mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Fr 09.12.2016 11:12 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: welche Pixelmaße für 16:9 - Film ? vom 06.08.2004


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Allgemeines - Bild und Ton -> welche Pixelmaße für 16:9 - Film ?
Seite: Zurück  1, 2, 3, 4
Autor Nachricht
EvilDragon

Dabei seit: 06.11.2003
Ort: Ilmmünster
Alter: 39
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 16.08.2004 23:04
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Die Plasma-TVs in Märkten, etc. werden meist direkt vom PC gespeist, nicht von einem DVD- und / oder PAL-Videoplayer (z.B. Doremi). Hat also mit der Urfrage nicht so viel zu tun *zwinker*

Zu den beiden Bildern:
Die 720*576-Version ist prinzipiell ähnlich wie meine erklärte Version mit Balken.
Bei Deiner Bild-Version wird neben den Balken auch noch die Breite gestaucht - was im Endeffekt
aufs gleiche rauskommt, da ein 16:9 Fernseher bzw. ein Plasma bei solchen Formaten die schwarzen
Balken erkennt und entsprechend in Höhe und Breite zieht.
Bei Deinem Format geht nicht soviel Auflösung in der Höhe verloren, dafür noch etwas in der Breite.
Gibt also ein etwas besseres Bild... meiner Meinung nach aber lediglich messbar, nicht sichtbar, und beim
Bearbeiten muss man wieder beachten, dass das Pixelverhältnis nicht stimmt...

Also nochmals: Richtig korrekt und beste Bildqualität wäre 720x576 anamorph, aber zum leichteren Bearbeiten
reichen auch Balken oben und unten (mit Bildqualitätsverlust).

Zum zweiten Bild:
Gibts noch ein paar mehr Informationen, wo das herkommt?
Denn auf eine (PAL) DVD geht nunmal nicht mehr als 720x576 drauf - das ist der Standard, und alles, was drüber
ist, geht nicht.
Okay, vielleicht kann irgendein Authoring-Programm 1024x768 erstellen - die DVD läuft dann aber nur auf Computern (entspricht ja nicht mehr dem Standard), und der kann das ganze via DVI an Beamer und Plasmas weitergeben.
  View user's profile Private Nachricht senden
cyanamide
Moderator

Dabei seit: 09.12.2002
Ort: Altkaiserreich Koblenz WW
Alter: 40
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Mo 16.08.2004 23:24
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Huch - das mit DVD hab ich überlesen.

Mein Fehler... * Ich bin ja schon still... *
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
[fränK]
Moderator

Dabei seit: 27.04.2002
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 17.08.2004 09:27
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

@ EvilDragon
Die beiden Bilder stammen von der gleichen
Quelle, einem offiziellen dts-DVD-Trailer.

Das erste Bild stellt das Bild ohne Korrektur
des Seitenverhältnisses dar, also wie es
original auf der DVD gepeichert ist.

Das zweite Bild stellt das Wiedergabebild
inkl. Entzerrung dar.

Die schwarzen Balken brauchst du nicht
beachten (die gehören jetzt quasi mal
zum Bild), da der Inhalt im 2,35:1 Format
vorliegt.

Hier noch eine Version ohne schwarze Balken:
DVD
Wiedergabe

Und das gleiche Bildformat habe ich auch
schon bei diversen DVDs gesehen, daher
definitv auf DVD-Playern lauffähig...

http://de.wikipedia.org/wiki/Cinemascope Hä?
  View user's profile Private Nachricht senden
EvilDragon

Dabei seit: 06.11.2003
Ort: Ilmmünster
Alter: 39
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 18.08.2004 23:33
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Aah, das erste Bild ist verzerrt, muss man ja wissen *zwinker*

Ja, Cinemascope ist möglich.
Da wird das Bild auf 720x576 zusammengestaucht auf DVD gespeichert (mit entsprechender Kennung im IFO-File, dass der DVD-Player Bescheid weiss).
Hab ich ja nie bestritten - hab ich ja sogar als Möglichkeit bei meiner ersten Erklärung abgegeben. Allerdings braucht man entweder ein Programm, welches das Seitenverhältnis der Pixel anpasst (z.B. combustion) oder man muss damit leben, dass das bearbeitete Bild verzerrt ist... (wie ja von mir erwähnt).
Bringt bei Flash wohl nix, da Flash nicht zerren kann, sondern immer mit Square Pixeln arbeitet.

Bei Deinem Bild sind oben und unten noch ein paar Balken, da Cinemascope kein 16:9 ist, sondern nochmal wesentlich breiter. Da fällt dann logischerweise oben und unten auch noch ein bisschen was weg.

Aber das File auf der DVD ist trotzdem 720x576 - egal, wie mans zerrt *zwinker*

Und das zweite Bild ist das entzerrte?
Das kommt aber wohl nicht aus dem Rohmat, sondern ist ein Screenshot eines PC-DVD-Players, richtig?
Denn 1024x768 ist bestimmt nicht das Rohmat - und ein PC kann bei der Fullscreen-Option das Bild auf alle möglichen Größen aufblasen. Dadurch wird die ursprüngliche Auflösung aber bestimmt nicht höher *zwinker*
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen Film von DVD auf 35mm Film überspielen
Film auf CD,
audiodatei aus film
Film schneiden mit AP 6.5
aus jpg einen film
Flash Film
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: Zurück  1, 2, 3, 4
MGi Foren-Übersicht -> Allgemeines - Bild und Ton


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.