mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Mi 07.12.2016 16:05 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Technik beim Cutten von Filmen vom 17.12.2006


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Allgemeines - Bild und Ton -> Technik beim Cutten von Filmen
Seite: 1, 2, 3  Weiter
Autor Nachricht
SilverTiger
Threadersteller

Dabei seit: 17.12.2006
Ort: Deutschland
Alter: 25
Geschlecht: Männlich
Verfasst So 17.12.2006 12:42
Titel

Technik beim Cutten von Filmen

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hi Leute, ich schneide seit ca. 2 Jahren "professionell" (von 2001 bis Ende 2004 mit LegoStudios) Videos zu allen möglichen Themen. Jetzt benutze ich MAGIX video delue 2007 PLUS. Ich wollte einmal fragen, ob mir noch ein Profi irgendwelche Tipps zum Schneiden geben kann, Ratschläge für Techniken. Ich würde mir sehr freuen, danke!
  View user's profile Private Nachricht senden
schattenjaeger

Dabei seit: 03.11.2005
Ort: Kiel
Alter: 27
Geschlecht: Männlich
Verfasst So 17.12.2006 13:59
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Also erstmal würde ich sagen vernünftige Software wie das Produktion Studio von Adobe. Das ist standart, so viel ich weiß. Die Fernsehsender etc. benutzen noch ein anderes, dessen Name mir grad nicht einfällt, dasss aber auch sehr prof ist. Für Technicken etc. gibt es Bücher und eine Asubildung die nennt sich Mediengestalter Bild und Ton. Du solltest dir viele Fernsehserien, Filme etc. anschauen und auf den Schnitt achten etc. Das würde dir wohl sehr helfen. Ich bin nicht so ganz firm in der Sache, da mein Augenmerk auf Screen und Printmedien liegt, aber ich habe ein Praktikum als Mediengestalter Bild und ton gemacht und habe einige in meinem Freundeskreis, die das als Hobby betreiben sowie ich es als Hobby hab mit Photoshop zu arbeiten. Man bekommt zwar viel mit, aber ich würde dir empfehlen ein Buch zu kaufen und sich die Software zu besorgen. Ich weiß zwar, dass man mit Magix auch gute Sachen hinkriegen kann, aber wenn man was besseres machen möchte, sollte man auch die Möglichkeit haben mit entsprechender Software sachen ausreizen zu können und nicht nur anzukratzen.
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
Mr. Jack

Dabei seit: 03.08.2006
Ort: Köln
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst So 17.12.2006 18:11
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Naja... professionell bedeutet ja eigentlich dass du dein geld damit verdienst.

Aber schön dass du so früh damit anfängst. Es gibt gute bücher über den Schnitt. "Film verstehen" von James Monaco ist ein Buch dass die grundlagen zu beinahe jedem Bereich des Films behandelt. "The Blink of an Eye" ist auch ein gutes Buch zum thema Schnitt, allerdings in Englisch.

Die Fernsehsender etc schneiden mit AVID, was für dich allerdings zu teuer sein dürfte. Wenn du dich aber mal in Adobe Premiere oder Final Cut oder Vegas von Sony reinarbeitest haste grundsätzlich schonmal durch die Praxis viel Theorie gelernt.

MFG, Jack
  View user's profile Private Nachricht senden
SlipFinger

Dabei seit: 04.01.2005
Ort: Oberriexingen
Alter: 42
Geschlecht: Männlich
Verfasst So 17.12.2006 18:33
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Mit was für einem Programm du schneidest ist eigentlich egal.
Wenn du Zeit und Geld über hast kannst du ja mal bei der SRT oder sonstwo einen Kurs in Gestaltung belegen. Bücher sind natürlich auch was feines. Es kann nie schaden, wenn man schonmal was vom goldenen Schnitt, Bild- und Tonschere etc gehört hat. Als nächstes kommt es darauf an, was für Filmchen du schneidest, da es für Filme, Musikvideos und Werbespots unterschiedliche Richtlinien gibt.
Tipps gibt es viele, aber wozu genau willst du Tipps haben? Wann der Richtige Zeitpunkt für den Schnitt ist? Ob jetzt besser ein harter Schnitt oder doch lieber eine Blende benutzt wird? Welche Version einer Aufnahme du nehmen sollst? Welche Musik zu der Szene passt?
Ich kann mal schauen ob ich meine Unterlagen von meiner SRT-Schulung noch finden und digitalisieren kann, damit hättest du mal ein paar Basics, die du wahrscheinlich eh schon unbewusst nutzt, aber nach Studium der Unterlagen auch weist warum du sie benutzt.

Und wenn du Filme schneiden willst hier ein paar Tipps für Filme die es zu analysieren lohnt:
So ziemlich alles von Alfred Hitchcock
Die Fahrraddiebe von Vittorio De Sica
Filme von Sergej Michailowitsch Eisenstein z.B. Panzerkreuzer Potemkin

Die o.g. Filme waren Teil meines Gestaltungslehre-Unterrichts.
  View user's profile Private Nachricht senden
SilverTiger
Threadersteller

Dabei seit: 17.12.2006
Ort: Deutschland
Alter: 25
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 18.12.2006 19:03
Titel

Professionell?

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Danke! Ich habe über meine Schule einen Film gedreht, den finde ich persönlich ganz gut gelungen (außer das die Kameraschwenks sehr ungenau und stockend sind). Ich habe den Film bei MyVideo (so wie er bis jetzt fertig ist [der is noch net wirklich fertig]) reingesetzt. Wenn sich jemand den Film mal anschauen mag und mir mal Verbesserungsvorschlge oder ein Lob^^ schreiben könnte, dann wäre ich ihm sehr verbunden. Im Großen und Ganzen möchte iche infach wissen ob ich mit dieser Art von Schnitttechnik auf dem guten Wge bin oder ob es alles andere als porfessionell und gut wirkt. danke *zwinker*

Der Link ist:

http://www.myvideo.de/watch/461135
  View user's profile Private Nachricht senden
Endless_Dark

Dabei seit: 30.10.2006
Ort: stuttgart
Alter: 28
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Mo 18.12.2006 19:34
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

ich finds irgendwie... nunja... langweilig * Keine Ahnung... *

aber liegt eher an der kameraführung als am schnitt, von demher

...und ohne nen hintergrund was wie wo warum deine schule überhaupt macht kann man auch keinen schnitt kritisiern *zwinker* (find ich)
  View user's profile Private Nachricht senden
SilverTiger
Threadersteller

Dabei seit: 17.12.2006
Ort: Deutschland
Alter: 25
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 19.12.2006 13:50
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Naja, es is halt ne doku üba die schule---- ne art trailer. soll ja kein thriller werden. der film is für den belgienaustausch
  View user's profile Private Nachricht senden
olli26

Dabei seit: 15.12.2005
Ort: München
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 19.12.2006 14:24
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

hatte er nach software gefragt? ja? komisch, hab garnix gesehn.
avid heisst die software.....

aber..war das teil der frage?

kann leider nicht mithalten hier, weil ich trotz des stolzen besitzes von premiere pro und after effects nix
mache mit filmen, von privatpornos mal abgesehn.

ich find das so krass irgendwie, echt leute.

einer kommt und sagt schon er benutzt magix irgendwas, will nur mal so vorsichtig ne frage stellen und echt
der ERSTE satz is, hol dir adobe.
WOOOZU????????????????????????????????????

hochachtungsvoll
olli
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen Filmen in den USA?
Wie fange ich an zu filmen?
Wer kann ein Interview filmen?
Farbige stellen in SW-Filmen
Druckdaten zur Verwendung in Filmen
negativ multiplizieren in filmen
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: 1, 2, 3  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Allgemeines - Bild und Ton


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.