mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: So 04.12.2016 02:59 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Wieder mal Fragen zum Digitalisieren von Videomaterial vom 02.12.2005


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Produktion -> Wieder mal Fragen zum Digitalisieren von Videomaterial
Autor Nachricht
BonesMC
Threadersteller

Dabei seit: 02.12.2005
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Fr 02.12.2005 12:25
Titel

Wieder mal Fragen zum Digitalisieren von Videomaterial

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hi Leute,

das Topic sagt eigentlich schon fast alles. *zwinker* Ich habe vor alte, analoge Aufnahmen von VHS, Video8 unf Hi8 zu digitalisieren.
Hab mich da im Netz n bißchen umgeschaut und bin zu dem Entschluß gekommen daß ne externe Dekoderbox besser (zwar teurer, aber einfacher und qualitativ besser) ist als es über die Kombo TV-Karte/Soundkarte laufen zu lassen (bitte verbessert mich wenn ich da falsch liege).....
nur jetzt steh ich vor der Wahl welche Dekoderbox ich nehmen soll..... Hä? Hä?

Hab da momentan folgende Geräte gefunden:

Pinnacle Moviebox
Dazzle* Digital Video Creator 150
Hauppage WinTV-PVR-usb2
Plextor ConvertX PX-M402U
ADCV Reihe von Canopus (scheint ja ne Kombo von Box und Karte zu sein)

Und als letztes (und auch eigentlich anderes) die Videoschnittkarte Matrox RT.X10.


Ich hab diese Dinger in diversen Artikeln etc gefunden....und immer wurde gesagt daß die Teile jeweils gut zu sein scheinen. Deswegen wollt ich mal nachfragen ob von Euch jemand nähere Infos und/oder Erfahrungsberichte zu einer dieser Alternativen hat.
Meine momentane Tendenz würde entweder zur Plextor oder zur Pinnacle Box gehn...aber des is eher so intuitiv. *zwinker*


Danke schonmal,
BonesMC
  View user's profile Private Nachricht senden
BonesMC
Threadersteller

Dabei seit: 02.12.2005
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst So 04.12.2005 13:46
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hi,

hab hier mal n paar Links zu den einzelnen Optionen:



zu Plextor: http://www.pcmag.com/article2/0,1759,1587788,00.asp

noch n Alternativprodukt von Plextor: http://htpcnews.com/main.php?id=plextor_divx



Dazzle: http://reviews.cnet.com/Dazzle_Digital_Video_Creator_150/4852-9332_7-30577849.html?tag=uolst (scheint ja nich so der brenner zu sein, des teil)



zu Canopus: http://www.digitalschnitt.de/produkte/zubehoer/advc55.htm (hier kann man sich über alle Produkte der Reihe informieren...aber ich denke der 55er würde wohl reichen, oder?)



Hauppauge: http://www.winexperts.de/wintipps/show.asp?ID=473 (Wobei das Teil ja im eigentlichen Sinne nix zum Wandeln, sondern "nur" n Tuner is)



Zu Pinnacle kann man scheinbar echt nur sagen daß es viele viele Bugs zu geben scheint die die Jungs irgendwie nicht in den Griff bekommen. Tonverschiebung, Probleme mit dem Treiber, Systemabstürze....nicht das was ich suche, glaub ich.
Dazzle gehört ja mittlerweile auch zu Pinnacle...insofern sind die Softwareprobleme jetzt auch bei den Dingern con Dazzle zu finden...oder zumindest hab ichs so gelesen. Aber auch die Hardware hat nich so gut abgeschnitten wie ich es dachte.....

Die Plextorteile scheinen nich so schlecht zu sein....Matrox is mir ehrlich gesagt doch zu teuer....genauso wie die "großen" Boxen von Canopus. Unabhängig davon scheinen letztere aber auch das Beste von den hier genannten Alternativen zu sein.


Anregungen, Hilfe, Verbesserungen, Bauchpinseln.....alles bitte hier rein.

B.MC
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
Treponem2k

Dabei seit: 07.08.2003
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 07.12.2005 00:07
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Aaaaaalso...

Wie es so schön heißt: wichtig ist was hinten rauskommt.

Möglichkeit A)
Du möchtest die digitalisierten Videos noch in Premiere o.ä. weiterverarbeiten. Dazu brauchst du aber unkomprimierte Videodaten, also kein MPEG 1,2 oder 4 und auch kein WMV/ASF. Sondern reine DV-AVI-Dateien.

Möglichkeit B)
Die Videos werden gezogen und als komprimiertes Material in welchem Format auch immer gespeichert. Also keine weitere Nachbearbeitung.

Schreib mal zurück was du mit deinen Videos vorhast, vielleicht kann ich ja dann weiterhelfen.

MfG Treponem2k
  View user's profile Private Nachricht senden
BonesMC
Threadersteller

Dabei seit: 02.12.2005
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Mi 07.12.2005 10:37
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hi,

also erstmal danke für die Antwort. Lächel

Hmm...was hinten rauskommt *zwinker*...naja, primär gehts natürlich erstmal um das Sichern alter Aufnahmen (so Familiengeschichten zB).
Aber ich denke daß es eigentlich nie schlecht sein kann wenn man nach dem Wandeln noch die Möglichkeit hätte irgendetwas zu verändern. Sei es jetzt ein evtl. Bildrauschen daß man entfernen will oder ein kleiner Fade-In (bzw. -Out) am Anfang (Ende) des Videos (will das Zeug auf ne DVD haun damit es auch "Nicht-Computer-Versierte" *zwinker* anschaun können).

Allerdings sind das jetzt nur Ideen eines Laien...wenn man also sagen kann daß zB 98% der gewandelten Videos im Normalfall gar keine Nachbearbeitung benötigen dann wär ich natürlich der Letzte der dann für Filter und so noch extra Geld ausgeben würde. *zwinker*

Schonmal vielen Dank für jede weitere Hilfe. Lächel

grüße,
B.MC
  View user's profile Private Nachricht senden
Treponem2k

Dabei seit: 07.08.2003
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 07.12.2005 13:02
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Ok, Kurzzusammenfassung:

Pinnacle Moviebox

Pinnacle Dazzle 150

Hauppauge PVR USB

Plextor ConvertX

Canopus Produktlinie

Falls die Videos nur als MPEG2 für eine DVD gezogen werden sollen sind eigentlich alle Produkte passend. MPEG2 ist allerdings nicht so wirklich für den Schnitt und Nachbearbeitung geeignet. Wenn es ohne Nachbearbeitung laufen soll ist vielleicht dann auch ein DVD-Recorder für den Fernseher interessant, die meisten sollten die passenden Anschlüsse wie Composite oder S-Video schon besitzen. Der Vorteil eines solchen Gerätes wäre dann der eingebaute MPEG2-Chip, der dir dann in Echtzeit schon die Videos komprimiert. Nachteil bei unkomprimiertem DV-AVI ist wiederum dass es verdammt lange dauern kann bis dein Rechner das in MPEG2 umkonvertiert hat.

Sollen die Videos dann noch nachbearbeitet werden kann MPEG2 schon ziemlich rumzicken. Ich kenne allerdings nicht die Software der einzelnen Hersteller und weiß also auch nicht, wie gut die das Problem in den Griff gekriegt haben.
In dem Fall musst du dann nach Erfahrungsberichten gehen wie sie z.b. bei www.ciao.de oder www.dooyoo.de vorliegen.
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen Unscharfes Videomaterial...
Lizenzfreies Videomaterial?
Audio v. Voicerekorder asynchron zu Videomaterial
[urgent] digitales videomaterial -> betacam digital
Video digitalisieren...
Schallplatten digitalisieren
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
MGi Foren-Übersicht -> Produktion


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.