mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Sa 10.12.2016 06:09 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Typo3 Tutorials vom 06.04.2005


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Tipps & Tricks für Nonprint -> Typo3 Tutorials
Seite: 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter
Autor Nachricht
webdeveloper
Threadersteller

Dabei seit: 25.05.2003
Ort: SG
Alter: 32
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 06.04.2005 20:55
Titel

Typo3 Tutorials

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hallo zusammen,

ich habe auf meiner Seite ein paar Typo3-Tutorials veröffentlich.
In erster Linie richten sich diese an die Anfänger unter euch. (der Rest darf natürlich auch schauen)

http://www.plug-one.de/spielwiese-playgroun/typo-3/

Für Feedback bin ich sehr dankbar.

Grüße
webdeveloper


Zuletzt bearbeitet von webdeveloper am Mo 26.09.2005 22:09, insgesamt 2-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Account gelöscht


Ort: -
Alter: -
Verfasst Mi 06.04.2005 23:53
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

is wat klein, oder? * Keine Ahnung... *
 
Anzeige
Anzeige
chrikle

Dabei seit: 02.05.2002
Ort: NRW
Alter: 40
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 07.04.2005 06:43
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

WER brauch eigentlich Typo3?
Das habe ich mich schon immer gefragt.
Wohl so Unternehmen, wo gleich 100 Leute
pro Minute einen Artikel verfassen, oder so?

Ich finde Typo3 ist ziemlich aufgebläht.
Hab mal PHPNuke getestet. Der hat mir im
warsten Sinne des Wortes den Speicher
zugemüllt. Ist es etwa das, was man den
Kunden heute verkaufen muß? Viele MBs?

Für einen kleinen Image-Auftritt lohnt sich das
doch sicher nicht, oder? Bis ich Typo3 (oder Nuke)
isntalliert und eingerichtet habe, dann noch das
Design in deren Templates stricke, da bin ich doch
mit meinen Dreamweaver schneller *fg*

Ist doch so, oder was meint Ihr dazu?

Nutzt Ihr wirklich für "JEDEN" Auftritt Typo3?
Oder wie jetzt? Man hört das ja nun fast an jeder
Ecke. Jeder "scheint" es zu kennen, und hat damit
schon die "Tollsten" Dinge gemacht. Welche?

@webdeveloper ich hab mal deinen Quellcode
mir angeschaut. FireFox fand einige falsch veschachtelte
Tags. Ist das etwa der Output von typo3???

Warum heist das eigentlich so? hmmmm....

Gruß
Chris


Zuletzt bearbeitet von chrikle am Do 07.04.2005 06:44, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
aUDIOfREAK

Dabei seit: 04.04.2002
Ort: Ansbach
Alter: 36
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 07.04.2005 07:10
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

chrikle hat geschrieben:
WER brauch eigentlich Typo3?
Das habe ich mich schon immer gefragt.
Wohl so Unternehmen, wo gleich 100 Leute
pro Minute einen Artikel verfassen, oder so?

Ich finde Typo3 ist ziemlich aufgebläht.
Hab mal PHPNuke getestet. Der hat mir im
warsten Sinne des Wortes den Speicher
zugemüllt. Ist es etwa das, was man den
Kunden heute verkaufen muß? Viele MBs?

Für einen kleinen Image-Auftritt lohnt sich das
doch sicher nicht, oder? Bis ich Typo3 (oder Nuke)
isntalliert und eingerichtet habe, dann noch das
Design in deren Templates stricke, da bin ich doch
mit meinen Dreamweaver schneller *fg*

Ist doch so, oder was meint Ihr dazu?

Nutzt Ihr wirklich für "JEDEN" Auftritt Typo3?
Oder wie jetzt? Man hört das ja nun fast an jeder
Ecke. Jeder "scheint" es zu kennen, und hat damit
schon die "Tollsten" Dinge gemacht. Welche?

@webdeveloper ich hab mal deinen Quellcode
mir angeschaut. FireFox fand einige falsch veschachtelte
Tags. Ist das etwa der Output von typo3???

Warum heist das eigentlich so? hmmmm....

Gruß
Chris


ich bin da mal deiner meinung... ich hab auch ein paar kollegen, wie wahnsinnig überzeugt sind von typo... ich sags mal so - typo is geil! typo is mit eines der besten open source cm-systeme (wenn nicht das beste) aber wie du schon sagst, für die meisten kleinen unternehmenswebseiten, in denen grad mal alle halbe jahre der newsbereich gepflegt wird viel zu überladen - und vor allem für den endkunden viel zu kompliziert in der anwendung... ich hab meinen kollegen dann mal ein selbstprogrammiertes cm-system von mir gezeit, das eben nur das kann, was ich auch für die seite brauch - da hamse dann erstmal Au weia! - "o-ton - das is ja schön einfach aufgebaut"...

aber gut - muss jeder selbst entscheiden... aber wenn ich n kasten bier brauch, nehm ich ja auch net den kompletten getränkemarkt mit heim - der bierkasten is schwer genug zum heimtragen Grins
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
webdeveloper
Threadersteller

Dabei seit: 25.05.2003
Ort: SG
Alter: 32
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 07.04.2005 07:23
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

ohh leutz...
meine meinung dazu kommt heute abend oder morgen abend, muss nu zur arbeit.

aber ein statement zu euren posts kann ich mir (leider) nicht verkneifen... sorry *hehe*
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
chrikle

Dabei seit: 02.05.2002
Ort: NRW
Alter: 40
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 07.04.2005 07:26
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

aUDIOfREAK hat geschrieben:

aber gut - muss jeder selbst entscheiden... aber wenn ich n kasten bier brauch, nehm ich ja auch net den kompletten getränkemarkt mit heim - der bierkasten is schwer genug zum heimtragen Grins


Gutes Beispiel Jo! Lächel

Ich selber bastel nun auch seid einiger Zeit für Kunden kleine CM-Systeme (wenn man das so nennen kann *g*)
Sprich, wirklich nur das, was die für die Verwaltung Ihrer HP brauchen. Aber das sind auch einfache Webseiten.
Nichts aufwendiges. Mich interessiert es halt einfach mal, ab wann sich son Typo3 lohnt?
Kennt vielleicht jemand mal ein paar Beispiele, wo man mal die "Dimensionen" sieht? Vielleicht auch mit ein
paar Hintergrund-Infos (z.B.: Firmen-Größe, Aktualität: 10-100 Artikel/Tag,...)
Auch, um mal Kunden zu zeigen, ob das für seinen Auftritt überhaupt Sinn macht.

Klar, der Schritt geht ganz klar dahin, das die Kunden Ihren Auftritt selber pflegen wollen, um Kosten zu sparen.
Ob die es damit dann auch erreichen, ist ja ein anderes Thema *lol*

Gruß
Chris
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
pRiMUS

Dabei seit: 09.09.2003
Ort: Vienna
Alter: 41
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 07.04.2005 07:55
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

referenzen findest du auf der t3 homepage.

ich finde t3 auch geil, wenns denn auch wirklich ausgenutzt wird. fürn friseur nebenan ist jedes cm-system overdosed. für firmen wo fast täglich news hinzukommen, und diese dann nochdazu von jedem verfasst werden darf, die dann "redaktioniert" werden müssen, dann macht t3 sinn.

auch nur, wenn genügend traffic auf der seite ist, das die news auch täglich an den mann/die frau kommen.

was nützt ne seite, die niemand ansurft. egal wie aktuell sie ist.

und was den output von t3 oder anderen cm-systemen ist, so habe ich bisher kaum eins gesehen, was w3c konformen code baut. (bis auf meins wenn ich will *zwinker*)

fazit: t3 ist geil, wenns denn benötigt und gerechtfertigt ist. ansonsten sind massgeschneiderte anzüge denen von der stange klar vorzuziehen
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Account gelöscht


Ort: -
Alter: -
Verfasst Do 07.04.2005 08:20
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

typo3 is halt gewachsen mit der zeit und daher ein wenig aufgebläht. bietet dafür aber auch alles was das herz begehrt. allerdings wirkt die architektur vielleicht etwas angestaubt, dafür ist diese aber höchst durchdacht und äußerst flexibel.und es ist nunmal eins der einzigen "echten" OS-enterprise-cms auf dem markt.

man muss sich mal damit beschäftigen, wenn man den einstieg gefunden hat, ists gar nicht soo schwer.

und zu den massen an "eigengebauten" sog. "cms" brauch ich ja wohl nichts zu verlieren: ich habe bereits hunderte probiert und keins hat wirklich überzeugt.

ausnahmen best. natürlich die regel.


type3 templates kannste auch in dreamweaver bearbeiten. der quelltext ist soweit ich weiß mit den xhtml-sttemplates auch gültig, extensions sind evtl. dann natürlich anzupassen. überhaupt ist die typo3-ausgabe variabel. templates dienen nur als grobes raster, alles andere baust du mit der internen konfigurationssprache auf. somit hast du einfach zugriff auf die optik im letzten detail. Das kann kaum ein CMS. Und das dolle ist: Du KANNST modifizieren, aber die standardtemplates geben auch standardquelltext vor, so dass du es nicht unbedingt brauchst und deine seite auch komplett css-gestalten kannst.


Zuletzt bearbeitet von am Do 07.04.2005 08:23, insgesamt 1-mal bearbeitet
 
 
Ähnliche Themen Tutorials C#
Tutorials
bryce5 tutorials
Tutorials für Photoshop ??
Video Tutorials
- aktuelle ps tutorials?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Tipps & Tricks für Nonprint


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.