mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: So 11.12.2016 07:39 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Werbespot vom 14.10.2005


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Produktion -> Werbespot
Seite: 1, 2  Weiter
Autor Nachricht
LadyNightfly
Threadersteller

Dabei seit: 12.09.2005
Ort: Offenburg
Alter: 31
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Fr 14.10.2005 13:07
Titel

Werbespot

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hallo ihr Lieben,

werde demnächst einen Werbefilm für ein Museum drehen...gibt es irgendetwas wichtiges zu beachten?
Unten mal ein kurzer Abriß der Handlung... Der Spot soll nicht länger als eine Minute sein...

Was muss ich beim Dreh beachten? Was beim Schnitt? Wie findet ihr die Geschichte???

* Keine Ahnung... *

1. Szene


Reisebüro: Ehepaar möchte verreisen...soll nix kosten...aber viel bieten!
Völlig überdrehtes Paar- jung, dynamisch, modern!
Reiseverkäuferin Moderne Buisnesfrau- elegant klassisch!

Schneller Wortwechsel zwischen dem Ehepaar – keine Einigung in Sicht...

Ungefähr: Mann: Wir würden gerne verreisen...Frau: Ja genau, nach Afrika...
Mann: Wollten wir nicht in den Bayrischen Wald? Frau: Jetzt zeigen sie uns doch erste einmal Kataloge über Afrika...etc.

2. Szene

Mit jedem Satz des Ehepaares wirkt die Reiseverkäuferin genervter...
Die Reisekataloge stapeln sich...

Harte Schnitte...Zeit vergeht... extremer Stimmungswechsel der Verkäuferin...fast schon übertrieben( -> typisch Werbung)

3. Szene

Irgendwann der entscheidende Satz der Verkäuferin...
Sie nimmt die Brille ab, Nahaufnahme Gesicht Verk.

„ In ihrem Fall kann ich nur eines empfehlen ...“ Schnitt

4. Szene

Musik (wild – drums – aufregend) – Wilde Bilder aus dem Museum....Masken - Löwen - Kunst

Ehepaar vor Museumseingang – beide zufrieden...

5. Szene

Slogan.... Museum in xxx – Die ganze Welt im Ritterhaus
  View user's profile Private Nachricht senden
Highhead

Dabei seit: 21.07.2004
Ort: München
Alter: 40
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 14.10.2005 16:12
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Najaaaa... So wie du es schilderst, wirkt das Ganze etwas verkrampft auf den Claim zugeschneidert.

Ich nehme mal an, dass Museum liegt in Bayern. Deswegen Afrika - Bayern als Urlaubsorte.
Außerdem finde ich 1 Minute schon relativ lang für einen Spot der nur im Reisebüro spielt.
Hast Du mal überschlagen wie viele Einstellungen du bei schneller Schnittabfolge brauchst, um eine
Minute zu füllen? Sind so einige...
Geh auf jeden Fall Close auf die Gesichter um Spannung zu erzeugen, da ein Reisebüro kein besonders
aufregender Drehort ist Grins
Würd noch n bischen am plot feilen, vielleicht haste ja noch ne gute Idee, so spontan fällt mir grad nix ein
Viel Glück auf jeden Fall *Thumbs up!*
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
lechuza

Dabei seit: 23.09.2003
Ort: Hamburg
Alter: 37
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 14.10.2005 17:25
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

die idee find ich n bißchen platt...

schau dir mal spots am schnittplatz an, die einzelnen einstellungen sind sehr kurz, und mehr als man glaubt...und ein gewöhnlicher spot ist kürzer als ne minute
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Dr.Dangerous

Dabei seit: 04.10.2004
Ort: MW
Alter: 33
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 14.10.2005 18:01
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Heh,

die Verbindung von Museum und Reisebüro ist ein guter Gedanke. Du solltest aber die Handlung noch viel skuriler machen als bisher. Bau Dinge ein, mit denen keiner rechnet. Ein "Aha"- Effekt am Ende macht sich immer gut. Wie wärs, wenn das Reisebüro im Museum drin wäre?

Ein Museum ist meist schlecht ausgeleuchtet...nimm einen Lichtkoffer mit. Ich kann mir außerdem vorstellen, das im Museum der Nachhalleffekt (Ton) eine wesentliche Rolle spielt. Ja, ansonsten das übliche---> Drehgenehmigungen besorgen, Darsteller müssen passen.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
LadyNightfly
Threadersteller

Dabei seit: 12.09.2005
Ort: Offenburg
Alter: 31
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Mo 17.10.2005 07:41
Titel

Werbespot

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Nunja, ich muss sagen, dass ich mich auch sehr schwer damit tue ein Museum zu bewerben. Auch finde ich es schwierig ein reeeelativ konservatives Museum skurill zu bewerben... mir fallen keine anderen Iddeen ein, wenn ich mich mal auf was eingerichtet habe, kreisen meine Gedanken um diese eine Geschichte...fällt euch noch etwas ein???
  View user's profile Private Nachricht senden
capslockdevil

Dabei seit: 20.04.2004
Ort: Bad Homburg
Alter: 35
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 17.10.2005 11:04
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

eine minute ist echt ewig für einen werbespot. warum nicht 30 sek. ?

zur story: viiiel zu kompliziert! sollte einfacher, prägnanter sein.


bzw: das ganze hat zufällig nix mit der FHO zu tun??
  View user's profile Private Nachricht senden
Couper

Dabei seit: 09.01.2006
Ort: AC - M
Alter: 31
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 13.01.2006 13:30
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Also zum kreativen kann ich dir nicht allzuviel zu sagen. Dafür ist die Agentur und der Regisseur zuständig * Ja, ja, ja... * . Aber die Zeit würde ich echt überdenken. Normale spots haben 15, 20, 25 oder 30sek. Du hast den Vorteil das es nur eine Location gibt, und dadurch Zeit sparst und allzu große Umbauten brauchst du auch nicht. Mit was für ne Kamera willst du eigentlich drehen? Hört sich ja eher nach was kelinerem an. Wenn wir hier nicht von 16 bzw 35mm reden solltest du es schon an einem Tag schaffen wenn du dich ran hälst.

Es ist ja ein film den Leute nicht nur einmal sehen, so das du sehr auf details achten musst, wenn auch nicht so extrem wie beim print.

Naja, ka was du schon so an erfahrung hast und schon gemacht hast, aber zu beachten sind ja nur die grundlegenden sachen wie Achsensrpünge, Anschlussfehler und sowas.


Edit: habe gerade gesehn das du doch noch ne zweite Location hast, würde auf jeden Fall nicht versuchen beides an einem Tag zu drehen, sondern Museeum und Reisbüro getrennt. 2 Tag wirst du dann schon brauchen.

Mit dem Ton im Musseum ist doch egal, da es sowieso mit Musik unterlegt wird (jaja, denk an die liebe gema)


Zuletzt bearbeitet von Couper am Fr 13.01.2006 13:35, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
Nielow

Dabei seit: 15.09.2005
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst So 22.01.2006 14:41
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Zitat:
Die Reisekataloge stapeln sich...


bis hier find ich es gut! Danach verliert es rapide an Witz.

Zitat:
„ In ihrem Fall kann ich nur eines empfehlen ...“
- geht gar nicht!

Ich finde die Reiseverkäuferin leidet nicht genug, vieleicht rennt das Ehepaar ja von selbst ins Museum und sie hängt da mit ihren 1000 Katalogen (ab hier Nachspann >> ) und die nächsten kommen rein und fangen schon wieder total beschissen an und beschweren sich nebenbei über die Unordnung. - Bloß mal eine fixe Idee...

Zu kompliziert finde ich die Story aber keineswegs, mit Bildern ist das fix im Kopf.
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen Produktionsablauf Werbespot
Werbespot anbieten - aber wie?
Brauche Idee für einen Werbespot
Werbespot Produktion - Austattung und Bedingungen
[Suche] Musik für Fallschirmsprung Werbespot
SUCHE -> C&A Werbespot, Musik von "The mamas & the Papas"
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: 1, 2  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Produktion


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.