mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Do 08.12.2016 01:36 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: rechnerkonfiguration für digitalen videoschnitt vom 14.11.2005


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Postproduktion -> rechnerkonfiguration für digitalen videoschnitt
Seite: Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
Autor Nachricht
morfkor
Account gelöscht Threadersteller


Ort: -

Verfasst Mo 14.11.2005 14:32
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

gtz hat geschrieben:
morphcore hat geschrieben:
budget sagen wir mal um die 2000€


oha. das wird nix.



soviel zur kompetenten hilfe.
dann sag mir bitte eine konfiguration zu einem preis der deiner meinung nach passend ist.
ich weis nicht wie weit die budgets hier ausgedehnt werden können.
brauche halt mal eine grobe linie.
 
keks0ne

Dabei seit: 31.03.2005
Ort: NRW
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 14.11.2005 14:46
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

gtz hat geschrieben:
morphcore hat geschrieben:
budget sagen wir mal um die 2000€


oha. das wird nix.


sehr hilfreich!

also ich denke das sollte mit dem genannten budget machbar sein...natürlich gibt es immer noch lösungen die proffesioneller/teurer sind.

sorry, wenn ichs überlesen hab.
soll es denn ein mac oder win system sein?
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
theflu

Dabei seit: 07.08.2003
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 14.11.2005 14:47
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

hmm wieso sollten 2000 nich reichen fürn nen starken prozessor, ram, graka und schnelle platte ? schon richtig das video schnitt anforderungen an die maschine hat aber soooooooooooo übertrieben auch nicht.
  View user's profile Private Nachricht senden
morfkor
Account gelöscht Threadersteller


Ort: -

Verfasst Mo 14.11.2005 14:49
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

keks0ne hat geschrieben:
gtz hat geschrieben:
morphcore hat geschrieben:
budget sagen wir mal um die 2000€


oha. das wird nix.


sehr hilfreich!

also ich denke das sollte mit dem genannten budget machbar sein...natürlich gibt es immer noch lösungen die proffesioneller/teurer sind.

sorry, wenn ichs überlesen hab.
soll es denn ein mac oder win system sein?



wir haben uns auf windows geeinigt.
wir kaufen die Adobe Video Collection
und brauchen eben einen rechner auf dem
dat ordentlich läuft.
damit sollten wir dann auch erstma klar kommen.
 
keks0ne

Dabei seit: 31.03.2005
Ort: NRW
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 14.11.2005 15:25
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

ADOBE Pemiere Systemanforderungen:


Intel® Pentium® III-Prozessor mit 800 MHz (Pentium 4 mit 3 GHz empfohlen)

Microsoft® Windows XP® (Adobe-Produkte unter Windows XP mit Service Pack 2 (US))

256 MB RAM (mindestens 1 GB empfohlen)

800 MB freier Festplattenspeicher für die Installation (so 200GB sollten schon drin sein)

Microsoft DirectX-kompatible Soundkarte (für Surround-Sound: ASIO-kompatible Mehrkanal-Soundkarte empfohlen)

CD-ROM-Laufwerk und CD-Rekorder (CD-R/-RW) für die CD-Erstellung
DVD-Recorder (DVD-R/RW+R/RW) für den Export auf DVD

32-Bit-Farbgrafikkarte für 1280 x 1024 Punkt Monitorauflösung (OpenGL-Karte empfohlen)

Für DV: OHCI-kompatible IEEE 1394-Schnittstelle und leistungsstarke UDMA 66 IDE- oder SCSI-Festplatte mit 7200 RPM (firewire und ne fixe festplatte mit mind. 7200 umdrehungen)

Für Digitalisierungskarten von Drittherstellern: Adobe Premiere Pro-zertifizierte Digitalisierungskarte




wenn du dich hierbei an die EMPFOHLENEN werte hällst, müsstest du mit 2000€ hinkommen.
  View user's profile Private Nachricht senden
morfkor
Account gelöscht Threadersteller


Ort: -

Verfasst Mo 14.11.2005 15:28
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

hast du nen link zu nem shop die evtl. komplettsysteme mit den anforderungen
anbieten? denn im selbs zusammenbauen bleib ich an jedem 2. wert hängen
und weis nich weiter. wie gesagt bin ne hardware null. typischer endbenutzer.
 
keks0ne

Dabei seit: 31.03.2005
Ort: NRW
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 14.11.2005 15:40
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

ne sorry, hab bis jetzt keine erfahrungen mit solchen shops gemacht. * Keine Ahnung... *
könnt dir auch nur nen spontanen google-link geben.

ich kann nur sagen das ich mit meinem "packard bell" recht zufrieden bin.
war n komplettsystem von saturn. * Ich will nix hören... *
hab mir nur kleinigkeiten ausgetauscht...

natürlich kommst du um einiges besser/günstiger wech wenn du ihn dir selbst zusammenstellst.
aber glaub mir, da kommen dann wieder andere probleme auf dich zu...

bei so nem komplettding kann man nich viel falsch machen.
aber immer schön drauf achten: irgendwo müssen sie immer sparen...und wenn es nur die kleine festplatte ist. *zwinker*
  View user's profile Private Nachricht senden
asc247

Dabei seit: 08.04.2005
Ort: bei Dresden
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 14.11.2005 18:22
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hallo,

also grundsätzlich reicht ein 1000 Mhz Prozessor fürs Videoschneiden zu, schneller ist besser gerade beim späteren Berechnen von Blenden, Effekten usw. Man kann auch mit einer großen 7200 U/M Festplatte arbeiten, Partitionen wäre aber gut. Arbeitsspeicher muss nicht riesig sein, 256 MB reichen zur Not.

Man sollte in jedem Fall genügend Festplatte frei behalte um das Endfile, den Film abzuspeichern, pi mal Daumen 13 Gb pro Stunde DV Material.

Adobe Premiere Pro arbeitet nur unter Windows Xp, richtig.

Mehr fällt mir im Moment nicht ein, Gruß Alex.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
 
Ähnliche Themen welchen digitalen Camcorder
Verständnisfrage Videoschnitt
Laptop Videoschnitt
Computerausstattung für Videoschnitt
NAS für Videoschnitt
[videoschnitt] Welches Programm?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Postproduktion


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.