mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: So 11.12.2016 09:04 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Beeinträchtigung von Festplatte durch Studiomonitore ? vom 11.07.2005


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Allgemeines - Bild und Ton -> Beeinträchtigung von Festplatte durch Studiomonitore ?
Seite: Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
Autor Nachricht
morfkor
Account gelöscht


Ort: -

Verfasst Mo 11.07.2005 13:06
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Lazy-GoD hat geschrieben:
morphcore hat geschrieben:
das mit dem stahl funktioniert nur bedingt. wenn stahl dann kohlenstoffarmen.

Kommt doch drauf an, wie dick die Platte ist. Eine 1-cm-starke Platte sollte ausreichen - ist halt auch sauschwer. Lächel


und sieht entsprechend scheiße aus. mal davon abgesehen, das man die scheiße so einbauen muss
das der klang nicht beeinträchtigt wird. ich meine ne 1-2 cm dicke stahlplatte im raum stört unweigerlich die
korrekte ausbreitung der schallwellen. und wie man das zeug befestigen soll is mir auch schleierhaft.
 
Lazy-GoD
Moderator

Dabei seit: 26.11.2001
Ort: -
Alter: 46
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 11.07.2005 13:08
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

morphcore hat geschrieben:
Lazy-GoD hat geschrieben:
morphcore hat geschrieben:
das mit dem stahl funktioniert nur bedingt. wenn stahl dann kohlenstoffarmen.

Kommt doch drauf an, wie dick die Platte ist. Eine 1-cm-starke Platte sollte ausreichen - ist halt auch sauschwer. Lächel


und sieht entsprechend scheiße aus. mal davon abgesehen, das man die scheiße so einbauen muss
das der klang nicht beeinträchtigt wird. ich meine ne 1-2 cm dicke stahlplatte im raum stört unweigerlich die
korrekte ausbreitung der schallwellen. und wie man das zeug befestigen soll is mir auch schleierhaft.

Nicht einbauen... einfach auf's Gehäuse legen. Bei dem Gewicht verrutscht die auch nicht...

Aber ich halt mich da jetzt besser raus - bevor ich noch Illusionen zerstöre. Lächel
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
morfkor
Account gelöscht


Ort: -

Verfasst Mo 11.07.2005 13:14
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Lazy-GoD hat geschrieben:
morphcore hat geschrieben:
Lazy-GoD hat geschrieben:
morphcore hat geschrieben:
das mit dem stahl funktioniert nur bedingt. wenn stahl dann kohlenstoffarmen.

Kommt doch drauf an, wie dick die Platte ist. Eine 1-cm-starke Platte sollte ausreichen - ist halt auch sauschwer. Lächel


und sieht entsprechend scheiße aus. mal davon abgesehen, das man die scheiße so einbauen muss
das der klang nicht beeinträchtigt wird. ich meine ne 1-2 cm dicke stahlplatte im raum stört unweigerlich die
korrekte ausbreitung der schallwellen. und wie man das zeug befestigen soll is mir auch schleierhaft.

Nicht einbauen... einfach auf's Gehäuse legen. Bei dem Gewicht verrutscht die auch nicht...

Aber ich halt mich da jetzt besser raus - bevor ich noch Illusionen zerstöre. Lächel


das kann nicht funktionieren. der magnet strahlt ja nicht in eine richtung.
 
Lazy-GoD
Moderator

Dabei seit: 26.11.2001
Ort: -
Alter: 46
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 11.07.2005 13:23
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

morphcore hat geschrieben:
Lazy-GoD hat geschrieben:
Nicht einbauen... einfach auf's Gehäuse legen. Bei dem Gewicht verrutscht die auch nicht...

Aber ich halt mich da jetzt besser raus - bevor ich noch Illusionen zerstöre. Lächel


das kann nicht funktionieren. der magnet strahlt ja nicht in eine richtung.

Es ging doch nur darum, den einen Monitor/Lautsprecher auf's Computergehäuse zu stellen - wenn man dazwischen nun eine Stahlplatte legt, dürfte das funktionieren, ohne dass das Gehäuse eine hohe magnetische Strahlung abbekommt... In allen anderen Fällen sollte man natürlich deine Vorgehensweise beherzigen.


Zuletzt bearbeitet von Lazy-GoD am Mo 11.07.2005 13:24, insgesamt 2-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
morfkor
Account gelöscht


Ort: -

Verfasst Mo 11.07.2005 13:24
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Lazy-GoD hat geschrieben:
morphcore hat geschrieben:
Lazy-GoD hat geschrieben:
Nicht einbauen... einfach auf's Gehäuse legen. Bei dem Gewicht verrutscht die auch nicht...

Aber ich halt mich da jetzt besser raus - bevor ich noch Illusionen zerstöre. Lächel


das kann nicht funktionieren. der magnet strahlt ja nicht in eine richtung.

Es ging doch nur darum, den einen Monitor auf's Computergehäuse zu stellen - wenn man dazwischen nun eine Stahlplatte legt, dürfte das funktionieren, ohne dass das Gehäuse eine hohe magnetische Strahlung abbekommt... In allen anderen Fällen sollte man natürlich deine Vorgehensweise beherzigen.


naja. ich muss damit ja nicht glücklich werden. würde mich mit massiven stahlplatten
im zimmer irgendwie komisch fühlen... Au weia!
 
Lazy-GoD
Moderator

Dabei seit: 26.11.2001
Ort: -
Alter: 46
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 11.07.2005 13:28
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

morphcore hat geschrieben:
naja. ich muss damit ja nicht glücklich werden. würde mich mit massiven stahlplatten
im zimmer irgendwie komisch fühlen... Au weia!

Naja, eine Stahlplatte in der Größe der Gehäuseoberfläche empfinde ich jetzt nicht als "massive" Störung. Lackiert merkt man das doch auch gar nicht mehr...?!
  View user's profile Private Nachricht senden
morfkor
Account gelöscht


Ort: -

Verfasst Mo 11.07.2005 13:29
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Lazy-GoD hat geschrieben:
morphcore hat geschrieben:
naja. ich muss damit ja nicht glücklich werden. würde mich mit massiven stahlplatten
im zimmer irgendwie komisch fühlen... Au weia!

Naja, eine Stahlplatte in der Größe der Gehäuseoberfläche empfinde ich jetzt nicht als "massive" Störung. Lackiert merkt man das doch auch gar nicht mehr...?!




ich habe eine aversion gegen massives metall.
 
l'Audiophile
Threadersteller

Dabei seit: 16.09.2004
Ort: Berlin
Alter: 35
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 11.07.2005 13:41
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Naja, die Funktionalität ist mir momentan wichtiger als die Optik. Wohn hier ja nur zur Zwischenmiete, von daher ist es ja momentan sowieso nur eine temporäre Lösung.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
 
Ähnliche Themen [Streamingvideo] Auf Festplatte speichern
Festplatte für HDV Cam
real audio stream auf festplatte speichern
DV Bänder: Archivierung auf ext. Festplatte/DVDs
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Allgemeines - Bild und Ton


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.