mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Fr 02.12.2016 23:32 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: In Premiere capturen |DVD Master (Interlace o. Progressive)? vom 05.07.2006


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Postproduktion -> In Premiere capturen |DVD Master (Interlace o. Progressive)?
Autor Nachricht
_Hagbard_
Threadersteller

Dabei seit: 24.02.2006
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Mi 05.07.2006 22:12
Titel

In Premiere capturen |DVD Master (Interlace o. Progressive)?

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Moin,

ich habe jetzt einen Sony J-30 / SDI hier und diesen an meine Decklink Pro angeschlossen.

Jetzt möchte ich das Master von dem Digital Betacam Band in Premiere Pro geben. Nur ich frage mich gerade, was ich da für Settings nehme, wenn ich das Material später Mastern will.

Code:

Allgemein
 Bearbeitungsmodus: DeckLink Uncompressed
 Timebase: 25,00 fps

Videoeinstellungen
 Framegröße: 720H576V (1.422)
 Framerate: 25,00 Frames/Sekunde
 Pixel-Seitenverhältnis: D1/DV PAL Widescreen 16:9 (1,422)
 Halbbilder: Oberes Halbbild zuerst

Audioeinstellungen
 Samplerate: 48000 Samples/Sekunde

Aufnahmeformat
 DeckLink Capture

Video-Rendering
 Maximale Bittiefe: Ein
 Format der Vorschaudatei: Blackmagic Uncompressed AVI
 Kompressor: Blackmagic 10-bit 4:2:2 Codec
 Farbtiefe:16,7 Mio. Farben

Standardsequenz
 Videospuren gesamt: 3
 Art der Masterspur: Stereo
 Monospuren: 0
 Stereospuren: 3
 5.1-Spuren: 0
 Submix-Monospuren: 0
 Submix-Stereospuren: 0
 Submix-5.1-Spuren: 0


Das wäre der Vorschlag vom Adobe Premiere Pro 2.0 Template für die Decklink Karte.

Ist ja auch soweit alles schlüssig, doch wie verfahre ich mit den Halbbildern?

Code:

Halbbilder: Oberes Halbbild zuerst
Halbbilder: Unteres Halbbild zuerst
Halbbilder: Keine Halbbilder (Progressive Scan)


Diese Optionen könnte ich wählen. Denn ich überlege, ob man die DVD mit progressiven Material mastert. Dann könnte ich dieses ja gleich so in Premiere capturen und müsste kein Deinterlacing beim Encoding anwenden.

Master man DVDs nun mit Interlaced oder Progressivem Material und wenn Interlaced, welches Halbbild zuerst?


:EDIT:

Und: Ist das Vorgehen so in Ordnung :

Capturen in Premiere Pro und dann von dort in den MPEG-2 Encoder, der daraus ein DVD-konformes Video macht?

Gibts noch mehr zu beachten etc. Bin für Tipps immer dankbar ...

Gruß

Hagbard


Zuletzt bearbeitet von _Hagbard_ am Mi 05.07.2006 22:22, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
Superman

Dabei seit: 13.10.2005
Ort: Erde
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 13.07.2006 08:14
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Kann deine Kamera 16:9, weil das eingestellt ist?

Oberes Halbbild zuerst ist die Standarteinstellung, die du auch verwenden kannst.
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
niekem

Dabei seit: 19.08.2005
Ort: FFM
Alter: 100
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 13.07.2006 11:01
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Bei DV Material eigentlich:
unteres Halbbild zuerst

Da du aber in DV capturest und dein Footage auf DigiBeta vorliegt,
würde ich:
oberes Halbbild zuerst
wählen.
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen DVD von progressive in interlaced umwandeln?
premiere pro capturen
Premiere Film auf DVD
Aus Premiere eine DVD exportieren
[Hilfe] Von Premiere auf DVD
welches videoformat aus premiere für DVD ?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
MGi Foren-Übersicht -> Postproduktion


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.