mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Mo 05.12.2016 09:47 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: takt von samples anpassen vom 31.05.2005


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Produktion -> takt von samples anpassen
Seite: Zurück  1, 2
Autor Nachricht
theflu

Dabei seit: 07.08.2003
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 01.06.2005 09:46
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

kannste haken audiofreak.


wenns nicht passt passts nicht. gestretche wirds nur verschlimmern.
nimm dir wenndann ein oder zwei parts und bau was neues drauf auf.....

//und beatcore, erzähl mir mal bitte warum logic billiger als cubase sein soll.....


Zuletzt bearbeitet von theflu am Mi 01.06.2005 09:47, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
aUDIOfREAK
Threadersteller

Dabei seit: 04.04.2002
Ort: Ansbach
Alter: 36
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 01.06.2005 09:54
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

theflu hat geschrieben:
kannste haken audiofreak.


wenns nicht passt passts nicht. gestretche wirds nur verschlimmern.
nimm dir wenndann ein oder zwei parts und bau was neues drauf auf.....

//und beatcore, erzähl mir mal bitte warum logic billiger als cubase sein soll.....


wie gesagt, die differenzen sind nur minimal- aber bei ner geraden bassdrum im hintergrund eben hörebar. deswegen müsst ich das ganze eben ein keines wenig anpassen.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Anzeige
Anzeige
Beatcore

Dabei seit: 04.04.2005
Ort: -
Alter: 38
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 01.06.2005 14:37
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Grad ma geguckt: Au weia! Logic Pro liegt bei ca. 1000€ und Cubase (nicht QBase * grmbl *) bei ca. 300€ ... dachte bisher immer das Cubase das Nonplusultra wäre und Logic n billiger Nachbau, aber mittlerweile ist es wohl eher andersrum...
Reason hab ich auch zuhaus', an sich ein echt geiles Proggi um schnell Mucke zu machen, aber für Wavs mehr als ungeeignet. Das die das nicht gebacken kriegen da mal n ordentlichen Wav-Sampler mit Bearbeitungsfunktionen einzubauen ist echt schade... Ich glaub ausser im Drumcomputer kann man da doch nichts weiter reinladen an Wavs??? Und von der Bearbeitung der Wavs her is nicht mehr drin als: Pitchen, Sample Start, Sample Length + Effekte. Ich hatte auch mal ein Klavierstück als Wav und wollte das ver"Beaten", ging wegen selbigem Problem nicht in Reason. Da die 1,2,3,4 nicht immer genau gespielt waren und somit der gesetzte Beat im Hintergrund voll daneben lag * Nee, nee, nee *
  View user's profile Private Nachricht senden
laborflag

Dabei seit: 11.08.2003
Ort: Köln
Alter: 39
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 01.06.2005 15:22
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Beatcore hat geschrieben:
Grad ma geguckt: Au weia! Logic Pro liegt bei ca. 1000€ und Cubase (nicht QBase * grmbl *) bei ca. 300€ ... dachte bisher immer das Cubase das Nonplusultra wäre und Logic n billiger Nachbau, aber mittlerweile ist es wohl eher andersrum...

Cubase SX 3.0
Logic Pro 7
noch ne Alternative:
Ableton Live 4

Beatcore hat geschrieben:

...Reason hab ich auch zuhaus', an sich ein echt geiles Proggi um schnell Mucke zu machen, aber für Wavs mehr als ungeeignet...

Absolut nicht. Zusammen mit ReCycle, kannst du super loops oder kurze Audioschnipsel zerhacken und im DrRex abspielen, da sind übrigens auch sehr gut kleinere Tempokorrekturen drin, ohne zu pitchen.

Beatcore hat geschrieben:
Das die das nicht gebacken kriegen da mal n ordentlichen Wav-Sampler mit Bearbeitungsfunktionen einzubauen ist echt schade...

Dafür ist Reason nicht gedacht. Sieh es mal mehr als ein Plug in, was du per ReWire mit irendeinem Host verbinden kannst. Und wenn man es so sieht, ist es wohl das kompakteste Plug in, was es gibt. *zwinker*

Beatcore hat geschrieben:
Ich glaub ausser im Drumcomputer kann man da doch nichts weiter reinladen an Wavs??? Und von der Bearbeitung der Wavs her is nicht mehr drin als: Pitchen, Sample Start, Sample Length + Effekte. Ich hatte auch mal ein Klavierstück als Wav und wollte das ver"Beaten", ging wegen selbigem Problem nicht in Reason. Da die 1,2,3,4 nicht immer genau gespielt waren und somit der gesetzte Beat im Hintergrund voll daneben lag * Nee, nee, nee *

Nene, du kannst Samples aussser in den Drumcomputer, auch noch in den NN-XT, den NN-19, und als .rex-datei in den Looplayer DrRex laden. Dort kannst du dann ausserdem noch einfaden, ausfaden, Filter setzen, und tausend andere Dinge machen. Kannste mir glauben, da geht einiges meht bei dem Programm, als du dir vorstellen kannst. Ich arbeite jetzt seit der Version 1.0 damit, und hab immer noch nicht alle Tricks raus....besonders die Verkablung und der neue Combinator habens in sich.

Wie schon weiter oben beschrieben, kann man kleinere Taktkorrekturen prima mit dem DrRex durchführen. Allerdings muss vorher das Sample in ReCycle (was auch noch mal 500euronen kostet)<-- Schuld! zerstückelt werden.


Zuletzt bearbeitet von laborflag am Mi 01.06.2005 15:24, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Carlos G.

Dabei seit: 19.01.2003
Ort: Europa
Alter: 38
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 02.06.2005 15:49
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Das einzig ware:

Ableton Live 4

Hier bei Ableton * Ich bin unwürdig *
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
 
Ähnliche Themen Premiere CS5 / Video in Takt schneiden
Samples und Filmmusik
Qualitäts Drum Samples
Musik & Effekt Samples
[Suche] Samples Reggae und Matrix
Desktopbereich in Gamma/Helligkeit anpassen
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: Zurück  1, 2
MGi Foren-Übersicht -> Produktion


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.