mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Sa 10.12.2016 21:59 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: [suche] beste filmqualität für anim. renderings? vom 24.02.2006


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Allgemeines - Bild und Ton -> [suche] beste filmqualität für anim. renderings?
Autor Nachricht
gretchen
Threadersteller

Dabei seit: 04.10.2005
Ort: mönchengladbach
Alter: 36
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Fr 24.02.2006 15:48
Titel

[suche] beste filmqualität für anim. renderings?

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

eine etwas kompliziertere frage, die sich an diejenigen richtet, die mit renderings und tiffsequenzen arbeiten etc...

also: es wurde eine jpeg-sequenz mit cinema 4d erstellt, und diese soll nun mit premiere pro in einen film gewandelt werden. wenn man nun ein avi rendert, hat das endresultat, wenn man es im media player schaut, schlieren, d.h. es sieht einfach unsauber aus.

rendert man die gleiche jpeg-sequenz als quicktime, ist das resultat bombig! klar, man könnte jetzt eine riesige datenmenge an bmps erstellen, und daraus eine sequenz usw., aber die frage, die sich stellt ist einfach, warum ist das quicktime format mit den gleichen quelldaten perfekt, und das avi unsauber?
jetzt fragst du dich sicher: warum nehme ich dann nicht einfach die quicktime datei?
weil dieser film an kunden gehen soll, und nunmal nicht jeder einen quicktime player hat. wir sind auf der suche nach dem gängigsten format.

was machen eigentlich die großen firmen? die werden doch sicher keine quicktimes rendern...

hat jemand irgendwelche vorschläge?

dank im vorraus...
  View user's profile Private Nachricht senden
Doger2

Dabei seit: 04.05.2005
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Fr 24.02.2006 17:27
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Ich weiss das beantwortet jetzt nicht deine Frage, aber man kann die Formate ja auch umkonventieren und das sollte ohne qualitätsverlust gehen. Wenn Cinema4D also nicht so die tolle AVI komprimierung ausspuckt dann vielleicht einfach von quicktime in avi umkonvertieren?

Gruss
Doger
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
gretchen
Threadersteller

Dabei seit: 04.10.2005
Ort: mönchengladbach
Alter: 36
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Fr 24.02.2006 18:22
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

ja, das beantwortet meine frage leider nicht, denn es geht nicht um cinema 4d, da kommen ja nur die jpegs her. es geht einfach um den dramatischen qualitätsunterschied einer mov zu einem avi, mit den gleichen quelldaten aus premiere pro. aber nix für ungut.

noch jemand eine eventuelle antwort?
  View user's profile Private Nachricht senden
Mac

Dabei seit: 26.08.2005
Ort: Köln
Alter: 55
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 24.02.2006 19:12
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Grundsätzlich ist beim Rendern dazu zu raten, immer einzelne Bilder (TIF, TGA oder BMP) zu rendern. Das kann man dann später so komprimieren, wie man will.
Bitte nie direkt als Quicktime oder AVI oder sonstwas rendern. Wenn der REchner abkackt ist alles für ömme. Und JPG verbietet sich von selbst.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
cleaner
Moderator

Dabei seit: 22.01.2003
Ort: CASSELFORNIA
Alter: 42
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 24.02.2006 19:41
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

und bei dem ganzen gerede über quicktime und avi sollte klar sein, dass wir bitte von unkomprimiertem material reden.
ansonsten braucht man sich über qualitätsverluste ja nicht zu wundern.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
robertlechner

Dabei seit: 08.02.2005
Ort: Bergisch Gladbach, DE
Alter: 34
Geschlecht: Männlich
Verfasst Sa 25.02.2006 05:40
Titel

Re: [suche] beste filmqualität für anim. renderings?

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

gretchen hat geschrieben:

was machen eigentlich die großen firmen? die werden doch sicher keine quicktimes rendern...


Doch. Ständig. Bei 9 Terabyte Platz auf dem Netzwerk ist das allerdings auch wenig beanspruchend *zwinker*

Die Information, welches "Quicktime" oder "AVI" du gerechnet hast, hast Du uns ja leider vorenthalten. Schliesslich sind beide Formate nur "Container" für entsprechend kodiertes/komprimiertes Material.
So gibt es bei Quicktime ja z.b. den Sorenson Codec und viele andere, bei Premiere kannst Du z.b. auch Cinepak oder andere Codecs in einem AVI-File "einbunkern".
Die Wahl des Codec beeinflusst in letzer Hinsicht dann auch die Qualität. Wenn Du keine Kompression wählst, wird das Ergebnis qualitativ kaum voneinander zu unterscheiden sein, egal ob AVI mit Premiere oder QT Mov.
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen Beste System für AVID
beste 3D Animations Agentur im Bereich D/A/CH?
Beste Schnittlösung Soft- und Hardware
Dreieck effekt, beste umsetzung?
Beste DVD-Authoring - Einstellungen
Beamer-Präs: Film & Logos einblenden lassen. Beste Lösun
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
MGi Foren-Übersicht -> Allgemeines - Bild und Ton


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.