mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Fr 09.12.2016 13:02 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Selbst Hörbuch aufnehmen vom 07.12.2004


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Allgemeines - Bild und Ton -> Selbst Hörbuch aufnehmen
Seite: 1, 2, 3  Weiter
Autor Nachricht
Anti78
Threadersteller

Dabei seit: 16.09.2003
Ort: Tbb/Mz/M
Alter: 38
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 07.12.2004 09:20
Titel

Selbst Hörbuch aufnehmen

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hi Leuts.

Ich möchte meiner Freundin zu Weihnachten ein selbst gesprochenes Hörbuch auf CD schenken.
Habs mir so vorgestellt, dass ich mir ein Buch nehme, an meinen Laptop en Mikro hinhäng, auf Record drücke und dann anfange vorzulesen.
Und das ganze Werk nach dem Bearbeiten auf CD brenne.


So hört sich das ja leicht an, aber ich habe noch nie was mit Audiofiles am Rechner gemacht. mein Äusserstes war in meinen Jugendjahren mal was auf ne Cassette zu babbeln.


Könnt ihr mir helfen? Was brauche ich dafür (Hardware, Software), wieviel darf das zeugs kosten (hab auch noch kein Micro), welche Kenntnisse, in welchem Format müssen die Audiofiles sein, damit sie ein normaler CD-Player abspielen kann?


Danke schon mal für die Hilfe.
  View user's profile Private Nachricht senden
l'Audiophile

Dabei seit: 16.09.2004
Ort: Berlin
Alter: 35
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 07.12.2004 09:30
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Zitat:
Habs mir so vorgestellt, dass ich mir ein Buch nehme, an meinen Laptop en Mikro hinhäng, auf Record drücke und dann anfange vorzulesen.


Im Prinzip gehts genau so.
Zum Format: Wave
Zur Software: Es gibt unzählige Freeware-Wave-Editoren im Netz, einfach mal googeln. Hier im Forum wurden aber auch schon einige genannt. Jetzt werden zwar einige kommen, die sagen: "Kauf dir Cubase oder Logic, die sind geil!". Da es sich aber nur um ne einmalige Sache handelt, bzw, du sowieso nur eine Aufnahmespur benötigst, bist du mit nem Freeware-Tool wie Audacity gut bedient.
Zum Mikrofon: Ist eigentlich auch ne finanziell abhängige Sache, aber einigermaßen gute Sprechermikrofone gibts auch schon für ca. 30 Euro. Ein Popschutz ist bei deinem Vorhaben wichtig. Kannst du allerdings mit nem Kleiderbügel und einer, von deiner Freundin geklauten Strumpfhose, leicht selbstbauen.

Link zu Audacity: http://audacity.sourceforge.net/


Zuletzt bearbeitet von l'Audiophile am Di 07.12.2004 09:32, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Anzeige
Anzeige
morfkor
Account gelöscht


Ort: -

Verfasst Di 07.12.2004 09:31
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

also als allererstes kann ich dir schonmal sagen das es so einfach wie du es da oben geschrieben hast
nicht geht. hörbucher werden in tonstudios aufgenommen, genau wie filmsynchronisationen oder
werbesprecher. das ganze wird durch verschiedene limiter, compressoren etc. gejagt damit das
ultimo aus der stimme rausgeholt wird. wenn du einfach nur ein micro an deinen rechner hängst
und damit dann aufnimmst, würde sich beim abspielen dieser dateien auf einer ordentlichen anlage
nach spätestens 5 minuten dein gehör verabschieden, weil es warscheinlich zu höhenlastig ist,
kratzt oder sonst irgendwie verfälscht ist.
teuere hardware etc. ist in deinem fall wohl nicht angebracht, aber was eigentlich unabdingbar ist,
ist ein saugutes mikrofon. mit einem guten mikrofon hast du schon die halbe miete.
mit einem billigmic ausm technikgroßhandel wirst du nicht glücklich, schaue dich lieber mal
bei www.thomann.de um. nach der aufnahme würde ich die stimme mit WAVELAB (von steinberg)
nachbearbeiten... etc. pp.
wenn ein normaler cd-player die cd abspielen soll, musst du die dateien als WAV's brennen.

kleiner tipp: http://www.westpark-studios.de -> KOSTPROBEN -> LAUTSTÄRKE IM WERBEBLOCK
anhören!
 
Anti78
Threadersteller

Dabei seit: 16.09.2003
Ort: Tbb/Mz/M
Alter: 38
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 07.12.2004 10:14
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hm, ok, jetzt weiß ich wenigstens auch was en en popschutz ist.

Nachdem ich mir das bei den Wavestudios angehört habe, bin ich doch leicht entmutigt.

Hat es also gar keinen Sinn, dass ich damit anfange?
  View user's profile Private Nachricht senden
morfkor
Account gelöscht


Ort: -

Verfasst Di 07.12.2004 10:16
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Anti78 hat geschrieben:
Hm, ok, jetzt weiß ich wenigstens auch was en en popschutz ist.

Nachdem ich mir das bei den Wavestudios angehört habe, bin ich doch leicht entmutigt.

Hat es also gar keinen Sinn, dass ich damit anfange?



naja, wenn deine freundin keine allzu verwöhnte "hörbuchleserin" Grins ist, wird es mit nem
halbwegs teuren mikrofon schon hinhauen. aber richtige superqualität kriegste halt nicht
hin, und es nervt halt wenn man ein ganzes buch hört und andauernd zischt und kracht es etc.
vielleicht will die das ja auch mal zum einschlafen anhören, und wenn es dann ganz leise
läuft hörste auf einmal nur noch krachen und knacken etc.
is halt schwierig.


Zuletzt bearbeitet von am Di 07.12.2004 10:17, insgesamt 1-mal bearbeitet
 
Anti78
Threadersteller

Dabei seit: 16.09.2003
Ort: Tbb/Mz/M
Alter: 38
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 07.12.2004 10:23
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

morphcore hat geschrieben:
naja, wenn deine freundin keine allzu verwöhnte "hörbuchleserin" Grins ist, wird es mit nem
halbwegs teuren mikrofon schon hinhauen. aber richtige superqualität kriegste halt nicht
hin, und es nervt halt wenn man ein ganzes buch hört und andauernd zischt und kracht es etc.
vielleicht will die das ja auch mal zum einschlafen anhören, und wenn es dann ganz leise
läuft hörste auf einmal nur noch krachen und knacken etc.
is halt schwierig.


Nun ja, sie ist schon verwöhnt. Sie hört immer Hörbücher wenn sie was für die FH machen muss. Und sie hat es gerne, wenn ich ihr was vorlese. Deshalb kam ich ja auf die Idee.

Aber wenn es nur knackt und so hat es wohl keinen Sinn. *Schnief*
  View user's profile Private Nachricht senden
morfkor
Account gelöscht


Ort: -

Verfasst Di 07.12.2004 10:27
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Anti78 hat geschrieben:
morphcore hat geschrieben:
naja, wenn deine freundin keine allzu verwöhnte "hörbuchleserin" Grins ist, wird es mit nem
halbwegs teuren mikrofon schon hinhauen. aber richtige superqualität kriegste halt nicht
hin, und es nervt halt wenn man ein ganzes buch hört und andauernd zischt und kracht es etc.
vielleicht will die das ja auch mal zum einschlafen anhören, und wenn es dann ganz leise
läuft hörste auf einmal nur noch krachen und knacken etc.
is halt schwierig.


Nun ja, sie ist schon verwöhnt. Sie hört immer Hörbücher wenn sie was für die FH machen muss. Und sie hat es gerne, wenn ich ihr was vorlese. Deshalb kam ich ja auf die Idee.

Aber wenn es nur knackt und so hat es wohl keinen Sinn. *Schnief*


mit guter software bzw. genügend knowhow kannste schon gute ergebnisse erzielen.
einfach mal ausprobieren. aber wie gesagt, man braucht schon einiges an knowhow.
und soviel aufwand für ein einmaliges geschenk? ansonsten gehste halt in ein
tonstudio für 890€ die stunde! Grins
 
Anti78
Threadersteller

Dabei seit: 16.09.2003
Ort: Tbb/Mz/M
Alter: 38
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 07.12.2004 10:33
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

morphcore hat geschrieben:
mit guter software bzw. genügend knowhow kannste schon gute ergebnisse erzielen.
einfach mal ausprobieren. aber wie gesagt, man braucht schon einiges an knowhow.
und soviel aufwand für ein einmaliges geschenk? ansonsten gehste halt in ein
tonstudio für 890€ die stunde! Grins



Da muss ich grad mal kurz in meinen Geldbeutel gucken..... ah, ok, reicht für ein paar Stunden. * Ööhm... ja? *


Na gut. Anderer Vorschlag für ein Geschenk? Grins
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen Hörbuch selbst aufnehmen Zeitaufwand?
aufnehmen?
Wie sound aufnehmen?
Arbeitsschritte aufnehmen
Geräuschkulisse aufnehmen
Gesprochenes aufnehmen
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: 1, 2, 3  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Allgemeines - Bild und Ton


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.