mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: So 04.12.2016 01:14 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Soundbearbeitung mit WaveLab vom 08.07.2004


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Allgemeines - Bild und Ton -> Soundbearbeitung mit WaveLab
Autor Nachricht
femaleartist
Threadersteller

Dabei seit: 04.08.2002
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Do 08.07.2004 20:44
Titel

Soundbearbeitung mit WaveLab

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

das Problem


wie bekomme ich mit WaveLab dieses Zischen da raus?
  View user's profile Private Nachricht senden
kronimusik

Dabei seit: 11.02.2004
Ort: -
Alter: 37
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 08.07.2004 20:56
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

da gibts nen plug in nennt de-esser,damit müsstest du die zischlaute rausbekommen.
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
Gustaf.R

Dabei seit: 08.07.2004
Ort: Dillingen
Alter: 54
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 08.07.2004 22:09
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

lohnt sich denn die ganze arbeit bei dem kurzen stück.
außerdem würde ich generell die qualität des sounds überarbeiten. klingt noch etwas dumpf.

bin gespannt auf ein update

grüße
gustaf
  View user's profile Private Nachricht senden
honsi

Dabei seit: 08.04.2002
Ort: -
Alter: 32
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 08.07.2004 22:13
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

für alle, dies noch nich wussen ... das zischen nennt man auch hihat.

Lächel
  View user's profile Private Nachricht senden
femaleartist
Threadersteller

Dabei seit: 04.08.2002
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Do 08.07.2004 23:17
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

@gustaf
nein, für das kurze Stück lohnt sich der Aufwand sicher nicht, war nur als Beispiel gedacht.
Wir stellen grad ein Demo zusammen und haben nur eine sehr schlechte Proberaumaufnahme.

/die, jetzt minimal besser, im Pressekit gelandet ist.

Zu hören gibt's was, nachdem wir im Studio waren (vielleicht in 'nem Monat).

@honsi
Eine Hihat die so unglaublich unangenehm zischt ...
Chertzkeks *zwinker*
  View user's profile Private Nachricht senden
i47

Dabei seit: 03.06.2004
Ort: München
Alter: 41
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 16.08.2004 16:29
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

und warum stellt ihr jetzt ein demo zusammen, wenn ihr bald ins studio geht?
solche aufnahmen, wie bei dem beispiel verschrecken ehr und überzeugen eigentlich keinen, der das hört, von den qualitäten der band... man hört ja auch nich viel... Lächel

aber für den notfall nur so als tip:
wenn der proberaum einigermassen groß genug ist, dass sich das schlagzeug und die anderen instrumente räumlich etwas getrennt aufstellen lassen (sollt so ab 30qm gehen), sollte man sich n paar micros mehr besorgen und das schlagzeug getrennt vom rest aufnehmen... (z.b. mit nem 4spur Minidisk oder auch nem 4SpurTaperecorder)
dann kann man im machhinein z.b. allein schon mit nem equalizer/de-esser und nem guten händchen dafür die krassen höhen der hihats oder ähnliche problem rausnehmen...

die benötigte hardware bekommt man auch relativ günstig geliehen, im music-shop eures vertrauens zum beispiel.

i47


Zuletzt bearbeitet von i47 am Mo 16.08.2004 16:34, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
honsi

Dabei seit: 08.04.2002
Ort: -
Alter: 32
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 16.08.2004 19:15
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

jupp .. bzw. mit günstigen mitteln wohl am besten:

erst den drummer abnehmen ... optimalerweise jede trommel, becken was weiss ich einzeln --> teure ausrüstung. notfalls halt wirklich mit einem mikro. im raum viele hindernisse aufstellen und decken drüber hängen (stühle). dann erst drummer aufnehmen. dann spielt der bassist seinen part drüber. danach rhytmussgit ... leadgit .. vocals. weisste was ich mein? Lächel

dann haste schöne getrennte saubere spuren. und für nen richtig dicken sound kannste paar spuren aufnehmen und übereinander kleben. hört sich bei den gitarren schön amtlich an. ( 4 spuren (nich einfach kopieren). dann eine vollrecht von panning, einen halbrecht, halb link und volllinks)

peace,
honsi

P.S.: habe das auch noch nie gemacht, bin nich so der rocker .. habs aber in anderen foren so gelesen Lächel
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen wave Qualität mit WaveLab verbessern, aber WIE
Platten mit Wavelab aufnehmen -> problem
in wavelab tonhöhe pitchen/Computerstimme erzeugen
Wavelab - Dynamischer Tonband Abbremseffekt? Stoppeffekt
Steinberg Wavelab 5 - Wave BPM ermitteln und neu anpassen
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
MGi Foren-Übersicht -> Allgemeines - Bild und Ton


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.