mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Sa 10.12.2016 21:41 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Wissenschaft und Medienproduktion vom 25.04.2006

Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Produktion -> Wissenschaft und Medienproduktion
Autor Nachricht
steff54
Threadersteller

Dabei seit: 25.04.2006
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Di 25.04.2006 09:22
Titel

Wissenschaft und Medienproduktion

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hallo zusammen,

ich schreibe bald diplomarbeit und bin gerade dabei zu recherchieren und mein exposé zu verfassen. hatte ein vorgespräch mit meinem betreuer, wo ich nun doch etwas ratlos bin, nachdem ich mehr und mehr lese.
ich möchte darüber schreiben, wie formate ins fernsehen kommen. es geht speziell um doku-soaps. ich habe mich an das fachgebiet medienproduktion an meiner uni gewandt, weil mich eher der produktionsprozess interessiert. der produktionsprozess beinhaltet nach paul klimsa (handbuch der medienproduktion) 4 phasen: preproduktion, produktion, postproduktion und distribution. in die einzelnen phasen gehören dann eben sachen, wie inhalte von doku-soaps, ob ein sender eben selbst produziert, produzieren lässt von produktionsfirmen oder ideen aus dem ausland kauft und die dann produziert oder produzieren lässt. ich möchte den weg von der idee, ganz egal woher sie stammt, der doku-soap bis hin zur ausstrahlung darstellen. mein betreuer hat mir nun vorgeschlagen, dass ich mir 5 doku-soaps aus dem deutschen programm wähle, am besten die 5 erfolgreichsten und den ganzen produktionsprozess an den einzelnen dokus erkläre. dazu müssen die macher befragt werden, damit ich an infos, die eben hintergründig sind, komme. nun soll ich die dokus auf der contentebene, auf der technikebene und auf der organisatonsebene analysieren. dazu brauche ich aber eine theoretische grundlage, wie das eben in einer diplomarbeit immer so ist. mein betreuer hat mir ein buch empfohlen: film verstehen von james monaco. nun sitz ich etwas blöd da. wie soll ich film verstehen mit meinem thema vereinbaren, wäre zum beispiel "filmanalyse" eine theorie, um meine dokus zu untersuchen. denn in mein exposé muss ich angeben, welche theorie ich dazu nutzen möchte. ich weiss das ehrlich gesagt gar nicht, könnte mir aber vorstellen, dass es mit der filmanalyse irgendwie funktionieren kann, zu mal mein betreuender professor sich viel mit filmanalyse beschäftigt. ist filmanalyse in dem zusammenhang eine beständige theorie, die man für eine diplomarbeit nutzen kann? denn als ich meinen betreuer im gespräch gefragt habe, welche theorie denn zu dem thema passen würde, sagte er: na die theorie der medienproduktion??? was genau ist darunter zu verstehen, ich habe nix dazu gefunden. meint er damit, diese 4 phasen, die ich auf alle medien anwenden kann? oder ist das eher ein sammelbegriff für mehrere kleine theorien im medienproduktonsbereich, wenn ja, wüsste ich gerne welche? zum ende der diplomarbeit möchte ich eigentlich als ergebnis einen anschaulichen vergleich haben: werden doku-soaps alle gleich produziert? oder gibt es unterschiede auch zwischen dokus im öffentlich-rechtlichen und im privaten fernsehen, schon allein von der bildgestaltung usw...und welche rolle spielt es, welche produktionsfirma beteiligt ist, produziert z.b. die selbe firma unterschiedliche dokus, je nach dem ob privater oder öffentlich rechtlicher rundfunk? sicher ist das so, aber anhand der analyse muss das ja erstmal "bewiesen" werden. ich hoffe, ich habe mich nicht zu unklar ausgedrückt und ihr könnt mir da weiter helfen *Schnief*

liebe grüße, steff54
  View user's profile Private Nachricht senden
Ähnliche Themen Begriffsbestimmung Medienproduktion
Infoveranstaltung in Frankfurt: MEISTER/IN MEDIENPRODUKTION
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
MGi Foren-Übersicht -> Produktion


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.