mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Mi 07.12.2016 21:46 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: fieses Grundrauschen vom 01.02.2004


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Produktion -> fieses Grundrauschen
Seite: Zurück  1, 2, 3  Weiter
Autor Nachricht
[fränK]
Moderator

Dabei seit: 27.04.2002
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst So 01.02.2004 22:12
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Störungen können auch Netzwerkkarten,
optische Mäuse etc. verursachen.

Solltest du keine Ursache finden können,
bearbeite einfach das entsprechende
Audiomaterial.

Z.B. gibt es in CoolEdit (jetzt Adobe Audition)
eine sehr schöne Funktion um Rauschen zu
entfernen.

Du benötigst nur 'n Sekündchen des Rauschens
ohne zusätzliche Ton-Signale. Davon erzeugst
du ein Profil und läßt es aus der eigentlichen
Aufnahme herausrechnen. Ist jetzt zwar keine
studioreife Vorgehensweise, aber für den Privat-
gebrauch erzeugt man damit recht gute Ergebnisse.

Hab damit auch schon 'mal eine sehr alte Kassette
digitalisiert. Klingt jetzt besser als das Original.
  View user's profile Private Nachricht senden
Lazy-GoD
Moderator

Dabei seit: 26.11.2001
Ort: -
Alter: 46
Geschlecht: Männlich
Verfasst So 01.02.2004 22:15
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

JustusJohnas hat geschrieben:
und denk an das tv-kabel im pc, wenn das bei mir drinsteckt hat mein lautsprecherausgang ein brummen

Scheint zwar nix mit dem Ausgangsproblem zu tun zu haben, aber:

Lösungsversuch a) Klebe die Masse des TV-Kabels mit nem Tesastreifen ab... dann könnte das Brummen weg sein (kann evtl, sein, dass der Empfang leidet, wenn das Kabel recht lang ist).

Lösung b) Du kaufst dir nen Mantelstromfilter (z.B. CONRAD oder im Fachhandel) - der beseitigt die sogenannte Brummschleife.
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
morfkor
Account gelöscht


Ort: -

Verfasst So 01.02.2004 23:37
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

lösung c:

START -> AUSFÜHREN -> SNDVOL32 -> OPTIONEN -> EIGENSCHAFTEN -> AUFNAHME -> OK -> MIKROFON -> ERWEITERT -> 1 MIC BOOST (AUS!)!


lösung d:

START -> AUSFÜHREN -> SNDVOL32 -> OPTIONEN -> EIGENSCHAFTEN -> AUFNAHME -> OK -> häckchen bei MIKROFON -> ALLES ANDERE MUTEN!


Zuletzt bearbeitet von am So 01.02.2004 23:37, insgesamt 1-mal bearbeitet
 
2Liquid

Dabei seit: 05.07.2003
Ort: -
Alter: 37
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 09.02.2004 05:31
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

also erstmal is ne entscheidende frage was du über den mic eingang aufnimmst. sollte es ein instrument sein das du noch durch nen preamp jagst dann haste den salat. bei microaufnahmen fast dasselbe. wenn du das noch über ne etwas ältere s-karte aufnimmst wirst du da schlecht ein gutes ergebnis hinbekommen. ich habe damals angefangen mit einer soundblaster und vst24 (thx to radium) aufzunehmen und kenne das rauschen Lächel

wenn man allerdings des öfteren was aufnehmen will lohnt sich schon der kauf einer guten s-karte. ist dasselbe wie mit den g-karten. je besser die karte umso mehr fps. je besser die s-karte destoweniger rauschen.

guter tipp wenn du sprache aufnimmst
: hau ein gutes gate drüber (gibts gute freewareplugins)

falls das noch nicht geholfen hat schau mal bei http://www.homerecording.de vorbei, die haben mir auch oft helfen können.

hoffe es hat wenigstens ein bischen geholfen
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
buckdanny
Threadersteller

Dabei seit: 24.01.2003
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Fr 13.02.2004 23:40
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

also ich habe eigendlich alles durchprobiert, andere aufnahme geräte außer das mic sind aus gestellt! trotzdem sehe ich immer ein gewisses Grudgeräsuch im equalizer (bsp in wavelab) dies bleibt auch, wenn ich alle widergabegeräte austelle, verschwindet nur wenn ich das mic ausschalte, wenn ich es vom rechner trenne bleibt es erhalten.....
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
honsi

Dabei seit: 08.04.2002
Ort: -
Alter: 32
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 13.02.2004 23:52
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

falls die soundkarte onboard ist, wirst du wenig chancen haben. so wie ich das aber einschätze ist sie nicht onboard. du kannst dann mal versuchen das baby soweit wie möglich von den anderen komponenten zu verbauen (z.B: unterster PCI-platz).

verändert sich das rauschen wenn du z.B. deine maus bewegst? festplattenzugriffe?

versuch mal mit ner metallplatte über die soundkarte zu halten. wirds weniger?

Gruß,
Honsi
  View user's profile Private Nachricht senden
FaZie

Dabei seit: 18.12.2002
Ort: Neuburg/Donau
Alter: 32
Geschlecht: Männlich
Verfasst Sa 14.02.2004 14:14
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

ja wie hoch ist das rauschen denn?

ein gewisser pegel an grundrauschen wird immer vorhanden sein, den kann man nicht vermeiden! auf teurem studioequipment ist er genauso vorhanden, nur halt geringer - da die qualität des equipments auch sehr hochwertig ist!

grundrauschen wirst du nie beseitigen können - ausser du erfindest strom ohne gegeninduktivität..

interne soundkarten sind halt immer davon um einiges mehr betroffen als externe. nicht umsonst wird beim studiobau darauf geachtet, dass kabelwege so gut wie möglich abgeschirmt werden.

aber wenn das rauschen zu stark ist, und du mehr in sachen recording machen willst, leg dir ne externe soundkarte zu (usb/firewire).
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
buckdanny
Threadersteller

Dabei seit: 24.01.2003
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Sa 14.02.2004 15:34
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

FaZie hat geschrieben:
ja wie hoch ist das rauschen denn?
aber wenn das rauschen zu stark ist, und du mehr in sachen recording machen willst, leg dir ne externe soundkarte zu (usb/firewire).


hast du einen konkreten produkttip (möglichst preisgünstig) danke
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: Zurück  1, 2, 3  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Produktion


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.