel_potsdam

Dabei seit: 15.07.2003
Ort: Potsdam
Alter: 37
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 03.02.2004 17:59
Titel

Mediengestalter Digital- und Printmedien

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Ja, ich hätte noch dazuschreiben sollen daß man das alles nicht so "gemein" sagen kann, es gibt Ausnahmen!

Ich finde es aber schon bedächtig wenn halt im Prinzip jeder machen kann was er will, es keine Vorschriften gibt, und daher der Beruf auch verschwammt wird.

Am Ende gibst den Mediengestalter halt schon für ein 2 Wochenpraktikum, manche können das auch noch rauslassen weil sie Abitur haben, mit Hauptschule muss man 3 Jahre, Gesamtschüler können sich unter diesen oder jenen Bedingungen auf 2 1/2 befreien lassen, EX-Köche von der Arosa Blue brauchen garkeine Schule und auch nicht die Firma besuchen, sondern nur nen geschusterten Prospekt abgeben, ....

Das meine ich damit. Aber das ist halt der Unfug im dualen System und dem Beruf ansich.

( finde ich aber natürlich gut welchen Weg du gewählt hast )


Zuletzt bearbeitet von bastel_potsdam am Di 03.02.2004 18:03, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
 
Ähnliche Themen Anmeldung zur Abschlussprüfung
Probleme mit Anmeldung zur Prüfung
Formale Anmeldung zu AP 2006
Frage zur Anmeldung der AP06
Zwischenprüfung anmeldung - help!
Anmeldung zu AP 2008 - W3 Modul
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: Zurück  1, 2, 3
MGi Foren-Übersicht -> Abschlussprüfung Theorie


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.