mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Mo 05.12.2016 03:29 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Vorstellungsgespräch vom 23.03.2005


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Allgemeines - Bild und Ton -> Vorstellungsgespräch
Seite: Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
Autor Nachricht
ZeroFlash

Dabei seit: 11.02.2005
Ort: -
Alter: 33
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 30.03.2005 19:02
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

das stimmt, aber es gibt doch private schwächen die man auf die arbeit übertragen kann. nur wenn man vorher nicht gearbeitet hat kann man nur von schwächen in bezug auf arbeit ausgehen, welche man in der schule bzw im zwischenmenschlichen hat?!
  View user's profile Private Nachricht senden
e-lektra

Dabei seit: 24.11.2004
Ort: Mönchengladbach
Alter: 36
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Do 31.03.2005 09:13
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Ja, schon. Wenn man vorher noch nicht gearbeitet hat, sollte man denk ich auch sagen, dass man seine Schwächen im Beruf erst kennenlernen muss.
Ich denk schon, dass es was anderes ist, wenn man einen Beruf lernt, an dem man interessiert ist im Gegensatz zur Schule... da hat man auch Interessen, Stärken und Schwächen, aber man man hat da noch viele Fächer, die einen vielleicht gar nicht interessieren. Im Job ist es zumindest größtenteils doch so, dass man sich mit ner Materie beschäftigt, für man sich sich entschieden hat. Außerdem.... Schule und Berufsleben... kann man das vergleichen...? Weiß nicht recht...

Lieber sagen, dass man seine Schwächen erst kennenlernen muss. Bei Stärken könnte man jetzt sagen ist es ähnlich. Aber da kann man ja auch so argumentieren, dass man sagt wie willensstark man ist und deshalb auch in der Lage ist, Dinge durchziehen zu können, die nicht so viel Spaß bereiten. *zwinker*
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
ZeroFlash

Dabei seit: 11.02.2005
Ort: -
Alter: 33
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 31.03.2005 10:05
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

naja dann wahrscheinlich eher allgemeine stärken der person die man auf das arbeitsleben beziehen kann. wie willensstark, motiviert, flexibel, zielstrebig etc
  View user's profile Private Nachricht senden
Johnny1984
Threadersteller

Dabei seit: 23.03.2005
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Do 31.03.2005 11:51
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Also der Sender ist in München. werden dort technische Fragen gestellt.

Außerdem ist es mein erstes Vorstellungsgespräch
  View user's profile Private Nachricht senden
Johnny1984
Threadersteller

Dabei seit: 23.03.2005
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Do 31.03.2005 11:55
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Welche Schwäche kann ich ihnen offenbaren, ohne das ich mich in Schwierigkeiten begebe
  View user's profile Private Nachricht senden
e-lektra

Dabei seit: 24.11.2004
Ort: Mönchengladbach
Alter: 36
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Do 31.03.2005 14:02
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Schokoladeneis! *zwinker*

...und dann sag halt einfach erstmal, dass Du Deine Schwächen erst kennenlernen musst.
Ansonsten kannst Du immer noch sagen, dass Du zielorientiert bist und deshalb bis jetzt Deine Schwächen bis jetzt immer gut besiegt hast. Klingt doch super... find ich.. Lächel

Bleib einfach locker! Du machst das schon!!! Viel Glück!
  View user's profile Private Nachricht senden
CrazyGecko

Dabei seit: 09.01.2003
Ort: Augsburg/Pfersee
Alter: 41
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 31.03.2005 14:16
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Gute, glaubwürdige Schwäche ist z.B. fehlende Praxiserfahrung ... Ich bin auch immer gut gefahren mit ner Sache wie "Hang zur Übergenauigkeit - immer 100% oder mehr geben wollen auch wenn mal 80% völlig reichen würden!" ...

Letztendlich darfste Schwäche eh nie selbst ansprechen ... nur wenn wirklich danach gefragt wird ... und das kam bei meinen Gesprächen bisher nur 1x vor ...

Hab heute bei einem eigenen Gespräch auch wieder festgestellt, dass es echt am Besten ist "ICH SELBST" zu sein ... dann ist das Gespräch wirklich ein Gespräch und nicht irgend ein Info-/Fakten-Abchecken ... Hängt natürlich auch von der Fähigkeit des Gegenüber ab ...

Gruss,
crazygecko


Zuletzt bearbeitet von CrazyGecko am Do 31.03.2005 14:17, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
ZeroFlash

Dabei seit: 11.02.2005
Ort: -
Alter: 33
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 31.03.2005 14:23
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

ja der verlauf des gespäches hängt vorallem auch von deinem gegenüber ab. wenn die dich von vornherein nicht "riechen" können, hast du eh schon schlechte Karten.

Also am besten ganz du selbst sein und nicht verkrampfen.

Bereite dich auf Basic Fragen vor... warum du etc dann informier dich gut über das unternehmen, damit du dann auch mal ne frage direkt über den "verein" stellen kannst und halt fragen wie, urlaub, vergütung, berufsschule und so...

damit sehen die dann auch das du entschlossen bist und diese stelle wirklich willst.
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen Vorstellungsgespräch beim SWR in Stuttgart.
Vorstellungsgespräch beim SWR: Mediengestalter Bild u Ton
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Allgemeines - Bild und Ton


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.