mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Mo 05.12.2016 15:44 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Exporteigenschaften Premiere vom 13.02.2005


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Allgemeines - Bild und Ton -> Exporteigenschaften Premiere
Seite: Zurück  1, 2
Autor Nachricht
gleis24

Dabei seit: 22.12.2003
Ort: -
Alter: 36
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 14.02.2005 08:26
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Ja, nun. Blac Bloc. Dann mach das doch. Ich werds auch einmal versuchen.
Ich arbeite nicht professionel mit Video, sondern nur als Amateur. Als Amateur im eigentlichen sinne, nämlich von von amare - lieben. Insofern bin ich nicht permanent auf dem neustem Stand sondern greife auf älteres Wissen zurück und es war eben früher eher so das ich bei Premiere als export MPEG von minderer Qualität als machbar bekommen habe, die Bitrate nciht im Griff hatte oder kein DVD konformen Stream heraus bekommen hab. Wenn es jetzt einfacher geht, okay.
Jedoch schaut bei mir die Praxis ungefähr so aus: Maximal einmal im Monat, eher alle zwei, erstelle ich ein Video und das ist dann auch abgeschlossen. Ich exportier es mir als möglichst optimales AVI und archiviere diese dann. Erst dann erzeuge ich mir VCD oder SVCD, diese speichere ich ebenfalls ab. Beim rohmaterial wiege ich dann ab, was ich brauche und was nicht und das kommt auch ins Archiv. Und in fünf Jahren wenn ich einen 2 Meter HDTV Screen hab krame ich die alte Avi raus und rendere mir daraus einen neuen Stream mit interpolation auf den Standard, schärfung und Bitraten von denen wir heute noch träumen. Insofern glaube ich kaum das ich großartig zeit sparen werde wenn ich meinen absolut gangbaren workflow umstelle.

@gtz
Ja, danke. den huffyuv werde ich mal ausprobieren. Bin immer dankbar für Verbesserungen, für eine VCD als Endresultat mag der Unterschied marginal sein, aber verlustfrei ist nun einmal zukunftssicherer als verlustbehaftet.
  View user's profile Private Nachricht senden
blac bloc

Dabei seit: 18.02.2002
Ort: woanders
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Mo 14.02.2005 16:19
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

falls du wirklich als unkomprimiertes avi renderst, ist es zu 100% günstiger
die dv-files und das schnittprojekt zu archivieren. zum lernen von der materie
ist es schon mal ganz gut mit vielen verschiedenen progis zu arbeiten, aber auf dauer
viel zu zeitaufwendig. aber wenn du unbedingt mit deinen "workflow" weitermachen willst,
würde ich auch den huffyuv codec empfehlen.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Anzeige
Anzeige
gleis24

Dabei seit: 22.12.2003
Ort: -
Alter: 36
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 14.02.2005 18:51
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Ich speichere bestimmt kein unkomprimiertes Avi fürs Archiev ab. Falls ich das irgendwann behauptet hab dann höchstens im Suff.
Es ist doch so das DV sehr effektiv komprimiert, aber eben verlustbehaftet wärend Huff zwar auch kleiner als unkromiert aber eben verlustfrei. So wie meinetwegen JPEG Maximale Qualität und TIFF mit LZW.
Der durchschnittliche Camcorder komprimiert doch mit DV, oder? Durch das nochmalige abspeichern mit DV wird es ja nicht besser. Sicherlich ist man auf der Sicheren Seite und so weiter - aber ist der Unterschied bemerkbar?

Ich werd das mal vergleichen und dann für mich selber entscheiden. Für einen vernünftigen Vergleich mal in PS eine kurze Sequenz in TIFFs abspeichern und in PS mal übereinanderlegen. Oder was fällt euch ein?
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen Premiere CS4 Projekte mit Premiere Pro 2.0 bearbeiten?
Premiere 7.0 und /oder Premiere Pro 1.5 ?
premiere export 16:9
[Premiere PRO]
Premiere und Bilder
Einzelbilder in Premiere 6
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: Zurück  1, 2
MGi Foren-Übersicht -> Allgemeines - Bild und Ton


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.